To use all functions of this page, you should register.

Ultimativer Regen- Reifen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ultimativer Regen- Reifen

    Hallo K-ler,

    Eine Glaubensfrage:

    Ich glaube ich brauche einen neuen Reifen zum Saisonende.........WELCHEN? ( Maschine K100RS 4V Bj 92 kein ABS, Stahlflex v+h)

    zur Zeit ist hinten ein Metzler Roadtec Z6 drauf (laufleistung? vom Vorbesitzer) der geht trocken sehr gut :P ABER bei NÄSSE...F..k. :cursing:

    Also ich benötigen den Ultimativen Reifen.....für Alwettertouren, tägliche fahrten zur Arbeit, ab schneefreien Straßen, ab und zu sportlich..........

    / 100% Nasshaftung, :rolling: oder so optimal wie möglich.....

    / hohe Laufleistung (hinten deutlich über 10.000km, bei moderater fahrweise)

    einige zur Auswahl. Liste ist erweiterungsfähig

    Michelin Pilot Road 4 trocken 2 nass 1
    Pirelli Angel GT trocken 2 nass 2
    Metzler ME 888 Marathon Ultra

    wer hat mit diesen Reifen schon erste Erfahrungen? oder kann eine bessere Alternative nennen? (Touren, Allwetter, moderate Fahrweise)

    Da ich vorne noch ein gutes Profil habe ( Metzler Roadtec Z6), stellt sich ggf. die Frage nach möglicher (markenübergreifender) Reifenpaarung?

    Andy
    Viele Grüße :)

    Der Andy :coolthumbup:

    Brutzeln ohne Bier geht auch, ist aber sinnlos. :coolesau:

    The post was edited 1 time, last by biker_burli ().

  • Eine Markenübergreifende Reifenpaarung wird nicht zulässig sein.

    Ich fahre auf der 11er RS und nach Umbau auf der LT den MPR 3 und bin Nass wie trocken super zufrieden.

    Der Bridgestone T 30 soll auch nicht schlecht sein, habe ihn selber aber noch nicht gefahren. Man hört aber nur positives davon.

    Aber hier nach Reifen zu fragen wird nur einen Glaubenskrieg heraufbeschwören. Am Besten Du machst für Dich Deine eigenen Erfahrungen.
    Gruß Norbert
    RS [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/269538_5.png] LT [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/598572_5.png]
    Große Geister sagen in wenigen Worten viel, kleine in vielen nichts.
    Francois Duc de La Rochefoucauld
  • selber probieren ist am besten, jeder hat eine andere Fahrweise......mir gehts in erste linie um die Nasstauglichkeit.....

    Glaubenskriege gibt es zur Zeit schon wieder viel zu viele...........

    einige Erfahrungswerte würden reichen............
    Viele Grüße :)

    Der Andy :coolthumbup:

    Brutzeln ohne Bier geht auch, ist aber sinnlos. :coolesau:
  • Den BT T30 kann ich aus Erfahrung wärmstens empfehlen was die Nasshaftung angeht. :thumbup:
    Die von Dir angestrebte Laufleistung von mehr als 10'000km erreicht er mit Sicherheit nicht.
    Bei mir waren es deren 6500km mit unbekannter Reserve von ca. 1000km, also maximale 7500km
    bei meiner Fahrweise. Damit kann ich gut leben, da der BT mir während der gesamten Laufzeit
    immer sehr sicheres Fahren vermittelt hat.

    Der MPR 4 soll ja auch ganz gut sein und noch etwas mehr Laufleistung haben wie ich mir habe sagen lassen.

    Welcher Reifen jedoch all Deine Kriterien erfüllt, weiss ich nicht.
    Grüsse aus der Zentralschweiz

    René


    "Der Geist ist wie ein Fallschirm, es ist besser wenn er offen ist."
  • Unter dem Vorbehalt, dass eine Reifen-Antwort aus Ostfriesland nur mäßige Allgemeingültigkeit besitzt: ich bin ultraglücklich mit dem BT023, den ich mir, obwohl es den Nachfolger gibt, wieder auf die RS hab aufziehen lassen. Laufleistung trotz hohem Autbahn-/Geradeausanteil fast 12.000 km. Nasshaftung BT-mäßig! Äh ... auch ums Eck, z.B. in der Eifel. Ich glaube, dem bleibe ich noch ein Weilchen treu (und er mir auch [Blocked Image: http://www.smiley-channel.de/images/smiley/angel/smiley-channel.de_engel022.gif] ). Dazu ein ordentliches Fahrwerk, und ab gehts! Morgen! [Blocked Image: http://www.smiley-channel.de/images/smiley/happy/smiley-channel.de_froehlich046.gif]
    -Dorthe-

    Towanda!
  • Tach,

    ich bin der Meinung, dass man nicht unbedingt immer als Versionsjunkie betätigen muss und das allerneueste haben muss.

    Der BT23 ist gegenüber den Vorgängern halt ein erheblicher Fortschritt gewesen.

    Kommt halt auf den Preisunterschied an.

    Bei Bridgestone kann man meist immer gut schleichend auf den neueren Reifen umsteigen weil BT in der Regel die Mischung von alten mit neuen Profilen freigibt.

    Aussser dem hat BT die Fahrspassgarantie bei eingefahrenen Nägeln und so.
  • .

    eddiek wrote:


    Aussser dem hat BT die Fahrspassgarantie bei eingefahrenen Nägeln und so.
    Je nach Dealer gibt es diese Garantie bei anderen Fabrikaten auch. Musste ich am eigenen Portemonai leidvoll erfahren als meinen fast neuen MPR3 mit einem zusätzlichen Lüftungsloch versehen habe. Hätte nur wenige Euros extra gekostet. :ups:
    Gruß Norbert
    RS [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/269538_5.png] LT [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/598572_5.png]
    Große Geister sagen in wenigen Worten viel, kleine in vielen nichts.
    Francois Duc de La Rochefoucauld
  • Die Angel GT machen aus einer trägen K einen kurvengierigen Wetzhobel. Subjektiv.


    Die 10.000km schaffen sie auch locker. Also vorne und hinten zusammen gezählt. ;):
  • Also meine erste Wahl seit 2013 ist der T30 - siehe auch in meinem Reisebericht der Albanientour.

    Obwohl:
    Seit es den T30 gibt ist der BT023 RICHTIG billig geworden - das könnte bei der Auswahl auch eine Überlegung wert sein.
    Helmut Williams
    :D aus Graz in der Steiermark
    :D Das Auto transportiert den Menschen - das Motorrad transportiert seine Seele
    Es gibt bessere Mopeds als die K - aber es gibt keine mit einem netteren Freundeskreis
  • ....vielen Dank für die Infos...... :thumbup

    Stefan_LU wrote:

    vorne MPR 4 GT ....hinten MPR 3.................. :thumbup: :thumbup:
    Hi Stefan, wie sieht es mit der Laufleistung aus?

    Andy
    Viele Grüße :)

    Der Andy :coolthumbup:

    Brutzeln ohne Bier geht auch, ist aber sinnlos. :coolesau:
  • metzeler z 8.

    soweit ich weiss, ist der vorne mit dem z6 mischbar, freigabetechnisch, würde aber beide wechseln.

    laufleistung kann ich nix sagen, da der Vorbesitzer den draufgemacht hat. bei meiner 12er hat der hintere z8 6,5tkm gehalten.
    gruss herbert

    sorge dich nicht um dein leben, du überlebst es eh nicht

    • In Ängsten findet manches statt, was sonst nicht stattgefunden hat.
    (Wilhelm Busch)
  • Servus Andi,

    bin den Pirelli und den Michelin (jedoch Pilot 3) auf der Duc gefahren. Beide waren i.O., wobei ich den Pirelli auf trockener Fahrbahn schon besser - neutraler - beurteile als den Michelin. Da aber alle modernen Tourenreifen besser sind als, mit Verlaub, dein Motorrad, empfehle ich den Metzler Z8. Der passt zu deinem Vorderrad und ist wirklich gut genug.
    Für den ultimativen Reifen musst du dir schon Sportreifen zulegen, sofern sie von der Grösse her passen.
    viele Grüsse vom Bernhard aus Niederbayern

    The post was edited 1 time, last by hankb ().

  • Stefan_LU wrote:

    bis her ca 4500 Km und noch ca 60 %........ :thumbup:
    Stefan für die Info..... :thumbup:

    Bevor es in die "falsche Richtung " geht:

    Ich suche einen Reifen der bei in erste Linie auch bei Nässe gut ist.
    "Trocken" gehen alle Reifen für mich gut, da kommt es mir dann aber auf die Laufleistung an.

    Andy
    Viele Grüße :)

    Der Andy :coolthumbup:

    Brutzeln ohne Bier geht auch, ist aber sinnlos. :coolesau:
  • :coolesau: :pflaster: Hallo,
    keiner schreibt mehr über den BT45, ich war immer, ob nasses oder trockenes Wetter mit ihm zufrieden auf der 100Lt! Oder gibt es den nicht mehr?
    Viele Grüße aus Japan
  • Für die 2V mit Standard-Größe 100/130 oder auch in 110/140 ist der BT45 immer noch bzw. weiterhin die beste Wahl... mir kommt nix anderes auf´s Möp!!!

    Die 4V hat andere Größen... und dort gibt es sicherlich brauchbare oder auch bessere Alternativen!
    Der mit dem Höckerchen ...