To use all functions of this page, you should register.

Zeigt her eure Igel ...

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Zeigt her eure Igel ...

    Hallo zusammen,

    die Ablaßschraube des Getriebes hat bei ca. 78000 km nach 16000km jährlicher Laufleistung
    wieder einige Späne am Magnet:
    [Blocked Image: http://www.klichs.de/bilder/diverse/DSCF1586a.JPG]

    Das war letztes Jahr bei ähnlicher Laufleistung genauso, Oel ist GL5 mineralisch.
    Sonst ist das Getriebe unauffällig und macht was es soll. Muß ich mir Sorgen machen?

    PS: Bei der Q habe ich das in der Form nicht, da ist es eher eine graue Pampe.

    Danke und Gruß
    Alfred
    Alles Große in unserer Welt entsteht nur, weil jemand mehr tut, als er muss. Hermann Gmeiner
    Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    Hallo Thomas,
    das beruhigt mich nicht 100%ig, aber die Zeit wird es zeigen smoke

    PS: Aktuell habe ich einen BMI von 24,8
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bmi-rechner.biz/" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.bmi-rechner.biz/</a><!-- m -->

    Danke
    Alfred
    Alles Große in unserer Welt entsteht nur, weil jemand mehr tut, als er muss. Hermann Gmeiner
    Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    den BMI muss man korrekt eigentlich mit Fahrer + Maschine berechnen.
    Also Radstand K100RS 1,516m + Fahrer 1,83m = 335cm und Gewicht K100RS 253Kg + Fahrer 83Kg = 336Kg
    ergibt einen BMI von 29,9 smoke
    Alles Große in unserer Welt entsteht nur, weil jemand mehr tut, als er muss. Hermann Gmeiner
    Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    Mach ich mich jetzt unbeliebt, oder oute mich als BMW- feindlich, wenn ich jetzt behaupte, dass diese Anhäufung von Material vielleicht bei BMW normal ist, aber technisch betrachtete eher unüblich ist?

    Und bitte antwortet nicht mit einem schlichten 'Ja', sondern begründet Eure Antworten.
    Ich möchte nie auslernen!

    Gruß
    Andreas
    Wahre Fans könnten hier mit dem Mauszeiger aufs Emblem gehen, wenn man noch ordentlich verlinken dürfte!
    Nur der S04!


    Wer mal schauen möchte :)
  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    Das Häufchen an der Endantriebsschraube bei meiner Honda Silverwing war jeweils dreimal so gross. Bei etwa 50.000km ist am Tellerzahnrad die Karies trotz Castrol-Getriebeöl losgegangen, war gerade auf Nachhauseweg aus Ligurien... Das Knacken während der Heimschleichfahrt werde ich nie vergessen...
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    Habedere,

    um einmal dem Ako Genüge zu tun.

    Das es bei Metall auf Metall, wie es bei einem Getriebe üblich ist, immer einen gewissen Materialabtrag gibt ist ja wohl unstrittig.
    Vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass die dort verwendeten Metalle von der gleichen Art und Härte sind.
    Wären diese unterschiedlich, dürfte so manches Zahnrad nur die Einfahrtszeit knapp überleben (der schwächere gibt nach).
    Mittels Schrägverzahnung, speziell gehärteten Zahnflanken, stärker dimensionierten Synchronringen ließe sich der Materialverlust vielleicht noch etwas reduzieren, aber ganz gegen Null bringen eher wohl nicht.
    Für die Ingenieure dürfte gerade in einem Getriebe die Materialwahl eine der größten Herausforderungen sein. Hohe Belastbarkeit - aber trotzdem leicht, große Härte - aber trotzdem geschmeidig genug um nicht sofort zu brechen, usw,usw,usw.
    Dann gibt es bei den Kfz-Herstellern noch so unbekannte Abteilungen wie: Lifecyclemanagement, Revision, DeLKO (Dezentrale Leistung und Kosten Optimierung) die den Ingenieuren hinterher dann noch sagen, wo sie wieder was wegstreichen "dürfen".
    "Wo kämen wir denn da hin, wenn so ein Getriebe ne Millionen Km ohne Problem absolviert?"
    "Wie, bitteschön, sollen wir noch einen Cent verdienen, wenn ihr so teuere Teile verbaut?"
    "Cheffe, dat Teil soll acht Jahre mit Ach und Krach halten, dann soll sich der D.E.P.P. (liebe Kunde) gefälligst wieder was neues kaufen"

    Das von Fiete gezeigte Foto, sagt mir lediglich, das hier ein ziemlich starker Magnet werkelt und alles sauber wie die Zinnsoldaten aufrichtet.
    Servus
    Peter
    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    Mal davon abgesehen kann man das nicht mit einem synchronisierten Dosengetriebe vergleichen. Das ist immer noch ein Klauengetriebe. Da ist das völlig normal.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    "PeterWEN" wrote:

    ...Mittels Schrägverzahnung, speziell gehärteten Zahnflanken, stärker dimensionierten Synchronringen ließe sich der Materialverlust vielleicht noch etwas reduzieren, aber ganz gegen Null bringen eher wohl nicht...


    Wenn ich mal kurz einhaken darf:

    1. Hast du das Öl einfach frech weggelassen!! Ich bin beleidigt! :tappingfoot:
    Dait lässt sich einiges drehen.

    2. Schrägverzahnung oder gar Hypoid beanspruchen die Verzahnung stärker und fördern damit den Abrieb.
    Deshalb gibt es z.B. auch spezielle Hypoidöle.
    Nichts ist stabiler und verschleißärmer als eine schöne Geradverzahnung am besten mit sequentiellem Getriebe ohne Synchronisierung. Is aber schon lange out, außer im Motorsport.
  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    Deshalb hat auch nur der 5. Gang ne Schrägverzahnung dort wird schließlich das geringste Drehmoment übertragen.


    Wie gesagt das ist ein Klauengetriebe dort werden die Gangräder nicht mittels Synchronringen gebremst.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Zeigt her eure Igel ...

    Habedere,

    und wiederum:

    Drum ist es so manches Mal garnicht einmal soooo schlecht, wenn man das Schalten auf unsynchronisiertem Getriebe gelernt hat. :cool: :cool: :cool:
    (Hoch lebe der gute, alte MAN L2AE ohne Synchronisation, Lenkhilfe und die ersten drei Wochen auf einem mit Wichserschaltung, sowie die ersten Gehversuche als künftiger Kradmelder auf Maico 250) :cool:
    Servus
    Peter
    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • "Zeigt her eure Igel!" Hm, wozu solln das gut sein? Egal, zeig ich mich halt! Meine Name ist Kaspar: Am Samstag haben mich die beiden trüben Tassen an ihrer Haustür aufgesammelt und mich sofort auf eine Wärmflasche gepackt. Ich war völlig unterkühlt und mehr tot als lebendig. Dass man mir 50 Zecken entfernte, hab ich gar nicht mehr mitgekriegt. Am folgenden Montag sind meine Gastgeber mit mir zur Tierärztin gefahren. Die meinte, dass ich ne heftige Lungenentzündung und wenig Aussichten auf Genesung hätte. Naja, ich war wirklich ziemlich fertig. Trotzdem sind die Herrschaften jeden Tag mit mir 20 km hin und zurück zur Tierärztin gefahren. Die hat mir jedes Mal eine Antibiotika-Spritze in den Allerwertesten gerammt. Mehrere Tage lang sah es wirklich so aus, als würde ich abkratzen. Zum Fressen hatte ich jedenfalls absolut keine Lust. Letzte Nacht aber hab ich plötzlich alles aufgemampft, was in meinem Gehege so rumlag. Und das war nicht gerade wenig. Jetzt gehts mir schon besser. Jaja, der Eiter rinnt mir noch manchmal aus der Nase; aber ich kann wieder frei atmen, und das ganz ohne Nebengeräusche. Einen Wunsch hätte ich noch: Kann der blöde Kerl von Gastgeber nicht endlich damit aufhören, mir alle paar Stunden ne Fixe mit "Reconvales" in mein Maul zu rammen? Wenn er das so fortsetzt, dann ramme ich ihm meine Beißerchen in seine Wurstfinger, dass es nur so spritzt. Ich kann nämlich auch anders! Ganz überm Berg bin ich allerdings noch nicht: Wenn ich wieder fit bin, dann gehts ans Entwurmen. Das ist nochmal ne kritische Phase. Aber: "Wir schaffen das!" Also Leutz, dückt mir die Daumen und fangt mit meinem Beitrag irgendwas Vernünftiges an. Ihr habt ja nach meiner Vorstellung gegiert! Und vielleicht habe ich euch ja auf den Geschmack gebracht, mir und meinesgleichen eine helfende Hand zu reichen, wenn im Winter wieder einmal einer von uns Hilfe braucht. Und vielleicht passt ihr beim nächtlichen Brettern über den Asphalt besser auf uns wärmeliebende Igel auf - oder verzichtet auf Mähroboter, die uns die Beine abtrennen und unsere Schnauzen amputieren. Wenn das so wäre, dann hätte sich mein Beitrag ja regelrecht gelohnt!

    Stachelige Grüße

    von eurem Kaspar
    Files
    • IMG_3262.JPG

      (648.65 kB, downloaded 57 times, last: )
    Freundliche Grüße

    Wolf

    ἀλλ' εἰ χεῖρας ἔχον βόες <ἵπποι τ'> ἠὲ λέοντες
    ἢ γράψαι χείρεσσι καὶ ἔργα τελεῖν ἅπερ ἄνδρες,
    ἵπποι μέν θ' ἵπποισι, βόες δέ τε βουσὶν ὁμοίας
    καί <κε> θεῶν ἰδέας ἔγραφον καὶ σώματ' ἐποίουν
    τοιαῦθ', οἷόν περ καὐτοὶ δέμας εἶχον <ἕκαστοι>.