Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Kühlwasserschlauch geplatzt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kühlwasserschlauch geplatzt

    Hallo Leute,
    heute auf dem Nachhauseweg von Tante Louis ( Regenklamotten gekauft) ist mir mitten in der Stadt der Kühlwasserschlauch geplatzt.
    Hatte vorher schon Probleme mit der Kühlung, der Kühlerverschluß war kaputt. Die Dichtung im Verschluß war porös und dadurch gerissen. Bei der Wärme hat dann immer der Ausgleichsbehälter gebrodelt.
    Jetzt mit einem neuen Verschluß hat der Schlauch dem Druck wahrscheinlich nicht standgehalten. :evil:
    Mußte dann die gelben Engel anrufen und wurde dann Huckepack nach Hause gefahren.
    Hat jemand auch schon mal diese Probleme gehabt oder sind die Schläuche zuverlässig?
    Meine K ute hat auch schon 145000km auf dem Buckel.
    Grüße aus dem nassen Hamburg.
    --------------------------------------------------------------------------
    Wenn Dir jemand sagt:
    "Die Zeit heilt alle Wunden"
    Hau ihm auf die Fresse und sag
    "Ist gleich wieder gut !"
  • Re: Kühlwasserschlauch geplatzt

    Die Schläuche halten schon einiges aus. Nicht das die Kopfdichtung für zusätzlichen Druck sorgt? Der Klügere gibt nach :mrgreen:

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Kühlwasserschlauch geplatzt

    "GerdTIR" schrieb:

    Tausch gleich alle, ist mir auch schon passiert.


    He Gerd, du kannst ja deine Wuchtlwirtinersatzschläuche "made unter ÖAMTC-Aufsicht" schicken, die halten ja ziemlich lang.
  • Neu

    Ich habe meinen Kühlerverschluss über den Winter auch gegen einen neuen originalen Verschluss getauscht, weil mein Kühlsystem keinen Druck aufgebaut hat. Irgendwie habe ich das gefühl, dass der neue Deckel nicht öffnet!? Nach Abstellen des Motorrads war recht viel Druck auf den Schläuchen. Wenn ich mit der Hand versuche die Schläuche zusammenzudrücken kann ich kein Kühlwasser in den Ausgleichbehälter drücken. Bei 1bar Öffnungsdruck sollte ich doch eigendlich mit etwas Handkraft Wasser in den Ausgleichbehälter drücken können oder?

    Habe leider keinen Vergleich wie viel Druck auf den Schläuchen sein muss....der Verschluss war bei mir von Anfang an defekt.

    Habt ihr einen Hinweis/ Tipp wie ich den Deckel checken kann? Ich würde das Liegenbleiben mit geplatztem Kühlwasserschlauch gern auslassen...

    Gruß
    Conrad

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cwhl1991 ()

  • Neu

    cwhl1991 schrieb:

    Wenn ich mit der Hand versuche die Schläuche zusammenzudrücken kann ich kein Kühlwasser in den Ausgleichbehälter drücken.
    Ist mir auch noch nie gelungen. Da sind 2,8 Liter Kühlflüssigkeit drin. Ich halte es für ein Gerücht, dass man durch Schlauchdrücken den Druck soweit erhöhen kann, dass sich das Ventil öffnet.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Neu

    Nils_LRO schrieb:

    Den Deckel komplett zerlegen und säubern evtl. ist das Ventil dicht.
    Ich hatte da vor Jahren den umgekehrten Fall, da zog sich der dicke Kühlerschlauch zusammen. Ist damals dem Peter KR aufgefallen, da hab ich noch vor Ort bei MO's Bikertreff den Deckel zerlegt und gereinigt, BÄM, alles wieder gut für Jahre!
    Leg den mal in heisses Essigwasser ein, das sollte am besten helfen, dann n och n bisklen mit ner Zahnbürste und ausblasen.
    Am besten auch den kompletten Kühler (Ohne Lüftermotor!) in Spüliwasser einlegen, wirst dich wundern, was DA alles in den Lamellen wohnt, dann noch das Thermostat in kaltem Zustand in kochendes Wasser legen, das sollte dann öffnen. So haste dann eigentlich alles bearbeitet, was nicht elektrisch ist! :mrgreen:

    HWF 2019, Wer hätte Interesse?


    Frauen sind wie Handgranaten, ziehste den Ring ab, ist das Haus weg!
    "Ey Clegane, warum hast du immer so ne miese Laune? ....Aus Erfahrung!"
    Sandor Clegane, GoT S7/E1 :mrgreen:


    Fallout 4 Radio Songs - Diamond City Station Full + Track List - YouTube
  • Neu

    da_Vinci schrieb:

    cwhl1991 schrieb:

    einen neuen originalen Verschluss getauscht,



    Die Beiträge davor sind 7 Jahre alt!
    Ich würde die Füllhöhe bei kaltem Motor mit nem Bleistift am der Anzeige des Ausgleichbehälter markieren.
    Dann den Motor warm fahren, oder im Stand bis Lüftereinsatz warm laufen lassen.
    Dann wieder die Füllhöhe kontrollieren.
    Ist diese nun über der Markierung ist das Überdruckventil im Deckel in Ordnung!
    Dann Motor wieder kalt werden lassen.
    Ist bei kaltem Motor die Füllhohe wieder an der Markierung, ist das Unterdruckventil im Deckel auch in Ordnung!

    Andernfalls den Deckel umtauschen!
    Gruß

    Sandy
  • Neu

    ninapastis schrieb:

    da_Vinci schrieb:

    cwhl1991 schrieb:

    einen neuen originalen Verschluss getauscht,

    Die Beiträge davor sind 7 Jahre alt!
    Ich würde die Füllhöhe bei kaltem Motor mit nem Bleistift am der Anzeige des Ausgleichbehälter markieren.Dann den Motor warm fahren, oder im Stand bis Lüftereinsatz warm laufen lassen.
    Dann wieder die Füllhöhe kontrollieren.
    Ist diese nun über der Markierung ist das Überdruckventil im Deckel in Ordnung!
    Dann Motor wieder kalt werden lassen.
    Ist bei kaltem Motor die Füllhohe wieder an der Markierung, ist das Unterdruckventil im Deckel auch in Ordnung!

    Andernfalls den Deckel umtauschen!
    Danke für den Tip! Ich beobachte erstmal den Stand im Ausgleichsbehälter!