To use all functions of this page, you should register.

Hydraulische Kupplungsbetätigung - jetzt in der 11er LT

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hydraulische Kupplungsbetätigung - jetzt in der 11er LT

    So!

    Nach langem Warten habe ich letzten Samstag in der Frühe den Umbau auf die hydraulische Kupplungsbetätigung vollzogen, ähm vollziehen lassen...
    Micha hatte den Termin vereinbart und, trotz des Ausfalls von Carsten (irgendwas war ihm nach dem Stammtisch durch den Magen gefahren :pflaster: ) konnte ich dem Ergebnis gelassen entgegensehen.
    Die zwei Stunden Ausbau, Tüfteln und Einbau der kopletten Bedienungseinheit waren sehr kurzweilig und spassig, abgerundet durch Kaffee und Butterbrezel! :D Danke!!!
    Um 11 Uhr die erste Probefahrt: Was soll ich sagen :shock: : Überraschung! Die Kupplungsbedienung ist sehr (!) leichtgängig, zum ersten Mal ein exakt, wirklich exakt (!) definierter Punkt an dem die Kupplung kommt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Loslassen des Hebels, da man den Eindruck hat, der würde zum Endpunkt, also im Bereich des Hebelspiels, "schweben".
    Erste Probefahrt ging einmal um den Block und hat mir bereits ein fettes Grinsen unter den Helm gezaubert. Nach Abschlußkaffe und Schnack die ersten hundert km über die Alb, dann nach Hause....
    Zu Hause gleich den Sonntag auf "Motorrad" umprogrammiert und auch heute zur Arbeit, trotz Minusgraden, wieder mit der Silbernen. Nach dem Heimweg mußte ich mich wirklich dazu zwingen die LT wieder auf die Hebebühne, also in die Garage zu stellen :?. Die Winterschlampe ist eindeutig vernünftiger um diese Jahreszeit...

    Allerdings freue ich mich jetzt mehr denn je auf den "Roll-out" des Reisedampfers, da selbst mit meinem unfallgeschädigten Handgelenk wohl keine Ermüdung mehr im Kupplungsarm zu befürchten ist!!!

    Erstes Fazit (für mich!): Kein "must have" aber ein "nice to have" mit dem "willichunbedingthaben" - Faktor :coolesau:

    Bilder??? Hab ich schon und reiche ich in den nächsten Tagen nach (obwohl sehr unspektakulär!)
    Gruß
    Armin

    Die Natur ist oft ungerecht: Die Menschen mit den kleinsten Gehirn bekommen oft das größte Mundwerk.


    Hydraulische Kupplung
    Die Neue!
  • tönt super! :thumbup: freu mich drauf!
    Gruss Maru CH :) Schaffhausen



    ich bin wie ich bin. Die einen mögen mich, die andren können mich! (Konrad Adenauer)
  • Rumnölen darf man in den anderen Freds :)

    Hier können Freunde des gepflegten und kreuzerähnlichen Fahrens erfahren, daß es auch für die 11er LT, mit kleinen Änderungen, diesen Umbau gibt und die Vorzüge diskutieren...

    8):
    Gruß
    Armin

    Die Natur ist oft ungerecht: Die Menschen mit den kleinsten Gehirn bekommen oft das größte Mundwerk.


    Hydraulische Kupplung
    Die Neue!
  • Erst hinsetzen Roland,.
    Beim aufgerufenen Preis bekomme ich deine LT komplett vor meine Türe gestellt.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • Somit steigen ja die etwa 10 verbauten hydraulischen Kupplungen zum Sammlerpreis auf. :whistling:

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • Ich hatte eine. :thumpup:
    Mir hat aber ein UMBAUWÜTIGER, kein Forumsmitglied, eine Summe dafür geboten, da konnt ich nicht widerstehen. :bekloppt:

    Seitdem wieder Seilzug. ;):

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • 10 Minuten täglich damit und Du brauchst keine hydraulische Kupplung mehr.
    Wobei, die braucht man eh nur zum Anfahren. :D
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein