Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Nockenrad vom Gasgriff wechseln...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nockenrad vom Gasgriff wechseln...

    Moin,

    Wie geht Nr 8 raus?


    Muss dafür der Bremsflüssigkeitsbehälter runter?
    sacht der Till (Jürgen)


    Tills Shop:
    lauter Kram für K, F Und R

    Wilbers und YSS Fahrwerke
    Einspritzventile, Zündkabel, Hallgeber
    Kupplungen, Dichtungen, Nehmerzylinder,
    Ventilatoren Benzinpumpen,
    Synchrontester, Shims, Werkzeuge

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von till ()

  • ist aber bestimmt einfacher die zwei Schräubchen zu lösen, dann kann man auch den Gaszug aushängen ohne da lang rumzufummeln.
    Der Schreckliche
  • Danke Euch beiden...
    Die 2 Inbus habe ich dann auch gelöst...

    Habe fertig

    Thema durch..
    sacht der Till (Jürgen)


    Tills Shop:
    lauter Kram für K, F Und R

    Wilbers und YSS Fahrwerke
    Einspritzventile, Zündkabel, Hallgeber
    Kupplungen, Dichtungen, Nehmerzylinder,
    Ventilatoren Benzinpumpen,
    Synchrontester, Shims, Werkzeuge

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von till ()

  • Momo schrieb:

    ist aber bestimmt einfacher die zwei Schräubchen zu lösen, dann kann man auch den Gaszug aushängen ohne da lang rumzufummeln.
    :helpsos:
    Sind mit den "zwei Schräubchen" die Nr. 10 und Nr. 11 gemeint, oder welche Schrauben müssen gelöst werden, um den Gasbowdenzug meiner K75 RT aus dem Kettchen auszuhängen? Muß ich auf irgendetwas dabei besonders achten?

    Nach Entfernen von Nr. 6 und Nr. 7, hatte ich bereits überprüft, warum mein Gasgriff nur so langsam wieder zurück geht. Der Gasgriff läuft ohne die Verbindung zum Nockenrad und Kettchen sehr leichtgängig. Das Griffgummi reibt auch nicht an irgendeiner Stelle und Lenkergewichte habe ich auch nicht (- allerdings eine Griffheizung.) Das Kettchen bzw. Nockenrad läuft nach dem Aushängen der Griffverzahnung ebenfalls langsam zurück. Also vermute ich, daß der Gaszug gewechselt werden muß - zumal ich in Kürze zum TÜV muss (der checkt das ja ggf. ebenfalls). Für hilfreiche Hinweise zum Ausbau des Bowdenzugs wäre ich Euch dankbar.
    Keep on wrenchin´!
    Christian

    "Ein Gentleman vermeidet es durch Spitzenleistungen unfein aufzufallen." 8o

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von Kitzehan ()