To use all functions of this page, you should register.

K75 Light

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Jetzt laßt ihn doch mal machen! :thumbup:

    Ausgleichswellen abdrehen ist genauso sinnvoll/unsinnig wie Rahmen abflexen!
    Bedeutet nur wesentlich größeren Aufwand, drum glaub ich daß er sich vorher schon seine Gedanken gemacht hat!

    Ich beobachte das jedenfalls sehr interessiert! :mrgreen:


    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten
  • Also wie sich ein 750er Reihendreizylinder ohne Ausgleichswelle schüttelt weiß ich bestens von meiner alten Triumph T160. Ich würde sie "stets präsent, aber nicht nervig" umschreiben. Ich vermute mal, daß die Tilgergewichte den gehobenen Ansprüchen der zahlungskräftigen BMW Klientel geschuldet waren/sind. Daß das hervorraged funktioniert, husten ja schon an jeder Straßenecke die Flöhe aus dem Hundefell. Aber seidenweiche Laufkultur steht nun mal nicht in meinem Lastenheft, also weg mit dem leistungsfressenden Kappes! Drehen muss die Orgel! Weiß jemand, wie ich den Drehzahlbegrenzer manipulieren kann(ernsthaft)?

    Till, die Drehbank ist leider nicht meine. Ein Freund von mir gestattet mir freundlicherweise deren Benutzung. Sie ist eine kleine Perle der ostdeutschen Maschinenbaukultur, natürlich riemengetrieben, voll-manuell und ist für kleine "Drechselarbeiten" gut geeignet. Mit der Welle kommt sie aber schon an ihre Grenzen. Viel länger hätte dieselbe nämlich nicht sein dürfen, sonst hätte ich sie nicht mehr eingespannt bekommen. Ich nehme pro Durchgang auch maximal 5 Hunderstel runter. Also muss man stets locker bleiben, eine qualmen und Flaschenbier trinken. :mrgreen:
    A botchers work is never done
  • JA, die gibts. Aber leider bisher nur für K100 Vierzylinder Zweiventiler. Wer will schon unfertige Mopeds mit 75PS tunen...
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Also meine (75er) hat keinen Begrenzer mehr ....
    ich schau mal ob ich noch sone Boxen besorgen kann ..

    hömma Ratte...wenn das Ding fertig ist, und

    1. Länger als 500km gelaufen ist ohne zu zerbröseln und
    2. TÜV abgenommen wurde, dann...

    spendiert mein Chef Dir einen Satz 4Loch Düsen dafür...
    sacht der Till (Jürgen)


    Tills Shop:
    lauter Kram für K, F Und R

    Wilbers und YSS Fahrwerke
    Einspritzventile, Zündkabel, Hallgeber
    Kupplungen, Dichtungen, Nehmerzylinder,
    Ventilatoren Benzinpumpen,
    Synchrontester, Shims, Werkzeuge

    The post was edited 1 time, last by till ().

  • Ja ne ist klar das Ding wird sich fürchterlich Schütteln, ein Lanz is nix dagegen. Ein Motor ohne Ausgleichswellen ist nicht lauffähig. :rolling: Das kann man recht gut an den Guzzi Motoren sehen. Hinzu kommt dass bis in die 80er drehende Teile weder gewuchtet und die Kolben eingebaut wurden wie sie auf der Palette lagen. Oft mit mehreren Gramm Differenz :rolling: Ob BMW die Teile vor dem Einbau feingewuchtet hat? :lollol:
    Sollte das Experiment schiefgehen, dann wird Ersatz auch fürchterlich teuer bei den Preisen für gebrauchte K Teile :thumbup
    Also Ratte mach weiter so :thumbup:

    Martin
  • Du hast schon mal nen 1.0l Ecodreck Opel Motor im Leerlauf laufen sehen? Der läuft ohne Ausgleichswelle allerdings in Gummie und nicht starr verschraubt :mrgreen:

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Ich bin gespannt auf das Ergebnis.

    Da ich weder Maschinenbau studiert habe noch in Materialkunde promoviert - kann ich zur Haltbarkeit des gesamtkunstwerkes keine Aussage treffen. Ich kann mir nur vorstellen, das es etwas "schüttelt".
    Wieviel es schüttelt und ob über einen wie auch immer definierten Zeitraum etwas dabei zu Bruch geht: Keine Ahnung.

    Ein hochinteressantes Projekt ist es allemal!
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Schütteln muss da garnix. Aber nur wenn er alle Stellen die damit in Verbindung stehen erleichtert. Wenn er das tut Respekt :thumbup: :mrgreen:

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • ratte wrote:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/20099256hj.jpg]

    ...da im Hintergrund steht das kleine Luder. Hab jetzt leider kein besseres Bild zur Hand.

    Das große Bohrgewehr ist übrigens auch eine große Hilfe :mrgreen:


    Ist das ein frühzeitlicher Dremel?
    Alter Schwede, datt is man ne Männermaschine, RESPEKT !!!
    Schnallst Du dich da vorher dran an?
    Ich liebe alte funktionierende Maschinen.....
    Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kakke!


    NUR noch ein Hobby!