To use all functions of this page, you should register.

Rahmendreieck "befreien"

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Rahmendreieck "befreien"

    Hallo !

    Hat jemand schon mal an der K100 das Rahmendreieck leer geraeumt?
    Ich hab die Batterie ins Heck gebaut (ist nicht das originale), bleibt noch der Behälter für Bremsflüssigkeit hinten und der für die Kuehlflkuessigkeit. Das Steuergeraet ist erstmal eine Etage hochgewandert in das Fach unter dem Sitz, allerdings ist das etwas unschoen, am liebsten waere es mir das Plastikteil was Fach und Steuergeraethalter bildet ganz abzubauen.

    Mich würde interessieren wo ihr die Behälter und das Steuergeraet hingepackt oder befestigt habe (gerne auch Bilder).
    Ich hab einiges gegooglet und einige Umbauten gesehen die das gemacht haben, alledings ist mir nicht klar wo die Teile hin sind. z.B.

    hier: classicdriver.com/de/article/motorr-der/bmw-k-f-rohes-fest
    hier: thebikeshed.cc/2013/12/11/hutchs-k100/

    Es ist leider schon dunkel draussen, aber ich wuerde Morgen mal ein paar Bilder zu meinem Umbau-"Status" machen.

    Falls jemand ein paar Bilder/Erklaerungen dazu teilen moechte bedanke ich mich im Vorraus!

    Gruss,

    Pablo
  • Du könntest einen Kühlbehälter der 11-er nehmen. Der kuschelt sich an die Oberseite des Hinterradkotflügels, genau an dessen Befestigung.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Hi Pablo,

    in deinem ersten Beispielbild ist die Batterie im Höcker.
    Die Steuergeräte sind meines Erachtens in beiden Fällen etwas nach oben verlegt zwischen die Züge des Rahmens.
    Der Behälter den du da zeigst ist für Bremsflüssigkeit hinten. Die etwas neuere Version.
    Für das Kühlwasser braucht du etwas mehr Volumen im Ausgleichsgefäß

    Gruß,

    Markus
  • Habedere,

    den Bremsflüssigkeitsbehälter habe ich schon mal bei einem Umbau gesehen, so schön "oldshool" gemäß, direkt auf die Fußrastenplatte auf gesetzt.
    Allerdings handelte es sich dabei um den Runden der 4V.
    Bei einem anderen Umbau wars ein ganz kleiner runder schnuckeliger Weißer.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • DonPablo,

    der gezeigt Ausgleichbehälter ist richtig. Einen BFL Behälter kannst du, sofern er ein ähnliches Volumen hat, auch von anderen Marken einbauen.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • irgendwas ist glaube ich durcheinander geraten hier.
    Als ich das erste mal auf den link geklickt habe war der runde Bremsflüssigkeitsbehälter zu sehen.
    Wenn ich jetzt drauf klicke sehe ich einen Ausgleichsbehälter für Kühlwasser....
    seltsam....
  • Entschuldigt die Verwirrung, ich dachte ich waere schnell genug gewesen mit der Korrektur, hatte zuerst den falschen Link.

    Ok, den Bremsfluessigkeitsbehaelter kriege ich schon untergebracht, denke ich. Bei dem Kuelhbehaelter: wo wird der von der 11er angebracht?
    Der Originale der K100 ist ja mit der Batterie eingeklemmt und hängt am Rahmen (genau da wo er nicht sein soll), aber ich verstehe noch noch nicht so ganz wo der 11er seine Schrauben reindreht.

    Dazu kaeme dann noch das Steuergeraet. ich hatte ueberlegt es an die Bank von unten dranzuhaengen. Dort regnet es zwar nicht direkt rein, und ein Schutzblech für den Hinterreifen könnte ich auch dranmachen, aber es wäre dann nicht mehr in dem Plastikkasten. Ist das schlimm wenn ein wenig Spritzwasser drankommt? Das Teil scheint ja an sich schon sehr 'dicht' zu sein wenn man sich mal den Stecker anguckt.

    Danke fuer die Antworten!
  • Im MO Sonderheft waren einige Umbauten von Ks vorgestellt. Bei einem ziemlich offenherzigen Modell wurde eine niedlich kleine LiFePo-Batterie rechts zwischen Luftkasten und Kühler gequetscht und als Kühlmittelausgleichsbehälter wurde eine Sigg-Aluflasche zweckentfremdet und mit einer Schelle an die hintere Strebe geschraubt. Sah alles zugegebermaßen nicht schlecht aus, aber ich wüsste nix mit dem gewonnenen Freiraum anzufangen, außer vielleicht eine größere Werkzeugtasche dort unterzubringen. :D
  • Das Volumen sollte schon in etwa so sein wie das Original.
    Druckdicht sollte er nicht sein, denn der Schnuller, mit dem das Originalbehältnis verschlossen ist, hat oben ein Löchli. Schnuller eben.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Meister im Ausgraben alter Freds, kennst Du eigentlich www.realoem.com? Da kannst Du für jede BMW nachschauen, was für eine Nummer das gesuchte Teil hat - und in welchen Maschinen es eingebaut wurde. Wenn Du Dich da mal umschaust, findest Du die Antwort zu Deiner Frage ziemlich schnell: Ja ;)!
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)