To use all functions of this page, you should register.

Batterietrennschalter.........fertich :o) Beitrag 33

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Batterietrennschalter.........fertich :o) Beitrag 33

    Hallo liebes Forum!

    Nun möchte ich auch gerne, seit langem mal wieder, etwas konstruktieves loswerden.

    Da mein Akku den Winter über gestorben ist, muß jetzt zu Saisonbeginn etwas "Neues" her.
    So greife ich gerne auf für mich Bewährtes zurück und nehme einen Panasonic Bleigelakku 12V 17Ah,
    den Typ habe ich damals schon erfolgreich in meiner L100RT eingesetzt. Als Gebrauchtversion aus
    Notspannungsversorgung von medizinischen Geräten. Also nach 3 Jahren noch fast neuwertig, bei einer
    Lebenserwartung von ca. 10 Jahren. Selbstentladundung in 12 Monaten von 33%.......

    Nun wollte ich den lang gehegten Wunsch nach einem Batterietrennschalten realisieren. Er sollte einfach
    zu handhaben sein und schnell zu bedienen. Zum Beispiel bei Kabelbrand oder ARD-Problem.
    Es ist auch kein Betätigungsknpf oder Schlüssel zu verlieren. Auch zum Winter muß keine Sicherung zur Uhr gezogen werden,
    um Entladung zu vermeiden. Die Garage, die ich benutzen darf, ist 500m weit weg und hat keinen Stromanschluß.
    Also mindestens Akku abklemmen. Das spare ich mir jetzt.

    Ich habe mir einen sehr simplen Batterietrenner gekauft. Im Notfall schnell zu bedienen und leicht zugänglich.
    Seitenverkleidung abnehmen, eine halbe Umdrehung und schon ist das Bordnetz getrennt. Siehe Bilder.
    Zu beziehen für € 9,90 incl. Versand in der E-Bucht von schultz-motorradteile.de/produ…schalter-f--Motorrad.html excl. Versand.

    Vielleicht ja etwas für den Einen oder Andren von Euch.

    Gruß Thomas
    Files
    • DSCI1501.JPGa.JPG

      (39.04 kB, downloaded 97 times, last: )
    • DSCI1502.JPGa.JPG

      (49.69 kB, downloaded 82 times, last: )
    • DSCI1504a.JPG

      (33.74 kB, downloaded 77 times, last: )
    • DSCI1505a.JPG

      (37.28 kB, downloaded 94 times, last: )

    The post was edited 5 times, last by Gourmetrider ().

  • Hallo Gourmetrider - Die Lösung finde ich sehr interessant. Bin in einer ähnlichen Situation (kein Stromanschluss bei TG-Stellplatz).

    Frage an die Elektrik-Spezialisten: Bei meiner K komme ich nur gut an den Pluspol der Batterie. Eigentlich soll man ja den Minuspol abklemmen - oder?
    Kann es Probleme geben, wenn ich den Schalter an den Pluspol befestige?
    Michael

    Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher (Albert Einstein)
  • Hallo "ungläubiger" Thomas

    Klar - rotes Rädchen für Pluspol :thumbup:

    Aber im Ernst. Bei der K1100LT komme ich eben nicht so gut an den Minuspol :ups:

    Edit: Foto_1 -> Minus und Foto_2 -> Plus
    Files
    • Foto 1.JPG

      (42.74 kB, downloaded 147 times, last: )
    • Foto 2.JPG

      (43.01 kB, downloaded 126 times, last: )
    Michael

    Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher (Albert Einstein)

    The post was edited 2 times, last by MichaelZH ().

  • So einen Trenner habe ich schon seit 2J verbaut.
    Auf der linken Seite in das Massekabel integriert.
    Kein WZ und auch kein abnehmen von Verkleidungsteilen erforderlich.
    Nur runtergreifen und Verbindung aufdrehen.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Beim Minuspol ist der Ausgleichsbehälter des Kühlsystems im Weg.
    Da musst Du die Sitzbank hochklappen und das Ablagefach mit dem Steuergerät nach hinten schieben, um von oben an den Batteriekontakt zu kommen. Zumindest bei meiner 2V...

    Der Pluspol ist gut zu erreichen...
    Gruß
    Axel ... aus Oberfranken - in Bayern ganz oben


    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen."
    Albert Einstein

    --
    neben Moppeds gibt's noch DAS

    Don't :drinkingcheers: and :sportbike: !!
  • @mzaxel - Danke für den Tipp :thumbup: , wusste nicht, dass sich das Steuergerät so einfach verschieben lässt. Schaue ich bei Gelegenheit mal - könnte allerdings sein, dass dort meine Baehr-Gegensprechanlage, die dort montiert ist, im Weg ist. Schau`n wir mal ...
    Michael

    Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher (Albert Einstein)
  • Der ein oder andere hat zusätzliche Massekabel verlegt, damit ist das keine allgemeingültige gute Idee, nur das Getriebemassekabel abzuklemmen. Je nach Motorradmodell und ABS Typ stehen die Batterien auch anders im Raum.

    Gourmi, bitte schau aber, dass du eine ERSATZSCHRAUBE immer griffbereit hast. In meinem alten BMW-Cabrio hatte ich sowas, und eines Tages hat der seidenweiche Sechszylinder den Knubbel raus-/abvibriert und ich stand erstmal dumm da.... :shock:
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Habedere,

    links an Getriebemasse ist m.E. einer der besten Befestigungspunkte.
    Vorausgesetzt natürlich, man hat nicht (wie Höchst schrieb) noch zusätzliche Kabels an die Bakterie getackert.
    Da würde ich den zentralen Massepunkt unterm Tank als Ausweichbefestigungsort empfehlen.
    Servus
    Peter
    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Servus beinand,

    habs unter dem Sitz eingebaut. Massekabel verlängert. Momentan noch lose, wird aber fest gemacht, wie , muß ich noch probieren.
    Ist dann abgeschlossen und einigermaßen vor Missbrauch geschützt.

    Gruß Achim
    Files
  • Toller Schalter

    Einen ähnlichen mit grüner Kappe gibt es ohne 3,90€ Versand für 7,09€ HIER

    Aber alleine der Hinweis war schon toll. Danke dafür

    The post was edited 1 time, last by Gast ().

  • Habedere Achim,

    ein paar Fragen/Anmerkungen:

    1. haste wohl Angst, jemand kappt Dir während der Fahrt den Saft? :mrgreen:

    2. Ist das Massekabel nicht ein bisschen arg mikrig, bei der Länge?

    Die von Dir verwendete Art Trennschalter bedeutet, das man irgendwo ein Loch reinschneiden muss, wären mir die Plasteteile zu schade für.

    Auf Deine Version mit "nach hinten verlegtem Schalter" dürfte knapp ein Meter Kabel zusätzlich kommen, da würde ich den Querschnitt massiv erhöhen.
    Servus
    Peter
    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Hallo Peter,
    ist original das Kabel, das schon dran war. Kam mir zwar auch etwas dünn vor, womöglich hatte ein Vorbesitzer nichts passendes zur Hand?
    Hat bis jetzt keine Probleme gemacht. Ich hab das Minus vom Masseanschluß auf der linken Seite genommen, durch ein vorhandenes
    Kondenswasser-Ablaufloch(?) und wieder zurück. Ist um max 30 cm länger. Funktioniert.
    Werde mal fühlen, wenn's länger orgelt beim Anlassen, obs warm wird. Aber das Gerät springt immer sofort an, was soll ich machen. ;) ...?
  • Habedere Achim,

    dann mag das vordergründig ok sein.

    Bedenke: da fließt nicht nur beim Anlassen Strom - sondern immer wenn die Lichtmaschine arbeitet.
    Die Bakterie will ja schließlich wieder geladen werden.

    Es muss nicht unbedingt etwas schief gehen, kann aber.

    Und von abgefackelten Maschinen haben wir ja hier schon genügend gelesen.
    Schließlich ist das Originalmassekabel in Punkto Querschnitt auch auf die Länge berechnet.
    Je länger das Kabel, desto größer zwangsläufig der Widerstand.

    Da wäre es auch zusätzlich interessant, welches Leistungsspektrum dein Trennschalter hat (nicht das er zu schwach ist).
    Da können Dir aber unsere Elektrolurche garantiert bessere und fundiertere Antworten zu geben.
    Servus
    Peter
    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Hallo Peter,
    stimmt schon, die Stromstärke sollte nicht unterschätzt werden, besonders auch beim Übergang Kabel - Kabelschuhe - Anschlüsse.
    die sind sauber gemacht und isoliert, Der Schalter hält lt Hersteller bei 24V max 500A und bei 12V max 1000A aus. Sicherlich etwas
    utopische Angaben aber 300A muß er können. Ich hab das Kabel so kurz als möglich gehalten, eben wg dem Widerstand.
    Bei meinem 12 Jahre alten X5 ist die Batterie im Kofferraum, der Anschluß zum evt Brücken im Motorraum, also locker 3m,
    natürlich bei enormen Querschnitt. 30cm mehr sollten also nicht sooo viel beim Widerstand ausmachen.
    Ach ja, im Schminkkoffer ist noch eine Feuerlöschspray... :)
  • Habedere Achim,

    na, dann ist ja alles schick.

    Sollten meine Einwände klugscheißerisch herüber gekommen sein sollten = sorry.

    Nur, es hat halt schon so einige Bastler mit zweifelhaften Ergebnissen gehabt.
    Servus
    Peter
    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Hallo Peter,
    nein, nein überhaupt nicht klugscheißerisch. Finde es voll in Ordnung, da es wirklich viele Bastler gibt.
    Und ich geb auch zu, auf der K bin ich Anfänger und bin für jeden Tip dankbar. Aber die läuft und läuft....
    und never change a running system (bis auf die jährlichen Inspektionen natürlich)

    Gruß Achim