To use all functions of this page, you should register.

Anleitung zum Selbstbau eines Diagnosetesters für ABS I und II / Motronic MA 2.1 und 2.2 / Test d. Drosselklappenpotis u. Lüfters

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Ingo,

    Sperrdioden in die Leitungen zum Diagnosestecker scheiden leider aus, da am Diagnosestecker ein höheres Potential - bezogen auf Masse - vorherrscht. Deshalb ist eine Messung gegen Masse überhaupt möglich.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • OK. In den LEd´s ist ja ein Vorwiderstand eingebaut. Dieser begrenzt den Stromfluss auf ca 20mA. Allzu dolle ist das dann nicht. Würde die 50ma sichrung überhaupt auslesen, doch nur wenn die LED einen Kurzschluss über alles hat.
    Grüße aus Berlin , der Hauptstadt der Republik

    Lass mich, ich kann das alleine !................OOH, kaputt.
  • Das ist genau die Frage, die ich mir auch gestellt habe.

    Die kleinste Geräteschutzsicherung gibt es mit 32 mA.

    Die Ausschaltzeiten betragen bei

    - 48 mA, 1 h
    - 67 mA, 10 min
    - 128 mA, 40 MS

    Die Ausschaltzeiten für eine 50-mA-Sicherung (Flink) betragen:

    - 75 mA, 1h
    - 105 mA, 30 min
    - 137 mA, 10 ms - 2s
    - 200 mA, 3 ms

    Das sind aus meiner Sicht die Möglichkeiten für eine eventuelle Absicherung, wohlgemerkt für den theoretischen Fall defekte LED mit Kurzschluss.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • So die Würfel sind nun gefallen,

    nach Rücksprache mit Six1 werde ich die Bauanleitung dahingehend anpassen, dass der Diagnosetester über eine Geräteschutzsicherung (32 mA, Flink) abgesichert wird.

    Hiermit wird vermieden, dass eventuelle Montagefehler nicht zur Gefahr der Steuergeräte werden.

    Als Sicherungshalter kommt die abgebildete Variante zum Einsatz. Sicherungshalter und Geräteschutzsicherung sind bei Völkner oder beim örtlichen Elektronikhändler erhältlich.

    Diejenigen, die sich bereits einen Tester nach der verfügbaren Bauanleitung gebaut haben, müssen nicht den Schutz nachrüsten, das stelle ich jedem frei.

    Die Artikelnummern bei Völkner lauten:

    - Sicherungshalter: S22466 (1,89 €)
    - Geräteschutzsicherung 32 mA, Flink: S37605 (5,40 €, leider nur im Zehnerpack)

    Den angepassten Schaltplan stelle ich in Kürze schon einmal ein.

    Sobald ich einen neuen Diagnosetester baue, wird mit dem dann verfügbaren Bildmaterial die Bauanleitung aktualisiert.

    Viele Grüße

    Bernd
    Files
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Ah, von denen habe ich noch welche rumliegen. danke für dein Mühe.
    Grüße aus Berlin , der Hauptstadt der Republik

    Lass mich, ich kann das alleine !................OOH, kaputt.
  • Damit dürften dann alle Unsicherheiten ausgeräumt sein :thumpup:
    Andere Frage, mit welchem Programm erstellst du die Schaltung ?
    Grüße aus Berlin , der Hauptstadt der Republik

    Lass mich, ich kann das alleine !................OOH, kaputt.
  • Hallo Magirus,

    ich habe zum Aufkleben den guten Prit-Stift genommen.

    Du kannst aber auch Uhu nehmen.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • oder selbstklebende Laminiertaschen.
    Grüße aus Berlin , der Hauptstadt der Republik

    Lass mich, ich kann das alleine !................OOH, kaputt.
  • Ja Danke gute Ideen
    Pritt den Trau ich nicht ,hat innen trotzdem gehalten.
    Deckblatt habe ich mit Uhu Allplast geklebt,wird durch die Schrauben gehalten.
    Doppelseitiges dünnes hatte ich doch letztens für die Dunkelkammer gekauft.
    Danke das war die zündende Idee umgesetzt sieht gut aus !

    Jetzt suche ich noch den Stecker am Motorrad,werde morgen mal den Tank abnehmen.
    So kann ich den nicht finden. =O
    Gruß Bernd
  • Hallo Namensvetter,

    der Diagnosestecker an der 11er befindet sich hinter der linken gesteckten Seitenverkleidung, am Rahmendreieck in der Nähe des ABS-Moduls.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Schön wärs, vieleicht zu einfach .
    Den hübsch Dreier Stecker kann ich nicht finden .
    Wo kommt er denn her ,anders gefragt wo enden die Kabel?
    Im Schaltplan habe ich den Anschluss noch nicht gefunden.
    Beim Gespann sind ein paar Kabel zusätzlich ein gebaut
    und das ABS aus gebaut.

    Eins habe ich gefunden:

    In der Box ist ein 7Pol Stecker mit drei Kontakten.

    In zwei Wochen ist in OWL beim Franky ein Treffen und da ist die große Kompetenz.
    Gruß Bernd
  • Hallo zusammen,
    es ist mir zwar gelungen, den aktuellen Schaltplan aus obigem Link runterzuladen, aber die Teileliste habe ich nicht gefunden, die Links zur Bauanleitung krieg ich nicht geöffnet (Win8.1 mit Feuerfuchs). Könnte mir ein freundlicher K-Treiber bitte einen Link zur Teileiste schicken oder hier posten zum kopieren?

    Danke
    doch noch alles gefunden :) .
    Einzig die Verwendung des alternativen 3-poligen Rundsteckers von VW auf den Flachstecker der K ist mir schleierhaft - rund auf flach?
    Gruß
    Uli

    K100RS - meine Bastelmaus jetzt mit 11er
    K100RT - nun auch 4V
    K100RS 4V - in der Werft
    K1100RS - on the road

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)

    The post was edited 3 times, last by Uli_S ().