Posts by ChrisSG

    Schade. Voriges Jahr individuell konfigurierte Melvin Stahlflex für meine R1150 bei Till bestellt. Zum unschlagbaren Preis. Merkwürdig das niemand den Betrieb übernimmt, denke werden ja sicher auch Mitarbeiter gehabt haben...

    Im Ersatz (brauchbar) sollte gebraucht möglich sein.

    Leider scheint eine passende Vorderradfelge für das Modell und Baujahr leider, weder einfach, noch günstig zu besorgen sein. So jedenfalls meine kurze Recherche im Internet. Hinterrad ist kein Problem...

    OK, dann werde ich die so erst Mal weiter fahren und beobachten. Da ich das Vorderrad eh zeitnah ausbauen muss, zwecks neuer Bremsscheiben, werde ich das ganze dann mal ein wenig verputzen/ verschleifen...

    Als ob die so etwas sehen würden :kopfschuettel:

    Wenn ich so sehe wie pendantisch die meist gucken.

    Aber davon abgesehen, die HU gilt noch 1,5 Jahre ist also auch nicht mein vornehmliches Problem zur Zeit.

    Ich habe eben mal nachgeschaut, vernehmbaren Schlag kann ich nicht feststellen.

    Ich weiß leider nicht wie die da herein gekommen ist. Grobe Misshandlung beim Reifen montieren :/ Merkwürdigerweise ist der Keil genau gegen die Fahrtrichtung, wäre sonst nur erklärbar das man beim Abbocken, quasi rückwärts, gegen eine Kante oder scharfe Kante "gebumst" wäre.

    Rundlauf werde ich später checken. Da die Maschine kopflastig steht muss ich die erst mal vorne anheben um das Rad drehen zu können.


    Mit dem Kante glätten/ verputzen habe ich mir auch schon überlegt, um die Kerbwirkung der Beschädigung zu mindern.

    Nu ja - technisch mag das Zeug ja ganz nett sein, aber das Sicherheitsdatenblatt https://www.caramba.eu/downloa…-magic-wonder-aede659.pdf lässt schon ein wenig aufhorchen, insbesondere, wenn man sich dort Abschnitt 16 durchliest ...


    Tschüssi,

    Petra

    Der Gedanke kam mir auch, wenn ein Reinigungsmittelchen quasi "von alleine" seine Arbeit machen soll. Muss ja dann quasi eine Chemische Bombe sein, ob das dann auf Dauer für die Vielzahl der Materialien am Motorrad unbedingt so gut ist :/

    Und in dem verlinkten Video aus den 80ern wird generell kein Sterbenswörtchen von Überschlagschutz erwähnt... Ich meine auch mal irgendwo gelesen zu haben, dass BMW den Überschlagschutz beim ABS 3 (I-ABS) als Weltneuheit anpries.

    Danke für die Mühe Matthias,


    na ja die Sache mit den Kolbenringen und ähnliches halte ich generell für fraglich. Ölverbrauch ist meines Meinung nach auch damit nicht weniger geworden.

    Das mein eigentliches Ziel, den Dichtungen/ Dichtringen (die unbekannten Alters sind) etwas Pflege zukommen zu lassen, nicht erreicht wird oder im schlimmsten Falle eher verschlimmbessert werden: hätte ich nicht erwartet.


    Da das Kind nun einmal in den Brunnen gefallen ist (Oil Leak Stop ist seit etwa einem halben Jahr drin): beim jetzt anstehenden Ölwechsel nur Öl pur auffüllen und schauen wie sich die Sache entwickelt!? Oder muss zukünftig immer etwas zusatz Chemie dazu, um den Quellungsprozess aufrecht zu erhalten?

    Von meinem Abs 2 am Boxer kenne ich das auch nicht. Blöde Frage; wie alt sind denn die Reifen? Evt uralt Schlappen mit null Gripp, die im nassen einfach viel zu früh rutschen? Hätten wir bei unserem Sprinter auch mal; (Marken) Transporter Reifen mit jede Menge Restprofil, nach Dot ca 5 Jahre alt. Abs sprang im nassen öfters Mal bei normalen Bremsung an. Neue Reifen drauf und alles war gut.

    Wenn man gealtertes Material chemisch quillt, tut man bestimmt nichts gutes. Man himmelt dann noch intaktes Material gleich mit.

    Deine Meinung als Fachmann interessiert mich natürlich sehr. Hätte jetzt gedacht, das schlimmste was bei den Zusätzen passieren kann ist: keine Wirkung aber Geld verbrannt.

    Also beim nächsten Ölwechsel (steht jetzt eh an) lieber auf das Zeug verzichten und Öl pur einfüllen. Hatte eigentlich schon ein neues Fläschchen mitbestellt (und auch mal eins für das Getriebe Öl).

    Mannol hatte damals auf meine Anfrage auch nicht reagiert

    Hatte ich damals ja. Und dann war das Öl eh in meinen Boxern drin. Aufgrund der unbekannten Wartungshistorie, Alter und Laufleistung der beiden Q's , wurde es dann noch jeweils um eine Ladung (Mannol) Oil Leak Stop ergänzt, in der Hoffnung den WeDi Ringen und Dichtungen etwas " gutes" zu tuen...

    Wäre halt interessant zu wissen was wirklich dahinter steckt, sprich ob Mannol wirklich etwas an dem Öl geändert hat, oder nur "MBS"...

    Ich habe mir aus dem Internetversandhandel mineralisches Mannol Safari 20w50 bestellt. Zumindest war es als mineralisches Öl beschrieben. Auf dem Kanister steht jetzt allerdings "Motoröl auf Basis von Synthesetechnologie". Ist das jetzt doch ein Teilsynthetisches Öl, oder hat das minerlische Öl minimale Zusätze bekommen?

    Dann hat der Händler noch die olle Produktbeschreibung von Mannol aus dem Jahre 2020. Erging mir damals genau so. 2020 wars noch überall als "Mineralisch" beschrieben, geliefert oder bekommen hat man aber dieses "Synthetik Blend" :/

    Was der genaue unterschied ist, weiß ich leider auch nicht. Mannol hatte damals auf meine Anfrage auch nicht reagiert (Zu dem Zeitpunkt hatten die übrigens auch selber noch die alte Beschreibung auf ihrer ofiziellen Produkt Homepage).