To use all functions of this page, you should register.

Schrauben fürs Geweih

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Schrauben fürs Geweih

    ich habe an meiner K75S Bj. 8/92 das Geweih, mehr noch, die gesamte Verkleidung demontiert und möchte auf (naked) Rundscheinwerfer etc. umbauen !
    Natürlich habe ich alle ! Schrauben fein säuberlich in eine :( Schachtel gelegt, so auch die vier vom Geweih.
    Nun meine Frage : wie muss ich die vier Löcher verschliessen ?
    Vermutlich waren zwei der vier Schrauben spitz ?
    waren es die beiden oberen oder die beiden unteren ?

    Versch. Suchen im BMW-Teilekatalog waren zu meinen o. g. Fragen nicht aussagekräftig.

    Im Voraus Danke für hilfreiche Beiträge, bitte keine Belehrungen für künftiges Schachtelsystem. Ich ging ja davon aus, dass ich das Geweih nicht mehr anbauen werde.

    Klaus aus Heidelbeg
  • Die spitzen sind für den Fluid block
    Bitte wieder dahin zurück

    Die anderen Löcher mit m8 schrauben verschließen
    Man kann durch die Löcher den fluidblock sehen.
    Ein Y-Chromosom macht das Leben unbeschwert

    Grüße von Olaf aus H-U
  • Moin!

    klaushd wrote:

    Nun meine Frage : wie muss ich die vier Löcher verschliessen ?
    Vermutlich waren zwei der vier Schrauben spitz ?
    waren es die beiden oberen oder die beiden unteren ?
    Hier noch die Quelle. Siehe Werkstatthandbuch 2V Seite 420 + 421 im PDF:
    technik.flyingbrick.de/images/3/3e/01_WHB_2V_deutsch.pdf

    Dort steht und man sieht es auch deutlich auf Seite 421 im Bild:
    "Die Schraube (1) ist eine Kegelschraube zur Befestigung des Fluidblocs und darf nicht durch eine andere Schraube ersetzt oder in der Länge verändert werden.
    Anziehdrehmoment
    Kegelschraube 9+-1Nm"

    Auf beiden Seiten sieht man klar, dass Schraube (1) die obere ist.

    Viele Grüße,
    Hans
  • Zuerst mal Danke für die guten Infos, bis auf die eine mit den Blumensamen, da wär mich doch die Zeit zu schade, so einen Käs zu schreiben.

    Werkstatthandbuch !!!!!!!! ich habe dummerweise in den Teilelisten geschaut.

    Leider steht dort aber auch nichts für die Modelle ohne Verkleidungshalter. Da müsste es dann doch um 5,5 mm kürzere Kegelschrauben geben ?
    Ist das wirklich so kritisch oder könnte ich mir (bei grober Toleranz) eine 6mm Schraube um 5,5 mm kürzen und konisch anschleifen ?

    Die beiden unteren Gewinde werde ich wohl mit kurzen Madenschrauben (inkl.Loctite) verschliessen.
  • Hallo zusammen,
    ich grabe das Thema mal wieder aus, da ich aktuell vor demselben Problem stehe.

    Aber erst möchte ich mich kurz vorstellen.
    Mein Name ist Pascal. Ich bin 30 Jahre jung, komme aus dem schönen Saarbrücken und bin Kfz-Mechatroniker von Beruf. Da mich ältere Motorräder interessieren und ich ein zuverlässiges, solides Motorrad um mein Geburtsjahr (03/1990) gesucht habe, wurde es letztendlich vor 2 Wochen eine BMW K 75 RT (Ez 03/91) 3. Hand mit 64.000 km auf der Uhr und seit 25 Jahren in derselben Hand.

    Zurück zu meinem Problem:
    Ich habe die Verkleidung und das "Geweih" demontiert und stehe nun vor dem Problem, dass die Schrauben für den Fluid Bloc zu lang sind. Im BMW ETK finde ich keine kürzeren, weder bei der K75 C, noch bei der BASIS Variante. Habt ihr eine Idee oder einen Lösungsvorschlag für mich?

    Ich selbst hab mir nun 2 Möglichkeiten ausgedacht:

    1. ~5,5 mm lange Hülse mit 6mm Durchmesser
    2. Original Kegelspitzschraube um 5,5nmm abdrehen oder neue Schrauben anfertigen lassen.

    Besten Dank!
    Pascal
  • Hallo Pascal!
    Herzlich Willkommen im Topforum!
    Viel Spaß hier und mit deiner K uten.
    Ich glaube es wäre besser wenn du ein neues Thema aufgemacht hättest mit Vorstellung,
    hier wird dir aber trotzdem geholfen. Die Cracks melden sich sicher.
    Gruß aus L-E
    KLEMENS

    The post was edited 1 time, last by Klemens ES ().

  • Herzlich willkommen und allzeit gute Fahrt.
    Und lass Dir bloss nicht einreden, dass der Fluidblock für den Arxxx sei
  • Pascal_SB wrote:

    Ich habe die Verkleidung und das "Geweih" demontiert und stehe nun vor dem Problem, dass die Schrauben für den Fluid Bloc zu lang sind. Im BMW ETK finde ich keine kürzeren, weder bei der K75 C, noch bei der BASIS Variante.
    Eventuell war der Fluidblock bei der Basis oder C nicht verbaut und deshalb gibt es keine kürzeren Schrauben dafür :?:
    Nimm einfach die Originalen Schrauben und leg Beilagscheiben in der Blechstärke vom Geweih drunter und gut ist :thumpup:
    Dürften schätzungsweise höchstens 2 mm sein , wie kommst du auf 5,5 mm ???

    Meint Walter von dr Oschdalb

    The post was edited 1 time, last by AAWARI ().

  • Nach RealOEM wurden bei allen 75ern die gleichen Schrauben verwendet - ergo kannst Du die Schrauben genau so einfach weiter verwenden.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Habe auch nochmal geschaut...
    Merkwürdiger Weise ist bei real-oem immer die gleiche Schraube bei allen Modellen (Basis/S/RT) verbaut:
    M6x18 = 46512311423, das kann eigentlich nicht sein.
    Mal bei der Gabelbrücke/Fluidblock und mal beim verkleidungshalter zu finden.
    Für die untere hab ich dann M6x16 gefunden.
    Maschinenbautechnisch ist die Konstruktion mit einer Schraube zwei Teile an unterschiedlichen Stellen zu halten ohnehin fragwürdig. Die Kegelspitze macht eine "Beule" in den Blechmantel und ob der nach den viele Bewegungen noch fixiert ist - Naja

    Besser wäre in deinem Fall folgende Lösung (Vorschlag) :
    Madenschraube (Inbus mit Kegelspitze, keine mit Schneidkannte ) in den Blechmantel mit 6 Nm einschrauben und mit einer Normal oder Flachmutter sichern.(kontern)

    Um die exakte Höhenlage des Fluidblockes einzustellen mache ich es wie folgt:
    Schrauben entnehmen in geradeaus-Position.
    Gabelbrücke bis zu Lenkanschlag verdrehen / einschlagen. (Damit die neue Einschraubung an neuer Stelle im Blechmantel erfolgt) .
    Gabelbrücken entnehmen.
    Fluidblock im Rahmenrohr auf Sicht die richtige Höhe schieben und mit Kegelschrauben sichern.
    Lenkradschloss testen !

    Das Anpeilen einer Markierung wie im WHB beschrieben - naja kann klappen, muss aber nicht.
    Gabel zusammen bauen.

    Gruß Micha
    K75s 3 :coolesau:

    The post was edited 1 time, last by Der Blaue ().

  • Schon mal vielen Dank für eure Ratschläge und Ideen :)
    Die Vorstellung hole ich schnellstmöglich nach ;-)...

    @AAWARI
    Ich hab das Geweih nochmal angehalten und mit dem Messschieber nachgemessen. Planfläche "Geweih" bis Auflagefläche Steuerrohr = ~5,5 mm.
    Drehe ich die Schraube ohne "Geweih" von Hand und mit Gefühl ein, bleibt ebenfalls ein Restgewinde von ~5,5 mm über.

    @Dominik
    Ich bin mir sicher, dass wenn ich die Schraube komplett eindrehe, der Fluidblock hinüber ist.

    @DerBlaue
    Danke für den Tipp. Die Madenschrauben sind ne gute Idee. Ich werde mal nachschauen, was ich auftreiben kann. :)
    Der Mantel hat leider bereits in beiden Endanschlägen Löcher/Punktierungen, die werd ich wohl benutzen müssen.

    Ein Arbeitskollege hat mir eine M6x15 Schraube auf 12,5 abgedreht und angespitzt. Die passt auf den ersten Blick perfekt.

    Gruß
    Files
  • Pascal_SB wrote:

    Der Mantel hat leider bereits in beiden Endanschlägen Löcher/Punktierungen, die werd ich wohl benutzen müssen.
    Die Punktierungen entstehen bei der ersten Montage, und bergen die Gefahr, daß sie ausleiern. Du kannst da fast beliebig viele neue Punktierungen schaffen. Daß man bei einer Remontage der Gabelbrücke die Alten trifft ist eher Zufall. Bei den Madenschraube kannst du auch jederzeit denkorrekten Sitz kontrollieren /nachstellen.
    Gruß Micha
    K75s 3 :coolesau: