Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

(o: ein Öl-Thread - ein Öl-Thread :o)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wahnsinn, wieviel nützliche Infos hier einige Threadteilnehmer zum Thema "Motoröl" parat haben. :coolthumbup: Da auch ich vor dem Problem stand, nicht genau zu wissen, zu welchem Öl ich für meine Behörden-K75 (Bj. 95) greifen muß, waren mir hier die Hinweise und Diskussionen von Euch zum großen Teil sehr nützlich. Ich habe mir daher heute bei tills.de Liqui Moly Motorreiniger, Ölfilter, Ölfilterschlüssel (und auch gleich ein neues Schauglas) bestellt und werde mir dazu im Baumarkt billiges, rein mineralisches Motoröl besorgen. Interessant, daß vollsynthetische Öle für unsere Ks eher kontraproduktiv sind.

    Leider war ich die letzten 5.000 km zu blöde den Ölstand im Auge zubehalten. Nachdem ich nur einmal Öl nachgefüllt hatte, entstand bei mir leider der Eindruck, ich hätte über das Schauglas nach oben hinaus zuviel Öl nachgefüllt, denn ich konnte im Schauglas leider keine max. Marke mehr erkennen. Ich fragte mich, ob mein Schauglas nichts mehr taugte oder ob ich (was mir wahrscheinlicher erschien) versehentlich zuviel Motoröl nachgefüllt hatte. Letzten Endes ließ ich nun vorgestern sicherheitshalber das ganze Öl ab und maß mit einem Messbecher die komplette Ölmenge nach. Dann kam der Schock: Ohne den Ölfilter ausgeschraubt zu haben, kamen leider nur noch 1.900 ml pechschwarze Brühe aus dem Motor gelaufen. Ich hatte also meiner Rechnung nach 1 Liter zu wenig Öl im Motor! :banghead: Ich konnte es nicht fassen. Die Öl-Kontroll-Leuchte war die ganze Zeit nicht angesprungen. Wie konnte mir das nur passieren?! :ups: Vor meinem geistigen Auge sah ich schon imaginäre Abnutzungserscheinungen an der Nockenwelle. Wie sind hier Eure Einschätzungen, Jungs? Könnte es sein, daß ich mir da schon einen Schaden eingehandelt habe? (Gottseidank bin ich die ganze Zeit immer nur bis max. 5000-5500 UpMin unterwegs gewesen.) :/
    Grüße von der Kölsch/Alt-Grenze zwischen Köln und Düsseldorf (Dormagen)
    Euer Christian


    "Ein Gentleman vermeidet es durch Spitzenleistungen unfein aufzufallen." 8o
    photos.app.goo.gl/wfyXrjufFYKJbOYf1
  • Habedere Christian,

    sie läuft doch noch zu Deiner Zufriedenheit?

    Also, mach was Du geplant hast, und erfreue Dich weiterhin an der K-uten.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Danke, Peter, für Deine Einschätzung. Muß ich mir Deiner Meinung also keine Sorgen machen, daß der Motor wegen Ölmangel Schaden genommen hat? Oder ist bei der Menge das noch nicht zu erwarten? Das Motorrad läuft eigentlich ganz normal ohne Mucken und hat auch genügend Leistung. Die Ölplörre war jedoch sehr schwarz und wirkte auch irgendwie fast wässrig. Es roch auch schon ein wenig kokelig. ... Kann natürlich verstehen, daß Du da auch keine Fern-Diagnose stellen kannst. Ich mache mir natürlich den Vorwurf, daß ich nicht schon früher mich da zu dem Thema hier eingelesen habe.

    WhatsApp Image 2018-11-06 at 13.43.07.jpeg
    Grüße von der Kölsch/Alt-Grenze zwischen Köln und Düsseldorf (Dormagen)
    Euer Christian


    "Ein Gentleman vermeidet es durch Spitzenleistungen unfein aufzufallen." 8o
    photos.app.goo.gl/wfyXrjufFYKJbOYf1

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kitzehan ()

  • Kitzehan schrieb:

    Wie sind hier Eure Einschätzungen,
    Hi Christian,

    Guggstu den ersten Teil meiner Signatur.
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • Booah, Danke, Jungs! 8o :thumbsup: Dann bin ich ja schon mal beruhigt. :trost: Hatte schon eine schlaflose Nacht deshalb. Ich habe soviel Spaß mit meiner (ersten) BMW-Maschine. Da wäre ich ganz schön down, wenn ich mir wegen so einem dämlichen Fehler schon den Motor gekillt hätte.
    Grüße von der Kölsch/Alt-Grenze zwischen Köln und Düsseldorf (Dormagen)
    Euer Christian


    "Ein Gentleman vermeidet es durch Spitzenleistungen unfein aufzufallen." 8o
    photos.app.goo.gl/wfyXrjufFYKJbOYf1
  • ..vielleicht nimmst du beim nächsten Mal einen jüngeren Ölbeitrag mit neueren Erkenntnissen und moderneren Empfehlungen ^^ und nicht so einen 5 Jahre alten schon moderig riechenden Beitrag zum Antworten.. :P
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Kitzehan schrieb:

    wenn ich mir wegen so einem dämlichen Fehler schon den Motor gekillt hätte.
    Die ollen Dreitöpfe können ganz andere SACHEN ab ( s. #9 ff).
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • hoechst schrieb:

    ..vielleicht nimmst du beim nächsten Mal einen jüngeren Ölbeitrag mit neueren Erkenntnissen und moderneren Empfehlungen ^^ und nicht so einen 5 Jahre alten schon moderig riechenden Beitrag zum Antworten.. :P
    Was ist denn die aktuelle Empfehlung? Für jemanden, der nicht seit Jahren hier im Forum aktiv ist, ist es meiner Meinung nach manchmal (auch mit der Nutzung der Forensuche) nicht immer einfach die Informationen herauszufiltern.
    Grüße aus dem Norden
    Claus
  • Da muß ich dem Claus aus Kiel beipflichten: Es ist nicht immer einfach die Infos, die man braucht, aus den jeweiligen Threads herauszufiltern. Außerdem sollte doch auch ein 5 Jahre alter Foren-Beitrag Gültigkeit haben, da unsere Moppeds doch NOCH älter sind und sie ja eh in der Regel kein modernes Synthetik-Öl benötigen. Aber ich will mir gern auch noch die aktuelleren Beiträge zu dem Thema durchlesen, lieber Claus (Schweiz)! Vielleicht habe ich ja noch was verpasst und kann noch mehr dazu lernen. :)
    Grüße von der Kölsch/Alt-Grenze zwischen Köln und Düsseldorf (Dormagen)
    Euer Christian


    "Ein Gentleman vermeidet es durch Spitzenleistungen unfein aufzufallen." 8o
    photos.app.goo.gl/wfyXrjufFYKJbOYf1
  • Kitzehan schrieb:

    lieber Claus (Schweiz)!
    ...der unter dem Pseudonym Ralf bekannt ist.

    :D :D
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • mach dir keinen kopp

    Ich kenne einen jungen, dynamischen kfahrer, aus der Abteilung Jugend forscht :)

    Auf einem schraubertag bei erbse 2012 oder 2013 stellte ich fest, das sein schauglss leer war.

    Natürlich kein Öl dabei. Zwei hilfreich Kler spendeten die Reste frischöl aus ihren Kannen nach ölwechsel.

    Blöd nur, das immer noch nichts zu sehen war. Waffi-OB hatte nur 3.000 km zwischen den intervallen hefahren.

    Also haben wir mit dessen altöl korrekten oegelstand hergestellt.

    Gesamtnachfüllmenge ca 2,3 ltr.



    Motor läuft immer noch sehr gut.

    Sorgenmachen einstellen,:weiterfahren. :thumpup:
  • Leute, SUCHEN lernen müsst ihr schon selber !! Und auch selber lesen und verstehen oder selber entscheiden welches Öl man denn reinschüttet.
    Um das ein wenig zu kanalisieren, habe ich hier die Suche auf das 20W50 gesetzt, das könnt ihr ja noch ändern wer mag:

    flyingbrick.de/index.php?searc…t/143190/&highlight=20W50

    Natürlich sind da auch wenig informative Beiträge in Sachen Öl dabei, aber informativ sind sie auf jeden Fall um uns kennenzulernen ^^ :D
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Schade, aber ausser:

    ungueltig.jpg

    kommt da nix.
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • Ich hab' NUR linke Hände. Und zu allem Überfluss sind da dann auch noch NUR Daumen dran.

    :rolling: :rolling: :rolling:
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • hoechst schrieb:

    Leute, SUCHEN lernen müsst ihr schon selber !! Und auch selber lesen und verstehen oder selber entscheiden welches Öl man denn reinschüttet.
    Um das ein wenig zu kanalisieren, habe ich hier die Suche auf das 20W50 gesetzt, das könnt ihr ja noch ändern wer mag:

    flyingbrick.de/index.php?searc…t/143190/&highlight=20W50

    Natürlich sind da auch wenig informative Beiträge in Sachen Öl dabei, aber informativ sind sie auf jeden Fall um uns kennenzulernen ^^ :D
    Ich habe gesucht, gehört sich ja so. Das Problem ist nur, dass man nicht unbedingt die richtigen Suchbegriffe nutzt. Wie ich auf 20W50 kommen soll ist mir in dem Zusammenhang nicht klar, auch wenn ich diese Viskosität wahrscheinlich nehme, auch aus der Erfahrung mit anderen Motoren (die aber teilweise sehr spezielles Vollsythetiköl brauchen). Zusätzlich kommt noch dazu, dass in älteren Beiträgen so einige Links tot sind und damit auch nicht hilfreich. Was ich gefunden habe ist folgendes:

    Motoroel
    Ein gutes '''Erstraffinat 15W40''' ist völlig ausreichend für hiesige Verhältnisse.


    Synthetic-Öl oder Öl für Motorräder mit Ölbadkupplung ist ungeeignet,
    da es den '''Anlasserfreilauf''' verkleben kann.
    Das dünnere Syntheticoel fördert Undichtigkeiten.


    Schwierigkeiten mit Ölsorten gibt es meist nur beim Wechsel des Systems:


    * Alte 2V lange mit mineralisch gefahren, alte Simmerringe und Dichtungen drin: Sifft beim Wechsel auf Synthetisch GARANTIERT, läuft dafür schöner wenn sie kalt ist (ist das dann ein Vorteil ??)


    * Alte 2 V nach Motorneuaufbau mit neuen Dichtungen und sauberem zwölfteiligen Freilauf: Egal welches Öl. Vorteilhaft die neueren Öle. Keine Probleme.


    * 4V immer mit Synthethisch gefahren: Kipp rein was du willst, gibt keine Probleme, nur je dünner das Öl umso höher der Verbrauch


    * 4V mit mineralisch: Keine Probleme, keine Vorteile


    * 4v mit teilsynthethisch : Kompromiss für Leute mit Entscheidungsschwächen, keine Probleme.


    Wir warnen eigentlich nur immer vor Punkt EINS und vor "Motorradölen" mit '''Additiven''' für Kupplungshaftung.
    Alles andere ist eine Frage des Budgets und des Geschmacks oder der Philosophie des Mopedbesitzers.


    [hoechst 2009]



    Eine Übersicht der ich zustimme, allerdings allgemein gehalten, oder? Und nach Deiner eigenen Aussage überholt.

    Im Shop des Sponsors Gratenau wird wiederum Rektol teilsynthetisch 10W40 aufgrund der langjährigen Erfahrung angeboten, so etwa spasst nicht zu obigen Aussagen, oder doch? Parallel Bel-Ray 10W40 mineralisch. Das soll jetzt kein Klugscheissen sein, nur aufzeigen, dass man beim Suchen auch sehr unterschiedliche Ergebnisse bekommt, insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass der K-Motor im Prinzip ein Autumotor ist, besonderes in Bezug auf die Kupplung und das Getriebe. Spezielles Motorradöl sollte also nicht angesagt sein.


    Generell möchte ich sagen, dass hier im Forum ein großes Fachwissen herrscht an dem ich teilhaben möchte. Es ist jedoch schon so, dass fast immer vom Thema abgewichen wird und persönliche Stammtischgespräche stattfinden. Ich finde das als Neuzugang manchmal etwas anstrengend, kann damit aber leben. Warum ich recht viele Informationen über mich oder mein Motorrad preisgeben muss mag eine Eigenheit des Forums sein, kenne ich aus anderen Bereichen nicht.

    Allgemein: Nehmt das nicht als Gemecker und Gemaule an, nach ersten persönlichen Kontakten wird alles... ... anders! Mir wurde hier im Forum schon sehr freundlich geholfen und ich hoffe ich kann mich revanchieren.


    Welches Öl empfiehlst Du denn jetzt :rolleyes: ?
    Grüße aus dem Norden
    Claus
  • Racoon schrieb:

    Warum ich recht viele Informationen über mich oder mein Motorrad preisgeben muss mag eine Eigenheit des Forums sein, kenne ich aus anderen Bereichen nicht.
    Eine Weitere Eigenart dieses Forums ist es, dass man innerhalb weniger Minuten Antworten auf technische Fragen erhalten kann. Das setzt natürlich voraus, dass man genau weiß, um welches Mopped es sich handelt. Da manche Geräte augenscheinlich jahrelang im Showroom herumgestanden haben, reicht die Angabe "EZ" nicht aus. Da ist die VIN gefragt. Dann können auch Änderungen durch Modellpflege einfließen.
    Ich verstehe nicht, wieso einige Leute so ein Geheimnis um ihre Fahrgestellnummer machen. Ich sehe da eigentlich nur einen Grund: :police: :rolling: :rolling: :rolling:

    Und das das Öl betrifft: Jede K wurde mit einer "Gebrauchsanweisung" ausgeliefert. Da steht haarklein drin, welches Öl da eingefüllt werden soll. Und es gibt imho keine Grund anzunehmen, dass es den alten Möhren plötzlich nach etwas vollsynthetischem dürstet.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein