To use all functions of this page, you should register.

Werkstatthandbuch 97er K1200RS??? ERLEDIGT!!

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Und auch die Bremsflüssigkeit im Kupplungssystem nicht vergessen. Auf der rechten Seite liegt dafür ein Revisionsschlauch. Den BMW Entlüftungsnippel kann man rausschrauben und gegen einen normalen tauschen. Danach die Flüssigkeit einfach nur durchpumpen.

    Gruß
    Achim
  • K1200RS :) wrote:

    Öle müssen zum Teil auch neu denke ich, also für Kardan und Motor
    Habedere,

    Du meinst anscheinend den Endantrieb?
    Wenn Du dort wechselst, zuerst hinten bis zur Messkante unter Einfüllschraube auffüllen,
    dann den Rest ins Getriebe. (bei 1 Liter gekauft passt das i.d.R. genau für Beides)
    Der Kardan läuft trocken. Ist dort Öl im Gehäuse, ist entweder vorne oder hinten ein Simmering fratze.

    Dem Schiebestück des Kardans kann man, nach abziehen des Endantriebs, etwas "Staburags" zukommen lassen (es wird es Dir durch längere Lebensdauer danken).
    Diese Pflegeaktion steht übrigens nicht im originalen Handbuch, hat der Hersteller anscheinend nicht für notwendig erachtet (Forumserfahrung ist anderer Meinung).
    Aber aufpassen beim Zusammenstecken danach, das die beiden Kreuzgelenke wieder gleich liegen.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • PeterWEN wrote:

    Dem Schiebestück des Kardans kann man, nach abziehen des Endantriebs, etwas "Staburags" zukommen lassen (es wird es Dir durch längere Lebensdauer danken).
    Diese Pflegeaktion steht übrigens nicht im originalen Handbuch, hat der Hersteller anscheinend nicht für notwendig erachtet (Forumserfahrung ist anderer Meinung).
    Aber aufpassen beim Zusammenstecken danach, das die beiden Kreuzgelenke wieder gleich liegen.

    Hallo Peter,

    bei den 16 V und bei den 12ern gehört aber schon etwas Erfahrung dazu, das Lager zwischen Endantrieb und Schwinge wieder richtig fest zu ziehen. Wenn man hier keine Erfahrung hat sollte man das mal gemeinsam mit einem Erfahrenen machen!

    Auch bleibt bei der 12er etwas vom Getriebeöl übrig, da das Getriebe nur 0,6 Liter benötigt

    Beim Getriebe ist es auch ein bischen anders als bei den klassichen K75/100 und 1100. Für die Ablasschraube benötgit man eine 14er Inbus Nuss, die Schraube wird nach dem Entleeren ohne Dichtung mit 50 Nm wieder montiert. Öl wird normalerweise soviel eingefüllt bis es aus der Nachfüllöffung wieder raus läuft.

    Werner BB wrote:

    Benzinfilter nicht vergessen.

    Beim Benzinfilter muss der Tank zerlegt werden, hier sollte man etwas Gefühl haben beim Aufdrehen der Rändelmutter. Beim ziehen der Pumpeneinheit müssen die Entlüftungsschläuche ab, die sind mit speziellen wieder verwenbaren Schellen versehen. man kann aber auch kleine Ohren Schellen anstelle dieser montieren.

    Achtung beim anbziehen der Schläuche vom Filterm, mir ist bei meiner Pumpe schon mal der "Schnuffel" abgebrochen! Da musste die leider neu!

    Bei der 97er musst du mal schauen ob schon Schnellkupplungen in den Benzinleitungen beim Tank verbaut sind, wenn nicht sollte der Tank fast leer sein, sonst musst du den Tank über die Leitungen komplett ablassen. Zum Zerlegen sollte der Tank auf jeden Fall Leer sein!

    Gute Adresse für alle Ersatzteile ist unser Forumssponsor tills.de
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 595, Sena 20S