To use all functions of this page, you should register.

Spiel, wo keins hingehört - Schalthebel

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Spiel, wo keins hingehört - Schalthebel

    Hallo liebe K-ollegen,

    ich wünsche Euch allen ein gutes und unfallfreies neues Jahr!

    Bevor ich mein Problemchen schildere, erst mal ein großes Lob - ich lese hier im Forum gerne und begeistert mit, und habe schon sehr viele nützliche Tips gefunden. Ich bin begeistert von dieser gebündelte Ladung an Fachwissen und Erfahrung und davon, wie gerne dieses Wissen auch geteilt wird - das ist super. Auch treibt mir der Stil mancher Kommentare oft das Grinsen in´s Gesicht - ich liebe Humur, Sarkasmus, Ironie :)

    Zusammenfassung meinerseits: während jahrelanger Abstinenz hat mich der Glaube an ein Leben nach den Kindern bei Laune gehalten. Dann habe ich irgendwann die alte Vespa (PX125) meines Schwiegervaters vor dem Tod gerettet, und bin mit dieser durch die nähere Umgebung getuckert, bis sie bei mir ihren 30. Geburtstag feieren konnte. Das Teil war mir aber zu langsam, und ich wollte dann doch mal was Ordentliches fahren - und habe es dann im September 2013 geschafft, mir eine Schuposchleuder zu ergattern - BMW K75RT, Baujahr 91, VIN 0225949K75RT, 77000KM. Ich war sofort begeistert von dem Teil. Ich habe dann in der Werkstatt Reifen und alle Flüssigkeiten wechseln lassen - und laut Werkstatt war die gute in gutem Zustand.

    Seitdem sind nun gut 14000 sehr angenehme Kilometer vergangen, und die gute K hat sich als so zuverlässig gezeigt, wie überall erzählt wird. Nun (91000km) scheine ich aber ein Problem zu haben - das mag für manche, die diese Ks anscheinend blind auseinander und wieder zusammen bauen können, nur ein Problemchen sein, für mich ist das aber ein echtes Problem:
    Spiel im Schalthebel... da ist ein Leerlauf ohne Widerstand, 2cm; das ist wohl leider nicht normal. Natürlich habe ich schon im Forum gestöbert - und auch schon die einschlägigen Videos gefunden - das riecht wohl, als wäre der Wurm in der Madenschraube - wenn ich mich als Laie mal an diese These wagen darf. Ich würde die gute ja sehr gerne davon kurieren, aber da genau liegt das Problem.
    - Ich traue mich da nicht dran - ich habe weder die Möglichkeiten (Garage, Bühne,...), noch die Erfahrung; da bleibt der Schuster besser bei seinen Leisten
    - wenn ich das in der Werkstatt machen lasse, ist das wohl eher ein wirtschaftlicher Totalschaden - ich denke, da käme ich in auf jeden Fall in den 4stelligen Bereich (nur für Aus- und Einbau - meine Werkstatt macht wohl keine Reparaturen IM Getriebe), und ich weiß nicht genau, was am Schluß rauskommt (Kupplung macht man da ja wohl besser mit...).

    Was für Möglichkeiten habe ich? Hier würde ich gerne mal Ideen sammeln:
    - weiterfahren und das Spiel im Auge behalten - vielleicht wird es ja nicht größer (im schlimmsten Fall würde ich stehen bleiben und den gelben Engel bemühen müssen - nicht gerade erstrebenswert) :(
    - Reparatur bei BMW - kommt nicht in Frage :kopfschuettel:
    - Ein/Ausbau in Werkstatt + Kupplung + Getriebereparatur/Austausch --> zu teuer :cry:
    - K in Zahlung geben und eine andere Maschine kaufen - hier könnte ich eventuell eine nehmen, auf der mein Mädel besser sitzen würde, dann würde sie vielleicht mal bei Touren mitfahren. Wäre vielleicht eine Option, aber dann hätte ich meine geliebte K nicht mehr, und müsste noch einiges Geld in die Hand nehmen (das passt im Moment auch nicht in die Planung) - also auch schlecht :?.
    - es findet sich ein Schrauber, der an Entzugserscheinungen mangelt, und gerne mal wieder ein Getriebe aus- und auseinandernehmen würde. Das wäre eine Option, die mich persönlich sehr interessieren würde - ich würde bei sowas liebend gerne mal dabei sein und mithelfen - und viel lernen. Natürlich suche ich keinen Gratisschrauber - wir wollen ja alle leben und auch Zeit ist Geld. Ich würde für solche Lehrstunden ja auch gerne Lehrgeld zahlen :)

    Ich frage daher mal so in die Runde, ob jemand eine zündende Idee für mich hat, wie ich mit meiner geliebten Schuposchleuder mobil bleiben kann, ohne in den wirtschaftlichen Ruin getrieben zu werden. Oder kennt jemand vielleicht jemanden, der jemanden kennt, der eventuell Lust und Möglichkeit hätte, diesen Schaden zu beheben (und mir vielleicht die Gelgenheit zur Lehrstunde zu geben)?

    Kann mir jemand einen Rat geben (da meine ich jetzt nicht unbedingt den "biete 500" ;): ) ?


    Liebe Grüße von der Mosel (Nähe Trier),
    Olaf
    ----------------
    Liebe Grüße,
    Olaf

    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.
  • Moin.
    bei dir ist die madenschraube Nr8 lose. dazu muss das getriebe ausgebaut und teilzerlegt werden. dann wird die schraube wieder mit loctite versehen und eingeschraubt.
    Dabei seit 20.Mai.2003
  • Moin,

    1. Der Bonner
    2. Alternativ gebrauchtes Getriebe besorgen ..und tauschen...die gibbet ohne Ende für kleines Geld.

    die Möhre muss dazu auseinander.

    Ahh..biete 505,-
    sacht der Till (Jürgen)


    Tills Shop:
    lauter Kram für K, F Und R

    Wilbers und YSS Fahrwerke
    Einspritzventile, Zündkabel, Hallgeber
    Kupplungen, Dichtungen, Nehmerzylinder,
    Ventilatoren Benzinpumpen,
    Synchrontester, Shims, Werkzeuge

    The post was edited 1 time, last by till ().

  • Wenn es "nur" das Getriebe ist, ist´s halb so wild - dumm nur, dass in aller Regel noch weitere Baustellen auftauchen.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • beim "neu loctiden" unbedingt sowohl schraube als auch Loch gut entfetten. Nimm reichlich Bremsenreiniger.

    Ich hab das damals etwas unsorgsam gemacht... 500km weiter hatte ich erneut spiel... und durfte nochmal von vorn!

    also gründlich entfetten!

    Gruss Maru
    Gruss Maru CH :) Schaffhausen



    ich bin wie ich bin. Die einen mögen mich, die andren können mich! (Konrad Adenauer)
  • Hallo @ehli_STD, jo - soweit war ich schon, wie geschrieben; ich habe mir auch schon die einschlägigen Videos angeschaut.

    @Jürgen: Jep - die Möhre muss auseinander - DAS ist das Problem :?..

    Wie geschrieben, fehlt mir dazu so ziemlich alles (ausser der Möhre und dem Problem halt). Ich habe keine entsprechende Garage, vermutlich nicht das benötigte Werkzeug, falls spezielles gebraucht wird - und am Wichtigsten: da trau ich mich nicht wirklich alleine dran, das ist mir zu heikel. Ich würde da sehr gerne mal mitschrauben, um die Erfahrung zu sammeln.
    ----------------
    Liebe Grüße,
    Olaf

    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.
  • Habedere Olaf,

    der Jürgen hat eigentlich im Beitrag 3 die zielführendsten Hinweise gegeben.

    Du kannst mit der K zum Bonner düsen, vorher gefragt obs geht.
    Oder gleich gem. Anleitung "Kupplungsrep." das Getriebe herausreißen und nach Bonn bringen/schicken.
    Das geht auch mit etwas besserem Heimwerkerwerkzeug.

    oder alternativ

    In der Bucht nach einem brauchbaren Getriebe schauen, kaufen, einbauen, das alte rep. lassen und wieder in die Bucht stellen.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • ich bin leider nicht in deiner Nähe, sonst hätten wir das gern bei mir machen können. aber da wird sich doch jemand finden lassen, der bei dir ums eck wohnt. getriebe abschrauben ist jetzt nicht die grosse hexerei... ist ja alles trocken angeflanscht.

    das wichtigste ist ein stellplatz, weil ohne getriebe auch kein hauptständer und somit bruachste ein platz, wo die fürn paar tage aufgebockt stehen kann (wenn du es zum bonner schickst) oder halt selber aufmachen und festziehen. wobei dort unbedingt nach anleitung vorgehen (ich sag nur Kugel, ausgleichsscheiben der Lager und gut gut entfetten). du wärst nicht der erste, der die kleine Kugel (rastpunkt vom Leerlauf) ins getriebe fallen lässt oder die ausgleichsscheiben vertauscht oder eben das ding noch ein zweites mal öffnen darf, weil der loctide nicht gehalten hat...
    Gruss Maru CH :) Schaffhausen



    ich bin wie ich bin. Die einen mögen mich, die andren können mich! (Konrad Adenauer)

    The post was edited 3 times, last by maru ().

  • Läßt sich die Fuhre denn noch schalten und fahren??? So um die geschätzt 100km die B51 herauf???
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Hallo Flagg,

    die Kute fährt problemlos - schalten lässt sie sich so "weich" wie normal :-), nur etwas Spiel im Hebel (2cm; wenn ich sicher ware, dass es nicht grösser würde, könnte ich sogar damit leben). Ich erwarte also keine Schwierigkeiten mit einigen 100 km (ich kann nicht mit Gewissheit sagen, wie viele KM das Spiel schon da ist, bzw wie es sich entwickelt hat). Risiko währe höchstens, dass es plötzlich 'Plumps' macht, und dann ware Schicht. Aber sowas kann im Prinzip ja immer passieren, nicht nur bei älteren Mädels

    --> Fahren wäre also kein Problem, wenn's nicht gerade bei Schnee/Salz oder -10° ist
    ----------------
    Liebe Grüße,
    Olaf

    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.

    The post was edited 1 time, last by Kerni ().

  • Also nochmal gefragt: Spiel bedeutet bei dir LEERWEG ohne jegliche spürbare Federkraft ?? Dann ist es ernst. :ugeek:
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Richtig, @hoechst - Leerweg bevor der Federdruck anfängt. Und der Schalthebel sitzt fest auf der Welle - die dreht also mit. Ist mir genauso lieb wie ein Kabelbrand im Herzschrittmacher :cry:
    ----------------
    Liebe Grüße,
    Olaf

    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.