To use all functions of this page, you should register.

K100 ABS stilllegen und demontieren...geht das? TÜV Erfahrung?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K100 ABS stilllegen und demontieren...geht das? TÜV Erfahrung?

    ...bau wieder eine K auf Scrambler um...hab mir eine Basis dafür gekauft, bei der das ABS nicht mehr funktioniert...würd am liebsten alles was mit dem ABS zu tun hat, ausbauen...geht das? Theroretisch müsste ich ja "nur" die Bremsleitungen tauschen, oder? hat es von Euch schon jemand "austragen" lassen? Danke und Gruß, Thomas :thumbup:
    ...ich hab "K"Ahnung... :roll:
  • Geil! Ein ABS-Ausbaufred!



    Ich persönlich halte ABS-Ausbau für Schwachfug. Und mit dem Tausch der Bremsleitungen ist es nicht getan. Laut ETK sind die rechten Griffeinheiten unterschiedlich.



    schonmalbierundchipshol
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • HeinzNOH wrote:

    Und mit dem Tausch der Bremsleitungen ist es nicht getan. Laut ETK sind die rechten Griffeinheiten unterschiedlich.

    Stimmt, wobei ich mal davon ausgehe, dass eine ABS-lose Bremse mit der rechten ABS Griffeinheit problemlos funktioniert - während das andersrum, also ABS Bremse mit ABS-loser Griffeinheit, eher als ungünstige Kombination erscheint.

    Abgesehen davon: FrankGL hat seine 4V 100RS auch vom ABS befreit - vielleicht kann er da ja was zu sagen.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • ....gemeint ist der Handbremszylinder in der Griffeinheit, der ist für ABS 15mm und damit in der Übersetzung für ABS-los um wenige Prozent schlechter gestellt.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Hi

    Frage wieso reicht der 15er nicht was muss er nach expertenmeinung denn dann haben in mm
    Also ich gehe jetzt mal von einer K.75 aus :thumbup:

    Mit freundlichen Grüssen Franz

    The post was edited 1 time, last by KRacer ().

  • Wenn ich den Ersatzteilkatalog richtig interpretiere, dann sind sowohl mit als auch ohne ABS bei den 2-Ventiler K100 mit den 2-Kolben Bremssätteln immer Handbremszylinder mit 13mm Kolbendurchmesser verbaut worden...

    15mm Handbremszylinderkolbendurchmesser (schönes Wort ;) ) gabs zum Beispiel bei der R100R mit Doppelscheibe, aber da waren im Gegensatz zur K100 auch 4-Kolben Bremssättel verbaut - bei Einzelscheibe war übrigens auch da ein 13mm Handbremszylinderkolben verbaut.

    20mm Handbremszylinderkolben sind erst bei den 4-Ventil Ks verbaut...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • K100 ABS stilllegen und demontieren...geht das? TÜV Erfahrung?

    Hi

    Dann habe ich eine Frage.

    Meine K.75 hat Doppelscheibe und ABS

    Welcher Kolben ist dann verbaut 13er oder 15er oder 20er

    Wenn das ABS aus der Leitung raus ist warum bin ich mir ,dann mit der Bremsleistung schlechter gestellt

    Das ABS ist doch kein Bremskraft Verstärker

    Mit Stahlflex Leitungen ist der Druck eh höher als mit den Gummi Leitungen

    Ganz davon zu schweigen ,wenn ich ihm strömenden Regen bei Nasser Fahrbahn volle Kanne in die,Vorderbremse steigen dann liege
    ich auf der Fresse dank ABS ,das weiss ich,von einem Ordnungshüter deren K ich neu bestücken musste ,damals bei der Firma Lodometz.In Köln
    Ob das so stimmt kann ich nicht sagen,da es mir einer von den K Fahrern erzählt hat.

    Mit freundlichen Grüssen Franz

    ps ich hoffe jeder kann es lesen.

    The post was edited 1 time, last by KRacer ().

  • RealOEM (geht aber auch mit Leebmann24 oder dem BMW ETK) hatte ich Dir auch schon mal gezeigt gehabt? Vielleicht schaust Du da einfach mal rein? Bei der K75 ist rund um die Vorderradbremse alles gleich wie bei der 2V K100, also für K75, Doppelscheibe, ABS: 13mm Kolbendurchmesser vom Handbremszylinder.

    ABS kann unter gewissen Umständen den Bremsweg verlängern, nämlich z.B. dann, wenn beim Bremsen eine Bodenwelle überfahren wird, und das ABS Regelsystem meint, die Bremse öffnen zu müssen um ein blockierendes Rad zu verhindern. ABS 1 wie an Deiner 75er hat eine Regelfrequenz von nur ungefähr 7Hz, ist also langsam - kann also sein, dass Du ohne ABS schneller stehst.

    Dafür stehst Du mit ABS auch noch dann, wenn Du ohne ABS mit grosser Wahrscheinlichkeit schon liegst, weil Du z.B. in einer Paniksituation vorne überbremst hast - da liegst Du ganz schnell auf der Nase. Deine Beschreibung mit bremsen in Nassen kann ich deshalb nicht nachvollziehen - oder wenn dann höchstens bei sehr geringen Geschwindigkeiten, wo das ABS 1 mit regeln nicht mehr hinterherkommt. Der besagte Ordnungshüter war wohl eher grobmotorisch veranlagt und wäre ohne ABS schon früher abgestiegen...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • bei mir

    K 100 RS, 2 V, Doppelscheibe mit ABS 1, Bj. `88:
    13 mm Handbremszylinder, EDITH: auf der Unterseite des Kolbengehäuses ist ein `ABS´ eingestanzt.
    (einen Spiegel drunterhalten zum Nachsehen)

    R 80 Monolever, 2 V, Doppelscheibe (kein ABS), Bj. `85:
    13 mm Handbremszylinder (in anderem Kolbengehäuse an anderer Armatur)

    Wundern tut´s mich nicht, sind doch die Bremssättel und somit auch die Bremsbeläge gleich.
    Einziger Unterschied: beim Boxer sind sie vor der Gabel, bei der K hinter der Gabel montiert.

    Typisches Baukastensystem, wer in den Katalogen nach den Bremsbelägen sieht wird feststellen,
    dass es ein Allerweltsbremssattel war, der auch in Guzzis etc. verbaut wurde.

    ABS:
    grau ist alle Theorie, Sicherheitstraining, ausprobieren!
    Oder auf einem `Event´ mal eines der Schräglagen-Mopeds mit den seitlichen Stützrädern fahren.
    Servus!
    BananaBoat


    The post was edited 2 times, last by BananaBoat ().

  • JEHOOOOOOOOOOOOOOVA!!!
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. Oscar Wilde (1854-1900)
  • Ich habe jetzt gerade den TÜV hinter mir mit ausgebautem ABS an RT 75. Bis auf die Zahnkränze hatte ich alles rausgeschmissen und natürlich vorne neue Bremsleitung verlegt. Hinten passt die alte vom Bremskolben zum Bremssattel. Mein freundlicher DEKRA - Mann hatte daran nichts auszusetzten, obwohl er sich mit Ziegelsteinen auskennt und meinte nur, ich könne es ja irgendwann wieder nachrüsten. Ich muss gestehen ( als Altmopedschrauber ) habe ich mir über Handbremshebeleinheit keinerlei Gedanken gemacht - fährt und bremst vorne gut.

    Ecki
  • Hallo Ecki,

    ich fahre gerade von TÜV zu TÜV und keiner will richtig dran gehen.
    Ich möchte an meiner K100LT Bj. 1991 das ABS komplett aus-/zurückbauen.
    Was mich nun wundert, dass auch die DEKRA das bestätigen kann ! ? Ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ?

    Könntest Du mir eine Kopie des Briefes, alo von dem Teil, der den Ausbau bestätigt zukommen lassen ? Wäre richtig klasse.