To use all functions of this page, you should register.

Vielleicht ein Reifentipp für die GS-Treiber unter uns („neuer“ Conti TKC 70)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Vielleicht ein Reifentipp für die GS-Treiber unter uns („neuer“ Conti TKC 70)

    Ich habe lange überlegt, welchen Reifen ich als Nachfolger für den Conti Trail Attack aufziehen soll. Ich suchte etwas mit mehr Gripp auf schlecht oder nicht asphaltierten Abschnitten und hatte schon den Heidenau K60 Scout ins Auge gefasst, als mir beim Freundlichen eine gebrauchte GS ins Auge fiel, die den neuen Conti TKC 70 aufgezogen hatte. Nachdem ich ein paar Tests und Erfahrungsberichte gelesen hatte, habe ich einen Satz TKC 70 geordert und aufziehen lassen. Ich bin erst ein paar 100 km gefahren und bin bisher echt begeistert. Der Reifen steht dem Trail Attack auf der Straße in nichts nach, eher im Gegenteil. Der Reifen klebt auf der Fahrbahn und vermittelt ein großes Vertrauen. Ich fand den Vorderreifen des Trail Attack für die große GS immer etwas nervös, dachte aber, das läge am Fahrwerk. Der TKC 70 liegt ohne Einbußen in der Handlichkeit satt und ruhig auf der Straße, wie ich das vom Conti Road Attack 2 auf meiner K kenne. Kurvenfahrten machen dadurch unheimlich Spaß und ich freue mich schon auf die Pässe in Frankreich. Bei Nässe und außerhalb befestigter Straßen habe ich den Reifen noch nicht testen können, bin aber aufgrund des gröberen Profils optimistisch, dass er sich dort ebenfalls bewähren wird.
    Glückauf!
    "Meine Beine sind grau, meine Ohren sind leer, meine Augen sind alt und gebeugt..." - Brian - Szene 13
  • Hehe, ich muss diesen Fred noch einmal hervorkramen. Heute, nach über 14.000 km habe ich den Hinterreifen von den 2015 aufgezogenen TKC 70 gegen einen neuen getauscht. Den Vorderreifen habe ich „schon“ vor einem Jahr getauscht. Von einer leichten Sägezahnbildung abgesehen, bedingt sicherlich auch durch das Kurventraining vor einem Jahr war, war ich die ganze Zeit über von dem Reifen begeistert wie am ersten Tag. Gutmütig, ausgewogen und auf der Straße für meine Zwecke kein Unterschied zu einem reinen Straßenreifen spürbar. Nun bin ich mehr der Reiser als der Raser und kann zu den Grenzbereichen nicht viel sagen. Aber ich habe meinen Reifen gefunden und finde es angenehm, nicht jedes Jahr den kompletten Satz wechseln zu müssen, wobei die Laufleistung sicherlich dem Umstand geschuldet ist, dass der Reifen ordentlich „Speck“ hat, den es abzutragen gilt ;)
    "Meine Beine sind grau, meine Ohren sind leer, meine Augen sind alt und gebeugt..." - Brian - Szene 13
  • Moin,
    genau deshalb habe ich mir vorgestern den TKC 70 bestellt. Du bestätigst die Meinung einiger bekannten Motorradkollegen.
    Gruß Andre


    Königsblau und Weiss, ein Leben lang. Tradition verpflichtet!
    R1200GS Rallye.
  • dito..der war beim Kauf der Maschine aufgezogen..

    Hatte angeblich 4000 gelaufen...

    Nun..15000 später steht ein Wechsel an.

    War sehr zufrieden in allen Lagen.

    Kommt wieder drauf
    sacht der Till (Jürgen)


    Tills Shop:
    lauter Kram für K, F Und R

    Wilbers und YSS Fahrwerke
    Einspritzventile, Zündkabel, Hallgeber
    Kupplungen, Dichtungen, Nehmerzylinder,
    Ventilatoren Benzinpumpen,
    Synchrontester, Shims, Werkzeuge
  • Laut Unbedenklichkeitsbescheinigung darf der Reifen auf der Q nur bis 160km/h gefahren werden. Ist das wirklich so?
    Gruß Lueghi
    (der mit der roten HamsterQ)
    41l-Tank: na und, es gibt ja auch Tankflugzeuge
    :D
    und wenn ich ein Blaulicht hätte, wäre ich die Feuerwehr :rolling:
  • Wer lesen kann ist klar im Vorteil .... :(.

    Auf der Bescheinigung sind 2 Reifentypen aufgeführt. Ich hatte nur den mit der Einschränkung (also OHNE V) gesehen .... :whistling: .
    Sorry.
    Gruß Lueghi
    (der mit der roten HamsterQ)
    41l-Tank: na und, es gibt ja auch Tankflugzeuge
    :D
    und wenn ich ein Blaulicht hätte, wäre ich die Feuerwehr :rolling:
  • Danke für Eure dokumentierten Meinungen :thumpup: - machte mich neugierig und seit gestern ist der TKC70 auf meinem Schnabeltier. Wetter ist leider kagge zum Testen.
    Viele Grüße,
    Georg

    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen" - Konfuzius
    "Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren" - William Faulkner
  • danke nochmal für den Tipp! :thumpup: Habe jetzt insgesamt 950km auf dem TKC abgespult, gestern rund 300 davon beim Kurvenkratzen in Appenzell, Engadin und Lombardei - geiler Reifen und auch bei forcierter Gangart im engen Geläuf steht er dem CRA2 Evo in Nichts nach.
    Files
    Viele Grüße,
    Georg

    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen" - Konfuzius
    "Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren" - William Faulkner
  • Hallo Frank,

    herzlichen Dank für deinen Bericht.

    Ich werde den Conti beim nächsten Wechsel mal ausprobieren...

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Hmmm,

    der ist angeblich auch in den Dimensionen 110/80-18 und 140/80-17 zu kriegen, böte sich also auch bei entsprechend legitimierten K75 (z.B. meiner) an.

    Ich bin zwar mit dem Avon bislang so weit zufrieden, empfinde aber den Negativprofilanteil als etwas gering, wenn es mal auf Nässe und/oder vor allem auch mal auf meine Eskapadenstrecken (Feldwege/leichten Schotter) geht. Da erscheint mir der TKC irgendwie vom Profil her vertrauenerweckender. Und der Kopf fährt ja schließlich auch mit ... ;)

    Irgendwelche Kommentare dazu?

    Tschüssi,
    Petra
    [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/138604_5.png]
    Das Buch zum Forum: Witze für Erwachsene
    Freiheit für Geo-Daten: Open Streetmap Project
    Noch'n Hobby: Elektronisch Krach machen
    Reklame für Konsumentenkredite ist sittenwidrig!
  • georg_hg wrote:

    danke nochmal für den Tipp! :thumpup: Habe jetzt insgesamt 950km auf dem TKC abgespult, gestern rund 300 davon beim Kurvenkratzen in Appenzell, Engadin und Lombardei - geiler Reifen und auch bei forcierter Gangart im engen Geläuf steht er dem CRA2 Evo in Nichts nach.
    Wieviele KM waren denn davon Straße? Oder anders gefragt: Wieviel Dreckanteil ist da inbegriffen?

    Gruß
    Achim
  • öhm, waren bestimmt so um die 500 Meter unbefestigte Strasse :D:
    Viele Grüße,
    Georg

    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen" - Konfuzius
    "Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren" - William Faulkner
  • Hatte dennTCK oder ähnlich mal auf der alten XT mal aufgezogen.

    Hat bei Nässe in den Kurven schon mal übel gearbeitet, ist das heute auch noch so?
    Grüße aus Oberfranken :thumpup:

    Ralf




    Im Zweifel immer mit Vollgas voraus
  • Moin,
    habe den TKC 70 im Juni auf der Frankreichtour zum ersten Mal gefahren. Insgesamt 5000 km, davon 450 Autobahn. Ich bin mit dem Reifen zufrieden.
    Profil hinten bei Abfahrt 9 mm und bei der Ankunft zuhause 5,5 mm. Vorne habe ich nicht gemessen, der hat ca. die Hälfte weg.
    Immer Grip, egal ob nass oder trocken. Unterschiedlichster Asphalt. Mal Kurven gekratzt oder locker gefahren (Schweiz). Der TKC hat immer mitgemacht, ohne mir ein unsicheres Gefühl zu vermitteln.
    Eifel, Pfalz, Vogesen, Jura, Ardeche, Cevennen, Grandes Alpes, Berner Oberland, Schwarzwald, Bodensee, Staffelsee, Taubertal.
    Das war die grobe Beschreibung einer wunderbaren Motorradtour.
    Gruß Andre


    Königsblau und Weiss, ein Leben lang. Tradition verpflichtet!
    R1200GS Rallye.
  • Sumorat wrote:

    Hatte dennTCK oder ähnlich mal auf der alten XT mal aufgezogen.

    Hat bei Nässe in den Kurven schon mal übel gearbeitet, ist das heute auch noch so?
    Du hattest vermutlich den TKC 80 (mit grobem Stollenprofil) drauf. Das ist ganz was anderes. Hat mein Sohn auf seiner XT auch. Für die XT ist die Auswahl nicht sehr groß. Der kann bei Nässe auf der Straße nicht so haften wie ein Straßenreifen. Till war hinterher auch nicht mehr so zufrieden mit dem. Für die 12er GS wäre mir der zu rauh.
    "Meine Beine sind grau, meine Ohren sind leer, meine Augen sind alt und gebeugt..." - Brian - Szene 13
  • hoechst wrote:

    Damit ist praktisch bewiesen, dass er Stella Alpina tauglich ist... :rolling:
    Der TKC 70 ist ein Breitbandantibiotikum ähnlich wie Dein Heidenau. Für Spezialanwendungen wie Stella Alpina empfehlen sich Conti TKC 80 und die anderen Verdächtigen von Mitas & Co. Mir reichen schon die ausgewogenen Straßeneigenschaften als Kaufargument. Der Grip auf unbefestigten Straßen und Wegen und die hohe Laufleistung kommt dann noch on Top dazu ^^
    "Meine Beine sind grau, meine Ohren sind leer, meine Augen sind alt und gebeugt..." - Brian - Szene 13