Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

(o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    ... das Feuer ist eröffnet ... Laßt Euren Fingern und Ideen freien Lauf ...

    Was könnte der Grund für diese Ölschichtung sein?

    Öl- und -filterwechsel vor ca. 1500km. Dabei umgestellt von teilsynthetischem (Castrol Motorradöl) auf vollsynth. (Shell Autoöl).
    Alles im Kopf in bester Ordnung nach Steuerkettenerneuerung.
    Nur drückte sie netterweise nach der Erneuerung etwas Wasser durch die ZyKoDi (die der ersten Generation, war vorher alles bestens dicht :)).

    [IMG:http://bmwawo.webs.com/FlyingBrick/2013-03-05_Oel_abgesetzt.jpg]

    Also her mit Euren Ideen...
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Is das net ein bisschen viel?
    Sieht aus wie wenn das Flüssigkeiten mit verschiedenen Dichten drinne wären.
    Aber bei Wasser passt das nicht, weil dann das schwarze Öl oben sein müsste.


    Möglich wäre, dass Öl nach längerer Standzeit sachte aufgefüllt wurde.
    Das bereits im Motor vorhandene mit Abrieb zugesetzte Öl hat eine höhere Dichte und bleibt unten.
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    ... ooooch, naja ... nach einigen Wochen Standzeit ...
    Ist aber im grundsätzlich im grünen Bereich (soll heißen im roten Kreis).

    Aber hast Recht, normalerweise pflege ich den Stand auf mittlerem Nivaeu zu halten.
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Sieht aus und könnte sein......
    Öl raus und Butter zu den Fischen!!!!!

    Was ist es????

    Sollte es Kondenswasser sein,erstmal mit neuem Öl probieren und dann eine Schadensfeststellung betreiben.

    Da du ja so nicht Fahren WILLST,kommste um nen Ölwechsel nich drumrum.
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Öl ist natürlich schon raus.
    Sah schon seltsam aus, als die abgesetzte obere helle Schicht rauslief.
    Es sah nicht nach Wasser im Öl aus!
    Allerdings hatte ich beim Ein füllen damals eine seltsame optische Anmutung im Schauglas registriert, die genauso aussah - wie Öl-Wasser-Gemisch. Allerdings bevor der Motor überhaupt einmal gelaufen ist!!!
    Es war rein gar nichts im Fahr betrieb merkbar - weder vom Laufgeräusch, noch vom-verhalten.
    Gesyncht wurde sie i.Ü. auch penibel - damals.
    Naja, das Zeug ist raus und der ZyKo geht in den nächsten Tagen runter...
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Hallo Lutz, ist denn dein Schauglas von innen sauber ?

    Gruß aus Nordhessen

    Thomas KS smoke
    Was nützt mir die geilste Karre, wenn ich selbst keinen Stil habe :ups:
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Ich könnte mir jetzt folgende Erklärung vorstellen:

    Das vollsyntetiköl hat Ablagerungen gelöst und in die Ölwanne transportiert.
    Die Additive sorgen dafür, dass der gelöste Dreck (Ölschlamm?) sich ausfällt - also nach unten sinkt.

    Auch wenn meine Theorie falsch sein sollte, ich bleib , auch wegen diesem Beispiel, bei meinem 15-40er Markenöl. (Fuchs Titan Universal 15-40 das ich bei einem kleinen FACHhändler in Oberschwaben kaufe)

    Bin mal gespannt, wie lange es geht, bis Lutz den "Öl kommt unten aus der Kupplungsglocke"-Thread eröffnet. :coolesau:
    "Flyingbrick's" - der Laberkanal auf Facebook
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Ich habe selbst einmal den Fehler gemacht und gleich nach dem Ölablassen (mit Filter) wieder frisches Öl eingefüllt
    und war überrascht das bereits vor der vorgegebenen Füllmenge die Markierung am Schauglas erreicht war.

    Das frische Öl war dann, allerdings ohne diese Schichtbildung, ruckzuck wieder schwarz.

    Daher, wie hier wohl allseits bekannt ist, immer die verbleibende Restmenge über Nacht rauströppeln lassen.

    In meine Böcken fahre ich schon immer und ewig Liqui Moly teilsynthetisch 15W40 ohne Probleme.

    Gruß Thomas KS smoke
    Was nützt mir die geilste Karre, wenn ich selbst keinen Stil habe :ups:
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Die Theorie von Fuxel kommt der Praxis schon sehr nahe, denn wrenn es Wasser seinsollte, ist die Chemie und Physil seit der Schöpfung falsch, Wasser würde immer unten sein, Öl schwimmt oben. Jedoch ist Öl mit Rußpartikeln und aufgelöstem Schlamm spezifisch schwerer. So ist es auch mit dem Schnaps aus den Farben von Helgoland, die kann man auch nicht mischen, sie setzen sich immer wieder in der richtigen Reihenfolge der Flagge ab. :cool:
    Wie schade, daß so wenig Raum istzwischen der Zeit, woman zu jung, und der, wo man zu alt ist
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    "Lutz_HG" schrieb:

    Öl ist natürlich schon raus.
    ...
    Naja, das Zeug ist raus und der ZyKo geht in den nächsten Tagen runter...


    Das ist aber etwas verfrüht Lutz, oder?

    So richtig sicher das hier Wasser im Öl ist bin ich mir hier nicht. Wenn Du beim laufen lassen eine richtige Emulsion mit ordentlich Schaum gehabt hast dann könnte es sein, aber so? Und so trennt sich das dann auch nicht vor dem Bullauge.

    Fahr doch erstmal eine Runde mit normalem mineralisch 15W40 das sie richtig warm wird und seh Dir das dann nochmal an. Just my 2 Cent.

    LG Jens
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    Ich glaub ja daß der Umstieg auf eine "bessere" Ölsorte immer problematisch ist,
    speziell wenn die Motoren schon älter sind. (hab damit schon beinahe mal einen Traktor gekillt)

    Viele alte Ablagerungen können durch das neue Öl gelöst werden und sind dann im Kreislauf in der Schwebe.
    (Foto sieht genau danach aus)

    Ich würde bei Ölumstellungen immer nach relativ kurzer Zeit einen weiteren Ölwechsel machen,
    um genau diese gelösten Ablagerungen rauszubekommen.


    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    "habsab2012" schrieb:

    blöde frage:
    warum öl umstellen? :)


    weils "hip" ist?
    *ironiemodus an*
    Weil syntetisches Öl soooooooo toll ist.
    Braucht weniger Sprit, (0,001 l ?)
    der Motor läuft leichter, (schneller?)
    gefährlicher Ölschlamm wird abtransportiert (fragt sich nur wohin? )
    beim Kaltstart ist der Ööldruck gleich da, (klar, ist dünner, nicht zu dünn wenn die Kiste heiss ist?)
    und die Umwelt schont es auch....... (weiss nur nicht wo?)
    Es ist billiger(es kann ja länger drin bleiben)
    *ironiemodus aus*
    "Flyingbrick's" - der Laberkanal auf Facebook
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    "Cruiserkurt" schrieb:

    Jedoch ist Öl mit Rußpartikeln und aufgelöstem Schlamm spezifisch schwerer.

    Wenn soviel Rotz im Öl herumschwimmt, dass es schwerer als Wasser wird, ist der Motor so tot, töter geht's nicht. :mrgreen:
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Re: (o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

    @ fuxel

    das sich hier alte Ablagerungen gelöst haben, kann gut sein. Aber dafür gibt es doch einen
    Ölfilter, oder ? Oder ist da soviel Dreck drin, das der Filter dicht ist ?

    Über die Umstellung auf synthetisches Öl ist schon genug geschrieben worden, ich will um
    Himmels willen nicht wieder etwas lostreten, aber .... ich habe meine 1100´er bei 45.000 km
    auf Voll-Synthetik umgestellt ( 5-W 50 für € 5,-- beim Großhändler ), die folgenden 15.000 km
    ohne jedes Problem. Hatte umgestellt, weil ich noch zwei 5-Liter-Gebinde in der Garage hatte,
    vom Auto.

    Meine Theorie zum Bild: Kann es sein, das der Motor so voller Ölschlamm / festgebackenem
    Schmutz steckt, das der untere dunkle Teil schon immer da war, aber nicht aufgefallen ist ?
    Jetzt nach Einfüllung des neuen Öles schwimmt das darüber.

    Dieter
    Ein Leben ohne Freunde ist wie eine weite Reise ohne Wirtshaus.
    Jean de la bruyere