@derBlaue; u. A. , Prozessbeschreibung Helm -> alte Kofferversion

  • Moin Micha, bzw @ll.


    Workshop ist gar nicht notwendig; ich schreibe das mal hier auf:



    Moped mit montierten Koffern auf den Seitenständer. Funktionierende Fangbänder sind hilfreich, aber nicht zwingend notwendig.


    Rechten Koffer öffnen. Helm mit der Unterseite, also Halsöffnung, nach innen hineinlegen. Also Halsöffnung -> Rückseite Koffer. Visier -> Fahrtrichtung.

    Die Rückseite des Koffers hat eine Ausbuchtung, zum Rad hin, quasi durch den Kofferträger. Geht aber NICHT bis zum hinteren Rand.

    Also Helm rein, die Rückseite erst linksbündig, Helmunterseite nach innen. Dann Helm in Fahrtrichtung nach vorne schieben, bis der Helmrand in die Beule rutscht. Dabei den vorderen Teil etwas anheben.


    Deckel geht knapp zu (grösste Schuberth-Schale) evtl Beule der Helm dan hochgeklappten Kofferdeckel leicht nach außen, der ist aber flexibel genug. Feddich.


    Muss man ausprobieren, ist erst frickelich, aber nach dem 15.x denkst nicht mehr drüber nach.



    Eignet sich nicht wirklich zum Helmdauertransport von hochedlen glanzlackierten Protzmützen. Der Knitterfreie scheuert während der Fahrt mit der rechten Seite unten am Kofferboden und mit der Helmoberseite am Kofferdeckel. Helmsäckchen hilft.


    Aber um beim schlendern durch zb Rothenburg o. d. Tauber die Hände freizuhaben astrein. Und eine 5XL Mohawk passt, gepresst, in den linken Koffer.


    Ich habe versucht, einen Helm in den linken Koffer zu packen, geht auch, aber da beult der Kofferdeckel viel stärker, obwohl optisch kein Unterschied. Oder liegt an meinen grossen Händen. Man weiss es nicht.



    Und jetzt bitte alle in den Selbstversuch, und auf jeden Fall auch Rückmeldung hier, gerne mit Fotodoku. Das könnte dann Peter irgendwo ins Archiv packen, damit man bei späteren Fragen nur verlinken braucht :rolling:

  • Post by dirkME ().

    This post was deleted by the author themselves: Doppelmoral. ().
  • Hallo Dirk,


    da muss ich nichts üben, alles schon endlos probiert (mit unseren Helmen).

    Ergebnis: Systemhelm 5,6,7 im alten Koffer passt nicht, Deckel geht auch mit Druck nicht zu, egal wie positioniert.

    Daher gibts bei mir nur die neueren Koffer.

    Damit Helm rein, Nase nach hinten zeigend, innen in die Ausbuchtung leicht anheben, zumachen - fertig.

    Geht rechts besser als links, passt aber auch links. geht mit Systemhelm 5, 6, 7 links, 7 passt aber rechts nicht.


    Bei der K1200LT passt alles easy, bei der K1200RS/GT im normalen Koffer garnichts, mit großen Deckeln wieder alles.


    Aber die einfachste Variante ist die schweizer Lösung: Helm auf den Sitz legen oder auf die Spiegel hängen - fertig. Geht auch problemlos mit den alten Koffern, klappt sogar ohne Koffer.


    Grüße


    Bernhard

  • Aber die einfachste Variante ist die schweizer Lösung: Helm auf den Sitz legen oder auf die Spiegel hängen - fertig. Geht auch problemlos mit den alten Koffern

    Etwas strukturierter, auch für teure Helme nutzbar, aber von einer speziellen Funktionalästhetik geprägt:


    Helmschloss-k.jpg


    Hält vor allem den Raum *im* Koffer frei für wichtigere Sachen ... ;):


    Und ja: Es ist dicht! So dicht, dass der Koffer nach Lagerung im Haus im Winter draußen nach einiger Zeit Unterdruck aufbaut.


    Tschüssi,

    Petra

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!