Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Sitzheizung K1200GT von 2003 defekt?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sitzheizung K1200GT von 2003 defekt?!

    Hallo Kollegen,

    Es scheint, dass meine Sitzheizung den Geist aufgegeben hat. Jedenfalls habe ich schon ein paar mal die Sicherung ersetzt. Weiß jemand vllt wie man den Defekt finden und ggf wieder reparieren kann?

    Besten Dank für eure Tipps!

    Daniel
  • Hallo Daniel,
    hast du schon die Heizfolie durchgemessen? Hier solltest dir zwischen braun und blau ca 15 Ohm und zwischen braun und schwarz ca 7,5 Ohm angezeigt werden. "Fliegt" die Sicherung denn auch, wenn die Heizmatte des Sitzes nicht angesteckt ist?

    Achim

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Achim_BOT ()

  • Da ich ja nicht so wirklich der Elektrikexperte bin, habe ich vom Durchmessen leider keinen Plan. Aber das ist ein guter Tipp, vllt kann mir da ein Kollege helfen. Danke Achim.

    Danke auch an Jürgen, ich werde das checken.
  • Hallo Danny,

    ich habe meine letzten Oktober gekauft (Bj. 2003). Da war dann auch die Sitzheizung kaputt. Wurde in meinem Fall durch den "Neu"-Kauf und die Fzg-Garantie erledigt. Die hatten da noch eine Komfort-Sitzbank, die sie mir draufgebaut haben. Seither funzt es.

    Ansonsten kann ich mich wirklich nur dem anschließen: einen fähigen Sattler aufsuchen. Wenn die sich mit Möps auskennen, verbauen die da alles mögliche.

    Viel Erfolg und viel Spaß mit der GT
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)
  • Nichts gegen Sattler, aber für ständig kaputte Sicherungen sind Elektriker zuständig. Bevor also der Sattler die Sitzbank zerlegt, sollte feststehen, dass der Fehler wirklich innerhalb der Sitzbank liegt. Kaputte Sicherung = Kurzschluss. Selbiger kann auch in der Verkabelung liegen.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Ich habe bei meiner 12er fast das gleiche Problem, allerdings habe ich auf beiden Kabeln einen unendlich hohen Widerstand gegen Masse gemessen.
    Kennt jemand eine Matte, die man dem Sattler zum Austauschen mitgeben kann?
    Grüße, Wolfgang von der Küste!

    Wer kämpft kann verlieren! Wer nicht kämpft hat schon verloren... >><>A.D.

  • Wolle_WHV schrieb:

    Ich habe bei meiner 12er fast das gleiche Problem, allerdings habe ich auf beiden Kabeln einen unendlich hohen Widerstand gegen Masse gemessen.
    Kennt jemand eine Matte, die man dem Sattler zum Austauschen mitgeben kann?

    Schau mal inne Bucht nach Carbon Sitzheizung da wirste erschlagen habe ich seit jahren bei mir inne Moppeten verbaut
    Ich Verlasse mich auf meine Sinne,Irrsinn-Wahnsinn-Blödsinn
  • warmsbach.de ... den Sattler kann ich immer wieder ausdrücklich empfehlen. Der sitzt 100m von mir weg, erfüllt jegliche Sonderwünsche, hat schon so einige Sitzbänke für K100/1100/1200 um-/ab-/aufgepolstert, hat Carbon-Sitzheizungen am Lager...

    ... und ich arbeite mit ihm gerade im Bereich Sitzheizungen eng zusammen! Alles, was dort an defekten Sitzheizungen reinkommt, wird von mir geprüft und wenn möglich repariert, Thermoschalter werden von mir im Bedarfsfall ersetzt, neu eingebaute Heizungen werden von mir geprüft und mit den fahrzeugspezifischen Anschlüssen versehen .... so hatte ich schon reichlich Sitzbezüge sowohl aus dem LKW- als auch aus dem PKW- und auch Motorradbereich bei mir auf dem Tisch.

    Zuerst ist aber auf jeden Fall zu prüfen, ob es überhaupt am Sitz liegt: Dazu ist ein vernünftiges Meßgerät notwendig, welches den Ohmschen Widerstand messen kann... und zwar nicht im MOhm-Bereich, sondern in möglichst kleiner Auflösung, so daß Widerstände im Bereich 0-100Ohm recht genau erfasst werden können. Die Messung sollte über einen Zeitraum von min. 10sec durchgeführt werden, viele Multimeter zeigen auch bei funktionierender Heizung anfangs 0Ohm an, im Laufe von 3-5sec steigt der Wert dann auf den realen Wert (dies liegt in der Physik eines Widerstands-/Heizdrahtes begründet). Die Messung mache ich immer min. 3x, erst wenn ich 3 annähend gleiche Werte habe, habe ich ein ordentliches Messergebnis!

    Gängige Werte für funktionierende Sitzheizungen liegen zwischen 3 und 15 Ohm!

    Liegt der gemessene Wert extrem hoch, spricht das für einen Aderbruch oder eine abgerissene Leitung, liegt der Widerstand bei 0 Ohm, liegt ein Kurzschluß vor! Im LKW- und PKW-Bereich ist zumeist ein Thermoschalter als Überhitzungsschutz verbaut, der die häufigste Fehlerquelle darstellt... das ist in den allermeisten Fällen recht einfach reparabel. Die Sitzbänke im Motorradbereich haben fast nie einen solchen Thermoschalter (ein paar wenige Oldtimer ausgenommen), die Suche und Fehlerbehebung lohnt zumeist nicht, sinnvoller ist da der Austausch gegen eine neues Heizelement, vorzugsweise in Form einer Carbon-Heizung.

    A.

    P.S.: und nein, ich bin daran nicht finanziell beteiligt, es ist hier in diesem Industriegebiet einfach so, daß man sich gegenseitig unterstützt: zu diesem Kreis gehört u.a. eine Teile-Dealer, ein Sattler, ein Motorenbauer, eine freie KFZ-Werkstatt und noch so einige mehr! Ich bin da nur ein kleines Zahnrad im Getriebe.
    Der mit dem Höckerchen ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von AndreasO ()

  • AndreasO schrieb:

    .. und ich arbeite mit ihm gerade im Bereich Sitzheizungen eng zusammen! Alles, was dort an defekten Sitzheizungen reinkommt, wird von mir geprüft und wenn möglich repariert, Thermoschalter werden von mir im Bedarfsfall ersetzt, neu eingebaute Heizungen werden von mir geprüft und mit den fahrzeugspezifischen Anschlüssen versehen .... so hatte ich schon reichlich Sitzbezüge sowohl aus dem LKW- als auch aus dem PKW- und auch Motorradbereich bei mir auf dem Tisch.
    Hi, Andreas,
    Du verstehst was, von der Materie: Kannst Du mir sagen, ob diese Carbon-Sitzheizung hier was taugt?:

    Screenshot (2).png
    Grüße von der Kölsch-Alt-Grenze sendet der
    Christian

    "Ein Gentleman vermeidet es durch Spitzenleistungen unfein aufzufallen." 8o
  • Ob die was taugt ist schwer zu sagen, vermutlich ja.
    Die hat zwei Stufen und ist weiter nicht geregelt. Das ist einfach und leicht anzuschließen.
    35W kommen mir eher viel als zu wenig vor.

    Oft sind die werksseitigen Sitzheizungen thermostatisch geregelt, der Sinn erschließt sich mir nicht wirklich, ich kann ja auf klein und auch aus schalten, wenn es zu warm wird, also zusätzlicher Aufwand und Fehlerquelle.

    Gruß
    Wolfgang