To use all functions of this page, you should register.

Upgrade von K100RS4V auf K1100RS oder K1200 oder K1300...

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Upgrade von K100RS4V auf K1100RS oder K1200 oder K1300...

    Es geht ja das Gerücht, daß man einen K100RS4V-Motor durch einen von der K1100RS ersetzen kann.

    1. Wie groß ist der Aufwand? Ist das alles einfach mit Austausch getan? STG bleibt daselbe? Anschlüsse alle gleich?

    2. Wie weit geht die Gleichheit dann weiter nach hinten: Kupplung/Getriebe/EA...?


    Hintergrund ist: Meine K100RS4V wäre mal fällig, komplett auseinander genommen zu werden, um alles auf Vordermann zu bringen (z.B. im nächsten Winter). Momentan hat sie 163Tkm auf dem Buckel, Tendenz schnell steigend.
    Da wäre es natürlich eine reizvolle Alternative, gleich alles von einer K1100 mit wenig km stattdessen zu übernehmen und meinen alten Antrieb nur noch zum Ausschlachten zu nehmen...
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • Überschrift bitte ändern.. :coolesau:

    Kannste doch gleich ein 1200 rein :)

    1100 = Plug and Play, von Stirndeckel bis Hinterrad. Kablasche und Stg kann bleiben.

    Sonnst gibst da allerlei Möglichkeiten sich furn ganze Winter mit Basteleien zu Beschäftigen :whistling:
    aus Norwegen, liebe grüße.
  • Danke, hab's erweitert (K1300 wird wohl nicht gehen ohne den Motor zu drehen)

    Dann natürlich die Frage: wie groß wäre der Aufwand, einen Motor+Getriebe von der K1200 zu nehmen? :)
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • RoyRogers wrote:

    Sonnst gibst da allerlei Möglichkeiten sich furn ganze Winter mit Basteleien zu Beschäftigen
    ich will sie ja nicht verunstalten (umbauen genannt)
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • Ich würde da ja eher gleich eine 11er mit ABS2 nehmen, und falls gewünscht die Verkleidungsunterteile der 100er adaptieren, damit sie den alten Look hat...

    12er Motor ginge natürlich auch, ist aber mehr Gefrickel - und das 12er Getriebe passt in den 100er Rahmen nur rein, wenn Du den Rahmen umschweisst.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • 1300 naja ^^

    Ne, im ernst, wie erwähnt; 1100-motor ist P&P.

    ...1200 auch, gewissermaßen, Zwischenflansch und Getriebe/Paralever vom 1100 oder 10004V. Auspuff muss ein anderen her. seeehr grob erklärt.
    1200-getriebe geht nicht. Bei so eine Umbau kommt noch sehr viel dazu, viele Kleinigkeiten und Details. Das große Arbeit wird dann Stg + weitere Kabelarbeiten und und und. Oder Stg von 4V...usw. Ich glaube; Das willst du nicht wirklich ^^ . Ist oft genug gemacht, aber sehr viel Aufwand
    verbunden. (Kannst du auch erweitern, mit andere steuer/zünddingens z.b MegaSquirt :D ) In Grunde genommen kann du dann lieber ein kompletten K1200 kaufen und damit fahren.

    Ich wurde ein guten 1100-motor nehmen. sehr einfach.
    aus Norwegen, liebe grüße.
  • Einspruch beim Motronik Steuergerät. Wenn Du die 11er Kodierung fahren willst benötigst Du eine Motronik 2.1 der letzten Generation, gilt für ohne Kat.

    Bosch Nr.: 0 261 200 709
    BMW: 1 464 479

    Pin 27 an Masse, 11er Kodierung
    Pin 27 offen, 16V Kodierung

    Die älteren Steuergeräte unterstützen das nicht.
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport

    K1100RR


    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Und inwiefern wirkt sich die Codierung aus?
    Oder andersrum: was macht ein 11erMotor mit der 16V-Codierung?
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • FrankGL wrote:

    Spürbar mehr Leistung im oberen Bereich. Mit dem modifizierten Rüssel und 11er Kodierung ist mir auf der Renne keine 11er davon gefahren...
    Auf der Renne hat man/n ja schon Mühe mit der 1ooosender drann zu bleiben. :thumpup:
    Gruß Achim / FAL-

    Leistung ist durch nichts zu ersetzten, außer durch Hubraum ! :rolling:
  • till wrote:

    die 12er RSsen sind nicht sooo viel teurer...
    bieten aber sehr viel mehr als die 11er....
    Hallo,

    das kann ich bestätigen. Ich hab vor vielen Jahren 9 Jahre und knapp 70 TKM lang eine K75RT gefahren, danach bin ich auf eine K1100LT umgestiegen. Die hat mich über 150 TKM begleitet und wurde ein allen Bereichen optimiert, verbessert.

    Nach einigem Hin und Her hab ich mir eine 12er RS geholt. Ja das erste viertel Jahr hab ich etwas Umstellungsprobleme gehabt. Aber jetzt möcht ich das Teil nicht mehr hergeben.

    Ich geb es zu, den Lenker hab ich um gebaut und das Teil ist auch etwas "getillt".

    Einfach super, ich freu mich schon auf die nächsten 12 Tage ab Freitag, denn da gehts ab nach Frankreich in die Cevennen!
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard

    The post was edited 1 time, last by GerdTIR ().

  • Bergeleo wrote:

    FrankGL wrote:

    Spürbar mehr Leistung im oberen Bereich. Mit dem modifizierten Rüssel und 11er Kodierung ist mir auf der Renne keine 11er davon gefahren...
    Auf der Renne hat man/n ja schon Mühe mit der 1ooosender drann zu bleiben. :thumpup:
    Achim, seit ich die 11er habe wird die 16V für diesen Zweck nicht mehr eingesetzt. Die Gangart mit der 16V erfordert Kraft und Ausdauer. Um ehrlich zu sein ich war nach den Einsätzen schon ein wenig Platt. Mit der 11er ist das "easy going", die rennt gut und man hat nicht das Gefühl man steuert einen Tanker 8)
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport

    K1100RR


    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)