To use all functions of this page, you should register.

Fächerkrümmer orgn. an 12er RS/GT

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Fächerkrümmer orgn. an 12er RS/GT

    Fächerkrümmer orgn. ab Werk an der 12er RS/GT;

    dazu von Wiki:

    Fächerkrümmer
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Fächerkrümmer eines Formel-1-Motors

    Ein Fächerkrümmer ist ein optimierter Abgaskrümmer. Durch optimierte und auf den Fahrzeugzweck abgestimmte Krümmerrohrlängen, -durchmesser und -führungen für jeden einzelnen Zylinder kann die Motorleistung sowie der Drehmomentverlauf verbessert werden. Der Fächerkrümmer nutzt das Prinzip der Interferenz.


    Inhaltsverzeichnis
    [Verbergen]

    * 1 Funktionsweise
    * 2 Aufbau
    * 3 Anwendung
    * 4 Literatur

    Funktionsweise [Bearbeiten]

    Der Abgasausstoß bei einem Hubkolbenmotor ist nicht kontinuierlich. Beim Ladungswechsel entsteht beim Öffnen des Auslassventils ein starkes Druckgefälle zwischen Zylinder und Abgassystem. Dieser Ventilvorauslass erzeugt eine Druckwelle im Abgassystem. Die Druckwelle breitet sich mit Schallgeschwindigkeit in der Auspuffanlage aus. Es kommt in der Folge durch Gasstauungen und Reflexionen zu einem Rücklauf der Druckwelle. Trifft die reflektierte Druckwelle zum falschen Zeitpunkt wieder am Auslassventil ein, wird der Gaswechsel behindert. Durch die Abmessungen und die Form eines Fächerkrümmers wird die Entstehung von Interferenzen gefördert. Diese erzeugen zum richtigen Zeitpunkt (wenn das Auslassventil öffnet) einen Unterdruck im Abgasrohr. Die Abgase können den Zylinder ohne nennenswerten Gegendruck verlassen, der Kolben benötigt weniger Kraft um das Abgas auszustoßen. Es bleiben kaum Restgase zurück, daher ist die Füllung mit Frischgas besser. Die eingesparte Kraft und die bessere Verbrennung (weniger Restgase) bewirken eine Leistungssteigerung.