To use all functions of this page, you should register.

MicroFlooter - TÜV-Abnahme - Hell- / Dunkelgrenze - Nachtrag Abnahme im 2. Anlauf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • MicroFlooter - TÜV-Abnahme - Hell- / Dunkelgrenze - Nachtrag Abnahme im 2. Anlauf

      Hallo Miteinander,

      Habe an meinem Fahrzeug seit 6 Jahren einen Nebelscheinwerfer - MicroFlooter der Firma Wunderlich - angebaut. Beim diesjährigen TÜV-Termin (TÜV Hannover / Hildesheim) wurde der Nebelscheinwerfer beanstandet, da die Hell- / Dunkelgrenze nicht eindeutig wäre.
      In der Produktbeschreibung steht: weiche Hell- / Dunkelgrenze.
      Von der Zulassung ist eindeutig diese Hell- / Dunkelgrenze gefordert und muss beim Nebelscheinwerfer als ein Strich erkennbar sein.
      Die TÜV-Abnahme erfolgte erst nach Abbau der Scheinwerfer.

      Haben andere Forumsmitglieder auch schon TÜV-Probleme gehabt - evtl. auch mit dem TÜV in Hannover. Antworten bitte per Email soweit Namen / Personen / Firmen genannt werden.

      Habe zwischenzeitlich Wunderlich angeschrieben, die den Standpunkt vertreten, dass die Abnahme zwingend wäre, soweit das KBA die Genehmigung nicht zurückziehen würde. Kommentiere diese Stelle nicht, der TÜV sieht es anders.

      Mit dem Schreiben war ich beim AAS TÜV Hildesheim, der mit dem ausgebauten Scheinwerfer die Hell- / Dunkelgrenze überprüfte und für ausreichend hielt. Gespann gestern das zweite Mal vorgeführt, und Messung mit Scheinwerferkontrollgerät bestanden. Dabei zeigte sich, dass der Abstand zwischen Scheinwerfer und Messgerät sehr wichtig ist. Das Fahrzeug musste über die Kontrolllinie geschoben werden, um die Hell- / Dunkelgrenze zu erkennen. Es wurde der Prüfbericht nachträglich geändert.

      Herzliche Grüße
      Jürgen

      The post was edited 2 times, last by Juergen_HI: Erneute TÜV - Vorführung und erfolgreiche Abnahme ().

    • Hallo Jürgen,

      ich würd an Deiner Stelle, als Betroffener mit Problemen, mal eine Mail an Wunderlich schreiben. Was die als Lieferant der Scheinwerfer dazu sagen.

      Die Scheinwerfer mussten ja irgenwo mal abgenommen worden sein und wurden mit einem E Kennzeichen versehen und sind somit zugealssen in der EU.

      Die Info von Wunderlich wäre für andere Forumsteilnehmer die die Scheinwerfer auch verbaut haben ggf. auch interessant.
      Gruß

      GerdTIR


      --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
      --->> k1100lt.de <<---

      Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

      "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

      a kaputte 03´er K1200RS, Zumo 595, Sena 20S
    • Also ich hatte das gleiche Problem mit einem Scheinwerfer von Louis.
      Ich habe daraufhin Louis angeschrieben und bekam einen anderen Einsatz geliefert.
      Ich kann heute sagen - falschen Prüfer erwischt, der war einfach zu genau.
      Sicherlich gibt es Vorschriften dazu. Aber wie kann dann ein Scheinwerfer mit Prüfzeichen verkauft (1000fach) werden.
      Seither gehe ich immer zum gleichen Prüfer.

      Frank
    • Prüfstelle / Prüfer wechseln - manchmal stehen die Planeten nicht gut und dann haben die einen an der Waffel... :kofschuettel:
      Schöne Grüsse, Ralf CH
    • Beitrag 1: . . . . Es wurde der Prüfbericht nachträglich geändert . . .
      Na also, geht doch!
      Hab hier auch noch welche `herumfliegen´, die mit 02 B, E11, 0203, NS-21
      auf dem Glas beschriftet sind. Auf dem Gehäuse stehen die
      2010.09.21 und 99080240177
      Servus!
      BananaBoat


      The post was edited 1 time, last by BananaBoat ().