To use all functions of this page, you should register.

Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    "JoNej" wrote:

    Kanarienvogel, wird im Bergbau immer gern genommen! :lollol:


    weil dieser Vogel unter der 'Decke' war, nahm er die Gase wahr, die leichter als Luft sind ....

    im Weinkeller machte das der Dackel des Winzers mit den kurzen Beinen auf dem Boden ..... :D :D
    mit K-rüßen aus dem Sauerland (Iserlohn-Sümmern/MK)

    Michael
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    Wenn Du eine Absauganlage mit nem "Dunstabzugshaupenmotor" basteln willst :confused:

    Was für ne Absaugleistung hat eigendlich so ein "Küchen-Propeller" :question:

    Bei den "richtigen" Motoren mußt Du auch auf genügend "Zuluft" sorgen, da diese Motoren schon bis zu 1000 m3/h Absaugen können (müssen) um auch wirklich die Abgase "ausser Haus" zu bekommen ;)

    Hier mal ein Beispiel für einen Abluftmotor:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ecovent.de/radialventilatoren.htm" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.ecovent.de/radialventilatoren.htm</a><!-- m -->

    Und hier mal noch ein Beispiel für die Schlauchführung (Abgasschlauch):
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ecovent.de/motorrad-absauganlagen.htm" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.ecovent.de/motorrad-absauganlagen.htm</a><!-- m -->

    Ich will Dir nix madig machen, aber ich würds bleiben lassen :?
    Gruß

    Sandy
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    Wie viel Abgasvolumen produziert denn eine ausgewachsene K?

    1l Hubraum. Der wird bei 1000 U/min Viertaktgerecht 500mal in der Minute befüllt und leergemacht. Das sind ganz bummelig gerechnet 500l Abgas in der Minute, wenn ich mich nicht doll vertu.

    In der Stunde sind das dann 30000 Liter, entspricht 30m³ Abluft pro Stunde.

    Edith:
    Natürlich im Standgas. Und natürlich wenn das Abgas direkt und ohne allzuviel "Nebenluft" vom Puff abgenommen wird.
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    Hi,

    wieviel Volumen hat denn die Garage? Ich würde oben und unten ansaugen, mit den Aluflex-Schläuchen hast du nicht lange Spaß, die Ruckzuck im Eimer, aber nicht teuer, kann man dann ab und an mal neu machen.

    Also folgendermassen: Aluflex-Rohr ( oder Gewebeschlauch, wenns gut werden soll ) vom Auspuff bis an die Wand, Wickelfalzrohr nach oben, in der horizontalen oben noch ein oder zwei T-Stücke als obere Absaugung, Ventilator ( z.B. Helios Inlinevent Rohrventilator RR 125, der macht 300 m³/h gegen 130 Pa ), Rückschlagklappe und Wetterschutzgitter in der Fassade. Denke aber dran, dass die 300 m³/h irgendwo herkommen müssen ( Im Zweifelsfall -15°C kalte Aussenluft ), da reichen keine Undichtigkeiten mehr zum Nachströmen. Preise kann ich raussuchen, wenn ich wieder auf der Arbeit bin.
    Gruß, Armin
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    Moin,
    ist das nicht alles etwas viel Aufwand für 1-2x mal im Jahr karachorisieren :o
    Oder passiert das jeden 2. Tag. ;)

    Gruß
    Peter
    "Lebe dein Leben!"
    aber "Freunde helfen Freunden!"
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    Unsere Dunstabzugshaube saugt mit einem 150 mm Abluftrohr 500m³/Std.
    Und..... auf höhe des Kochfeldes habe ich ein 200 mmm Zuluftrohr mit einer Lüftungsklappe. ;)
    Ergo sauge ich fast keine Warmluft ab ;)

    Gruß Wolfgang
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    Hallo!

    Ich sehe schon: mit einem Rohr aus dem Baumarkt wäre es nicht getan (war ja auch etwas naiv). Diesbezüglich danke für die Hinweise. Ist ja aber auch sinnvoll, sich so etwas einmal durchzudenken. Werde wohl bei der "Tor-auf-Methode" bei passablem Wetter bleiben. Man kann die K ja so stellen, dass sie vorzugsweise nach draussen pufft...
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    ich würde das Blechrohr (vielleicht tuts ja auch ein Stück Ofenrohr) an das Schlauchende machen, das zum Auspuff zeigt. So kann der Schlauch nicht so schnell überhitzen. Und eine Leimklemme aus dem Baumark (so eine überdimensionle Wäscheklammer) heftet das Ganze dann schnell an den Auspuff - oder zumindest in die Nähe davon.
    Dann sieht das Ganze eher aus, wie die professionellen Anlagen, die wir in der Werkstatt haben
    ... wenn du am rechten Ende des Lenkers drehst, wird die Landschaft schneller!!
  • Re: Ableitung Abgase aus Werkstatt: Erfahrungen?

    Abgasrohr gibt es auch aus VA, für Wohnwagenheizungen , klappt eigentlich ganz gut, da man aber
    bei längerem Motorlauf sowieso für Sauerstoff von draußen sorgen muß, kann man das dann auch gleich
    am geöffneten Garagentor machen , und den Puffschlauch nach draußen legen, Windrichtung beachten !
    MfG Michael


    "Ein Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze." (Gilbert Keith Chesterton; 1874-1936)


    Gefährlich, die Dunkle Seite, sie ist!

    Schnauze Yoda, und iss deinen Toast!