To use all functions of this page, you should register.

Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "Celebrator" wrote:

    "Kai" wrote:


    Habe über viele Jahre immer ganz gezielt ausschließlich Autoradios von Blaupunkt gekauft.
    Dann vor 5 Jahren der erste Reinfall (naja - kann ja mal vorkommen).
    Das nächste Radio wurde wieder ein Blaupunkt. Leider wieder ein Griff ins Klo.

    Das war's. Kommt mir nicht mehr rein, die Marke.
    Schade drum.


    Glaubst Du denn, dass irgendeine andere "Marke" besser ist?

    Überleg doch mal, was Autoradio bedeutet, dafür gibts doch Heute gar keinen großen Markt mehr. Du hast doch ab Kleinstwagen aufwärts fest eingebaute, fahrzeugspezifische Audio- / Navigationssysteme, die eben gerade nicht in den Normschacht passen.

    Das klassische Autoradio brauchst Du gerade mal als Ersatztbedarf für ältere bis uralte Fahrzeuge und Nutzfahrzeuge, da entwickelt doch kaum noch ein Hersteller mehr was hochwertiges und somit hochpreisiges.

    Ich glaube aber auch nicht, dass sich das zur Zeit schon auf den Markt für Navigationssysteme übertragen lässt, dazu ist die Sättigung doch noch zu gering, als dass nicht noch Platz für neue Produkte oberhalb von Ramsch-Preisen ist.

    Und letzlich glaube ich auch nicht, dass es für Garmin jetzt wessentlich schwerer wird, weil Blaupunkt ein ! Motorradnavi rausbringt, die decken so ziemlich jedes Feld der Navigation ab, das müssen andere erstmal nachmachen.

    Und für Garmin-Liebhaber, die ja im Eingangsbeitrag angesprochen wurden wird es garantiert nicht schwer, die bleiben einfach bei Garmin.

    Viele Grüße

    Axel


    Kann ich nur zu allen Punkten zustimmen und "billig" braucht Gott sei Dank auch nicht jeder und "hochkant" gleich gar nicht!

    K-Gruß aus Dresden
    Lothar
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "billig" ist ja nicht unbedingt eine Einstufung des Preises - ich empfinde billig eher als eine Aussage zur Qualität - und zu der kann man noch keine Aussage treffen.
    Und "hochkant" ist sicher eine Geschmackssache.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "Flagg" wrote:

    Ich habe mich eigentlich immer schon gewundert, warum bei den meisten der handelsüblichen Navis das Bildschirmformat immer "breiter als hoch" gewählt wurde.
    Man sollte doch denken, dass das, was vor mir liegt für mich wesentlich interessanter ist, als das Rechts und Links des Weges liegt...


    Moin,
    sehe ich genauso.
    Wenn ich mich von meinem Handy navigieren lasse, dann nur hochkant.

    Gruß Siegfried
    BMW K - alles andere ist Behelf
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Inzwischen hat Garmin ein Outdoor Gerät entwickelt, welches sich auch sehr gut auf dem Motorrad benutzen lässt. Es heisst: "Garmin Montana". Das Gerät kann sowohl hochkant wie auch horizontal benutzt werden!
    Kleiner Wehrmutstropfen ist aber das Fehlen von BlueTooth und Handyanbindung. Ein Bekannter von mir benutzt das Montana auf dem Motorrad und ist sehr zufrieden, was besonders toll ist, ist die variable Schriftgröße bei der Darstellung!
    Viele Grüße
    Oliver aus Dortmund

    ----------------------------------------------------------
    BLITZFLUT.de
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Hmmm, das Blaupunkt wird sich wohl erst einmal bewähren dürfen...

    Das Montana sieht gut aus, spielt finanziell in der Oberliga... na ja - für wandernde Caches suchende Mountainbiker die per Motorrad zum Boot fahren sicherlich ideal... :)

    Mein erstes Navi war eine TomTom Software auf einem Compaq PDA - das war hochkant - ich konnte damit vorausschauend fahren. Dann gab es ein TomTom One mit 3.5" Querbild - da sah ich was neben mir war aber nicht mehr was vor mir ist... nun das Garmin 210 (mit RamMount an BMW und SR, mit Autohalter im Auto) - hab mich ans Querbild gewöhnt, fände allerdings hochkant logischer.
    Frank
    von der Sonnenseite des Wiehengebirge! :sunny:
    Vor der Garage: 52°13'12.1"N 8°27'43.4"E


    Dabei im FB seit dem 03.04.05
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Also ich finde, im Zeitalter von Smartphones haben die Navigationssysteme echt ausgedient. Da hole ich mir lieber ein Outdoor-Smartphone und eine Navigationssoftware und habe mehr Features und zahle auch nicht mehr als 300 Euro.

    Just my 2 cents,
    Mario
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Auf dem Motorrad wirst Du damit aber nicht lange Freude haben : Vibrationen, Wetterschutz, Ablesbarkeit etc. ... ! :trost:

    Gruß,

    Joachim.
    Auch wenn ich nicht Deiner Meinung bin, kann ich doch damit leben.
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "RAJG" wrote:

    Auf dem Motorrad wirst Du damit aber nicht lange Freude haben : Vibrationen, Wetterschutz, Ablesbarkeit etc. ... ! :trost:

    Gruß,

    Joachim.


    Joachim---lass ihn doch seine eigenen Erfahrungen machen--

    ich habe früher auch das Navi eines Discouters benutzt-war nicht der Hit

    bis Prinzessin mir ein Zumo geschenkt hat--

    ist ne andere Welt-vor allem bei Regen-und meine LaLa kann ich auch hören :D

    Gruß Peter
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "Oliver DO" wrote:

    Inzwischen hat Garmin ein Outdoor Gerät entwickelt, welches sich auch sehr gut auf dem Motorrad benutzen lässt. Es heisst: "Garmin Montana". Das Gerät kann sowohl hochkant wie auch horizontal benutzt werden!
    Kleiner Wehrmutstropfen ist aber das Fehlen von BlueTooth und Handyanbindung. Ein Bekannter von mir benutzt das Montana auf dem Motorrad und ist sehr zufrieden, was besonders toll ist, ist die variable Schriftgröße bei der Darstellung!


    Ich kann nur empfehlen sich die Zeit zu nehmen und in den einschlägigen Foren, über die Erfahrungen der Besitzer zu lesen. Denn ab und an könnt ich mein Montana , wenn es mal wieder stehen bleibt, an die Wand werfen :mrgreen:

    Gruß Wolfgang
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "Charger" wrote:

    Also ich finde, im Zeitalter von Smartphones haben die Navigationssysteme echt ausgedient. Da hole ich mir lieber ein Outdoor-Smartphone und eine Navigationssoftware und habe mehr Features und zahle auch nicht mehr als 300 Euro.

    Just my 2 cents,
    Mario


    Die Frage ist ja, hast Du das schon ausprobiert oder denkst Du Dir nur, dass das auch ginge?

    Also nicht jetzt von Dir zur Eisdiele, sondern im unbekannten Geläuf, bei strahlendem Sonnenschein und strömenden Regen?

    Manchmal sollte man sich schon die Frage stellen, warum es Leute gibt, die das doppelte bezahlen. Sind die alle doof/schwerreich oder wissen vieleicht, warum?
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Hab noch niemanden gesehen der von einem Garmin "abgestiegen" ist, aber schon viele welche "aufgerüstet" haben.
    Gruß
    Thomas

    BMI 30.2
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "Hausmann_UL" wrote:

    Hab noch niemanden gesehen der von einem Garmin "abgestiegen" ist, aber schon viele welche "aufgerüstet" haben.


    Doch, ich :hyene:
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport

    K1100RR


    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Die Garmins haben auch ihre Fehler wie jedes andere Gerät auch trotzdem sind die nicht umsonst Marktführer. Alleine der Bildschirm macht eine Menge aus. Das Ding kann man einfach bei jedem Wetter ablesen. Egal ob die Sonne direkt draufknallt oder es regnet.

    Mach das mal mit nem Smartphone und so nem Case.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Ich rede von Outdoor-Smartphones, da braucht es keinen Case. Und ja, ich habe, nachdem mein Garmin den Geist aufgegeben hat, beschlossen nicht nochmal ein Navi für 500+ Euro zu kaufen, das dann nach 3,5 Jahren den Geist aufgibt. Ja, natürlich ist die Ablesbarkeit für LT-Fahrer nicht so gut, aber auf meiner RS mit getöntem Windschild ist es echt selten schlecht abzulesen. Mein Defy+ hat auch keine Probleme mit Vibration, höchstens ich, wenn ich bei 100 km/h versuche, das Naviprogramm zu bedienen. Aber das soll man ja eh nicht machen :)

    Tschau,
    Mario
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Also ich möchte im Alltag nicht mit einem OutdoorHandKlotz herumlaufen. Und wenn ich dann 2 Handys kaufe, dann lieber gleich ein Motorradnavi.

    Aber wie andere schon sagten: Alles eine Glaubensfrage und jeder muss (soll) seine Erfahrungen machen.
    Gruß Norbert
    RS [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/269538_5.png] LT [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/598572_5.png]
    Große Geister sagen in wenigen Worten viel, kleine in vielen nichts.
    Francois Duc de La Rochefoucauld
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "Nobbi_BM" wrote:

    Also ich möchte im Alltag nicht mit einem OutdoorHandKlotz herumlaufen. ..

    Also, mein Defy+ misst 105 x 55 x 15 mm, da kann ich beim besten Willen nichts von "Klotz" erkennen.

    Ich nehm's allerdings nur als "Not-Navi" (z.B. wenn ich von der Urlaubsgegend keine Karten auf dem "echten Navi" hab). Mulitouren würde ich damit nicht, das Display spiegelt wie Sau und Sprachausgabe mag ich nicht,
    ergänzt der
    Klaus

    ... immer noch mit einem Medion von 2007 unterwegs ...
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Bei Garmin bekommste nach 3,5 Jahren für eine Reperaturpauschale ca. 140€ ein neues Navi, und wenn es deines nicht mehr gibt, dann den Nachfolger, evtl. vorhandene Karten 8incl. Lifetime) werden dann auf das neue Navi überschrieben.
    In so einem Fall ist es in meinen Augen nicht gerade Clever, auf ein anderes Navi zu wechseln. :roll: :roll: :roll:
    Von welchem Garmin sind dann die "Wechsler" umgestiegen, und warum, wäre Interessant, um sich mal ein persönliches Bild zu machen.
    Gruß
    Thomas

    BMI 30.2
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    Garmin hatte ich angeschrieben, ob vielleicht nur die Batterie defekt war, nach sogar 5 Mails und 5 Wochen bekam ich Antwort, das das Gerät wohl defekt sei und mein Gerät (Zumo 550) nicht mehr gebaut wird, sie mir also auch keinen kostenpflichtigen Austausch anbieten können. Also blieb mir nur der Kauf eines neuen Navis oder der Kauf eines Navi-Programms für mein Handy. Und da es auch kein Navi gab, was meine Wünsche vollkommen erfüllt hat, habe ich mich fürs Handy entschieden.

    Tschau,
    Mario
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    So ein Quatsch, kenne einige die als Ersatz für den nicht mehr lieferbaren 550er einen 660er bekommen haben.
    Mailkontakt ist nicht immer Zielführend. Am besten über Telefon oder Garminforum.
    Nur meinen 11Jahre alten SP3 wollten sie nicht umtauschen. :hyene: :hyene: :hyene:
    Gruß
    Thomas

    BMI 30.2
  • Re: Bei den Garmin-Liebhabern wird´s schwer werden...

    "Hausmann_UL" wrote:

    So ein Quatsch, kenne einige die als Ersatz für den nicht mehr lieferbaren 550er einen 660er bekommen haben.
    Mailkontakt ist nicht immer Zielführend. Am besten über Telefon oder Garminforum.
    Nur meinen 11Jahre alten SP3 wollten sie nicht umtauschen. :hyene: :hyene: :hyene:


    War bei mir genau so. Hab das 276c nach 5 Jahren eingeschickt, 160 Teuro bezahlt, ein 278er bekommen und weil das auch Probleme machte das Montana mit allen Halterungen also für Auto, Motorrad und Fahrrad erhalten. Muß aber dazu sagen, das ich schon vorab Garmin in den einschlägigen Foren und per Telefon ganz schön dampf gemacht habe. Ob das aber entsscheident war? Keine Ahnung

    Gruß Wolfgang