To use all functions of this page, you should register.

K75 Sportschalldämpfer eintragen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K75 Sportschalldämpfer eintragen

    Hallo zusammen,

    ich habe bei ebay einen Sportschalldämpfer ersteigert, diesen montiert und gefallen daran gefunden. Er ist nicht unbedingt hübsch meiner Meinung nach aber hübscher als das Original. Er ist auch nicht deutlich lauter als das Original, hört sich meiner Meinung nach aber schöner an. Während einer Probefahrt konnte ich auch nicht feststellen dass mein Moped dadurch an Leistung eingebüßt hat, bin auch nicht wirklich der Vollgasfetischist ... - Aber nun des langen Schreibens kurzer Sinn:

    Ich würde das Ding gern' eintragen lassen, bin mir dabei aber nicht sicher ob das wirklich nötig ist. Meine Nachforschungen im WWW haben mich zudem noch mehr verunsichert. Ich habe zu dem Dämpfer keinerlei Papiere (ABE, etc.) aber er selbst hat unter anderem ein eingeprägtes e13-Symbol (siehe Fotos im Anhang).

    Aufgrund meiner bisherigen Recherchen im Internet traue ich mich nun nicht zu fragen ob ich diesen (Sport-)Schalldämpfer mit e13-Gravur eintragen lassen muß, da ich befürchte die einen schreiben "ja" und die anderen "nein" (sofern überhaupt jemand etwas schreibt), was mich wiederum nicht wirklich nach vorn bringen würde.

    Aufgrund dieser Unklarheiten halte ich es für am sinnvollsten das Viech eintragen zu lassen um evtl. lästigen Diskussionen mit der Staatsgewalt aus dem Wege zu gehen und frage Euch nun:

    Kennt jemand diesen Auspuff und kann mich mit weiteren Informationen versorgen, da ich so gut wie nix über den Hersteller "Dupont-Holding" in Erfahrung bringen konnte?

    Fährt vielleicht einer der Leser (Mitglieder) diesen Auspuff, verfügt gar über eine Eintragung desselbigen und könnte mir mit einer Kopie dieser Eintragung oder noch besser der ABE (sofern es sie überhaupt gibt) aushelfen?

    An alle ein Gruß aus Lübeck,

    Olli aka Louise.
  • §21a Anerkennung von Genehmigungen und
    Prüfzeichen auf Grund internationaler Vereinbarungen und von Rechtsakten
    der Europäischen Gemeinschaften
    (1)
    Im Verfahren auf Erteilung der Betriebserlaubnis werden Genehmigungen
    und Prüfzeichen anerkannt, die ein ausländischer Staat für
    Ausrüstungsgegenstände oder Fahrzeugteile oder in Bezug auf solche
    Gegenstände oder Teile für bestimmte Fahrzeugtypen unter Beachtung der
    mit der Bundesrepublik Deutschland vereinbarten Bedingungen erteilt hat.
    Dasselbe gilt für Genehmigungen und Prüfzeichen, die das Kraftfahrt-
    Bundesamt für solche Gegenstände oder Teile oder in Bezug auf diese für
    bestimmte Fahrzeugtypen erteilt, wenn das Genehmigungsverfahren unter
    Beachtung der von der Bundesrepublik Deutschland mit ausländischen
    Staaten vereinbarten Bedingungen durchgeführt worden ist. § 22a bleibt
    unberührt.
    (1a)
    Absatz 1 gilt entsprechend für Genehmigungen und Prüfzeichen, die auf
    Grund von Rechtsakten der Europäischen Gemeinschaften erteilt werden
    oder anzuerkennen sind.
    (2)
    Das Prüfzeichen nach Absatz 1 besteht aus einem Kreis, in dessen
    Innerem sich der Buchstabe „E“ und die Kennzahl des Staates befinden,
    der die Genehmigung erteilt hat, sowie aus der Genehmigungsnummer in der
    Nähe dieses Kreises, gegebenenfalls aus der Nummer der internationalen
    Vereinbarung mit dem Buchstaben „R“ und gegebenenfalls aus zusätzlichen
    Zeichen. Das Prüfzeichen nach Absatz 1a besteht aus einem Rechteck, in
    dessen Innerem sich der Buchstabe „e“ und die Kennzahl oder die
    Kennbuchstaben des Staates befinden, der die Genehmigung erteilt hat,
    aus der Bauartgenehmigungsnummer in der Nähe dieses Rechtecks sowie
    gegebenenfalls aus zusätzlichen Zeichen. Die Kennzahl für die
    Bundesrepublik Deutschland ist in allen Fällen „1“.
    (3)
    Mit einem Prüfzeichen der in den Absätzen 1 bis 2 erwähnten Art darf
    ein Ausrüstungsgegenstand oder ein Fahrzeugteil nur gekennzeichnet sein,
    wenn er der Genehmigung in jeder Hinsicht entspricht. Zeichen, die zu
    Verwechslungen mit einem solchen Prüfzeichen Anlass geben können, dürfen
    an Ausrüstungsgegenständen oder Fahrzeugteilen nicht angebracht sein.


    Danach sollte das Teil auch ohne Eintragung legal in D zu fahren sein... wirklich konkret kann es dir aber sicherlich ne Prüfstelle wie Dekra oder TÜV sagen, die sollten Zugang zu den entsprechenden Registern haben...
    A.
    Der mit dem Höckerchen ...
  • Dieser Endtopft ist nicht eintragungspflichtig, da er das E-Zeichen hat. Du kannst draufsitzen und beruhigt durch die Gegend heizen. Darfst es mir glauben, ich weiß von was ich spreche.
    Grüße aus dem Schwabenland
  • Endschalldämpfer

    Moin,

    hatte mal an meiner K100 so einen Endtopf, weis aber den Hersteller leider auch nicht mehr.
    Dieser Händler www.boxer-motorrad-shop.de hat die mal für die
    K75/100 verkauft.
    Ist aber auch schon mehr als 10 Jahre her.
    Vielleicht kann der dir ja den Hersteller nennen.
    Hauptsache die Haare liegen!!!

    Gruß,
    Norbert

    The post was edited 2 times, last by NORBERT_UN ().

  • Frag doch mal Deinen TÜVler. Vielleicht hat der Daten über den Hersteller bzw. vielleicht hat jemand den Topf schonmal eintragen lassen. Ich lasse Alles (Auch Teile mit ABE) eintragen. Zum einen brauche ich dann kein Papiere mitführen und zum anderen gibt es keine Diskussionen. Auch die E-Nr. erspart Dir keinen Stress wenn die Rennleitung meint der Topf gehört nicht an Dein Moped.

    Gruss

    Micha
  • Deshalb soller ja auch beim TÜV fragen ob die was inner Datenbank haben denn ohne ABE darfste das Ding wohl nicht fahren.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Jetzt macht ihn doch nicht kirre. Die E-Nummer sagt klar und deutlich aus, dass eine Eintragung nicht nötig ist.
    Es ist aber auch richtig, dass wenn einer es unbedingt will, er dies trotzdem eintragen lassen kann, auch wenn es absolut unötig ist und er das Geld für ein gutes Essen verwenden kann.
    Ich würde es mir gefallen lassen diesen Eintrag zu machen, wenn er auch sein Moped dementsprechend umgebaut hätte, aber dies ist ja nicht der Fall. Mein Ingenieuer hat den Leuten ja immer wieder gesagt, dass wenn sie mit der Gillet-Anlage kommen, dies unötig wäre einzutragen, da auch diese ein E-Nummer hat.
    Grüße aus dem Schwabenland
  • Die Vertreiberfirma war wenn ich das noch recht im Kopf habe die Fa. B&K Parts in Bielefeld, muß so um 1990 gewesen sein. Ich war mal Vertragshändler von den Teilen werde dieser Tage mal schauen was ich noch an Unterlagen habe. Gab mit den Teilen viel Ärger, die Dämmwolle hielt die Temperatur nicht aus, wurde hart und bröckelte raus.
    K100RS Bj.85 Vin:0082971
    1994 kompl. Umbau auf K1100RS ohne Reifenbindung,

    Dabei seit 9/2000


    Schrauben am Boxer
  • ... leider meld' ich mich jetzt erst zuzrück, da ich momentan in so einem nervigen Schichtdienst bewege. - D'rum auch um diese Uhrzeit. Aber das ist ein anderes Thema.

    So, ich war am Mo-Morgen beim TÜV mit dem montierten Dämpfer und habe anstandslos die Plakette bekommen. Der TÜV-Mann war der Meinung mit dem e13-Siegel ist es nicht nötig den Endtopf eintragen zu lassen und als er sich d'rauf setzte um seine obligatorische Runde auf'm Hinterhof zu drehen nickte er ihn ab und sah kein Problem, denn wie ich schon schrieb das gute Stück ist nur 'n Tick lauter als der Original-Dämpfer. - Wenn überhaupt.

    Das Problem ist nur wenn mich die Wachtmeister stoppen und der Meinung seien das Teil dürfte ich nicht fahren, so bin ich in der Beweispflicht. Was für mich also bedeutet ich suche weiter nach einem geeigneten Zertifikat, allerdings jetzt mit TÜV-Plakette :)

    @ Henning aka Saxagaton: Ich möchte ich gern' Dein Angebot annehmen und würde mich riesig freuen wenn Du mir eine Kopie der EWG-Betriebserlaubnis zukommen lassen würdest. - Dann hätte auch meine Suche schon ein Ende :)

    @ micha-70499: Jo, hab' eben nochmal die Rechnung 'rausgesucht. DIe Anlage hab' ich bei ebay ersteigert, von einer Firma Siebenrock aus Wendlingen.

    @ all: Danke für die rege Anteilname :)
  • Louise wrote:

    Das Problem ist nur wenn mich die Wachtmeister stoppen und der Meinung seien das Teil dürfte ich nicht fahren, so bin ich in der Beweispflicht. Was für mich also bedeutet ich suche weiter nach einem geeigneten Zertifikat, allerdings jetzt mit TÜV-Plakette :)

    ...ich denke mal der "Wachtmeister" ist in der Beweispflicht und nicht du.Angenehmer werden diese Momente mit Zertifikat aber schon.Gruß.Thomas ;)
    Gruß,Thomas
    http://www.youtube.com/watch?v=xm0_UOiSqKA


    Wer sich zu unbedarft der Empore der Wissenden nähert,wird von oben herab mit Klugscheiss beschmissen.

    The post was edited 1 time, last by Thomas1BOR ().

  • Moin Louise,

    "..., von einer Firma Siebenrock aus Wendlingen."

    Das hättest Du früher sagen sollen. Ein Anruf bzw email an Siebenrock hätte das Problem aus dem Wege geräumt.
    Siebenrock ist ein "Name" in Sachen BMW- Motorrad.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred