To use all functions of this page, you should register.

Bremsscheibe hat nen Riss

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Bremsscheibe hat nen Riss

    Hallo K-emeinde,

    ich hab da ein Problem.
    Ich fahr gestern voller Zuversicht los um mir einen neuen Stempel für die alte Dame zu holen.
    Der Prüfer schaut sich das Hinterrad ( mit nagelneuem Reifen ! ) an und geht dann nach vorne.

    O Ton "Was ist da denn" Ich weiss aus Erfahrung das das nichts Gutes bedeutet.
    Richtig, an der Scheibe ist ein Riss zu sehen, von einer der oberen Bohrungen bis zum Rand.
    Plakette ade :(

    Was ratet ihr ?

    Nur die eine Scheibe tauschen mit einer aus der Bucht, was für ein Mindestmaß sollte die haben.

    Orchinal vom Freudlichen (teuer) ? Nur eine Seite ? Beide Vorn ? Alle (3) Neu (noch teurer)?

    Kann man auf eine (gebrauchte) Scheibe ohne ABS Ring den von der "alten" ummontieren ?


    Danke für jeden Tipp

    Grüße aus dem Lipperland

    ( K75 RT ex Behörde BJ 92 )
  • Jep,

    Danke für den Tipp, d.h. selber tauschen geht ja wohl. Jetzt nur die Frage ob ich BEIDE Vorn tauschen sollte.
    Mein Gefühl sagt mir JA. Mein Geldbeutel sagt, überleg doch mal.
    Im Ernst, ich denke das Beide Vorne Sinn machen. Bei den Kosten von ca. 150 je Scheibe geht das ja noch.
    Ein bisschen Handwerkliches Geschick hab ich auch.

    Noch jemand einen anderen Ratschlag ?
  • Bei gebrauchten Scheiben aus der Bucht besteht, obwohl Mindestmaß nicht unterschritten, noch das Risiko, das sie verzogen sind und nicht mehr sauber bremsen.

    Gruß aus Hamm-Heessen

    rogerk
  • Habedere Hubert,

    wenn? Dann gleich richtig.

    Also lieber beide Scheiben.

    Wenn`s der Geldbeutel dann noch zulässt, gleich die passenden Bremsbeläge dazu.
    Die alten sind auf die alten Scheiben eingelaufen und würden auf der neuen Scheiben demzufolge nur reduzierte Bremsleistung erbringen.

    Ruf doch mal z.B. Rolf Ludwig an und plauder mit ihm, dann wirste um einiges schlauer sein.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Nicht nachdenken, sondern beide Scheiben vorne neu machen. Dann hast Du 1. eine sichere Bremse, und 2. wieder für ein paar 10-tausend Kilometer Ruhe. Bei neuen Scheiben sinnvollerweise auch gleich die Bremsbeläge neu machen.

    Und: falls Dein Möpi noch mit den originalen Bremsschläuchen ausgestattet sein sollte, wäre eine Investition in Stahlflex-Leitungen auch nicht verkehrt.

    Ja, ich weiss, das kostet alles Geld - ist aber immer noch billiger als eine eingeschossene Birne, weil die Bremse mal nicht macht, was Du von ihr erwartest...

    Edith sagt: auch wenn Peter grade einen Moment schneller war ;)
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Zu den Stahlflex aber auf jeden Fall mit Rolf oder Anderen kommunizieren.

    Schließlich handelt es sich um eine 92er "Unvollständige" mit ABS.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Bei meinem Alltagsauto mit einem Jahr Resttüv hat sich eine Bremszange hinten verabschiedet.
    Bei einem 17 Jahre alten, heruntergeritten Baustellen/Hunde/Brennholzauto wird die jetzt ersetzt, und gefahren, in der Hoffnung, daß die andere Seite noch hält. In einem Jahr wars das dann eh.

    Wenn Du Dein Motorrad noch lange fahren möchtest, würde ich beide Scheiben plus Beläge erneuern, wenn das Geld reicht, ggf. auch die Bremsschläuche und die Bremsflüssigkeit.
  • PeterWEN wrote:

    Habedere Hubert,

    wenn? Dann gleich richtig.

    Also lieber beide Scheiben.

    Wenn`s der Geldbeutel dann noch zulässt, gleich die passenden Bremsbeläge dazu.
    Die alten sind auf die alten Scheiben eingelaufen und würden auf der neuen Scheiben demzufolge nur reduzierte Bremsleistung erbringen.

    Ruf doch mal z.B. Rolf Ludwig an und plauder mit ihm, dann wirste um einiges schlauer sein.
    Wäre auch mein Tipp gewesen, Rolf Ludwig ist sowas von Kundenfreundlich, habe am Telefon ALLES besprechen können als ich meine K mit neuen Scheiben und Stahlflex ausgerüstet habe. Vom Preis her auch TOP. Meine R65 hat auch Stahlflex von Rolf :thumpup:
    Vg
    Werner
  • OK.

    Ich denke beide Scheiben und Beläge und das Ding müsste den Stempel bekommen.

    Hinten schau ich mal wie die aussieht, evl. auch machen.


    Gibt es irgendwie Probleme beim Wechsel zu erwarten ?
  • Nö, wenn Du die Anleitung aus dem Technikbereich runter lädst und vor allem die Drehmomente beachtest.
    Nicht zu vergessen die richtige Befüllung (ABS) mit neuer Plörre, falls Stahlflex hinzu kommen.

    Hinten ist ja meist weniger kritisch, da man (ich gehe da mal von mir und vielen Anderen aus) diese Bremse eher selten benutzt.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Ich habe die alten Scheiben zu Rolf Ludwig geschickt. Der hat auch den ABS-Ring
    mit an die neuen Scheiben gebaut und die Floater erneuert. War im Winter 2014/15 ein
    Angebot. Ich glaube ich habe so 350 Euronen bezahlt.

    In jedem Fall auch neue Bremsbeläge nehmen. Meine waren erst ca. 500km alt und
    ich war zu geizig! :cursing:

    Hat 1000km gedauert bis die Alten eingefahren waren.

    Spar also nicht am falschen Ende! :nono:

    sagt der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!
  • Ich hab in dem Zusammenhang mal eine Originalitäts-Frage:

    Die 2V-Ks hatten ja ab Werk Bremsscheiben mit den "Langlöchern", wie hier im Bild schön zu sehen:

    [Blocked Image: http://forum.bmw-02-club.de/img/uploaded_2016/20160512115128121.jpg]

    Bei vielen Ks sehe ich aber hinten Scheiben ohne Löcher, auch bei meiner. Fragen:

    1. Gabs ein bestimmtes Baujahr, ab dem die Scheiben ohne Löcher hinten verbaut wurden oder sind das alles ersetzte Scheiben aus dem Zubehör? Bei BMW im ETK sehe ich in den Abbildungen (die ja nicht immer so ganz stimmen müssen) vorne Langlöcher und hinten auch (ohne ABS) bzw. Scheiben ohne Löcher (mit ABS).

    2. Wenn ich Scheiben zB bei unseren Sponsoren kaufe, haben die die originalen Langlöcher? Bei BMW aktuelle Scheiben?

    Danke für Aufklärung,
    viele Grüße
    Wolfgang
  • Hallo Wolfgang.
    Von BMW wurden sowohl als auch Bremsscheiben verbaut.
    Schau mal in den Technikteil in die ABE D100.
    Auszug aus D100 v. 25.08.83:
    Files
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred