To use all functions of this page, you should register.

R1100 oder R1150

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • R1100 oder R1150

    Moin Mädels,

    ich bin dabei mir ne Kuh zuzulegen.
    Es sollte ne R, also die nackiche sein.
    Nu gehts um die Frage R11 oder R115.
    Die R11 ist ja einfacher zu warten, die R115 ist ja schicker, hat Teilintegral ABS nindestens, evtl auch Voll ABS mit BKV.
    Wozu tendiert ihr?
    Sacht Axel*

    ... wir hatten ja nichts.

    * Vorsicht: Mein Kommentar kannSpuren von Bauschaum enthalten

    Hier verrichtete bis zum 25.05.2018 ein Tischschubser seinen Dienst.
    Danke DSGVO
  • Bei mir geht er auch... meißtens.

    Ich hatte einen defekten Fußbremsschalter wodurch sich der bkv nicht mehr richtig initialisiert hat. Dadurch ging erstmal nur bremsen mit hohem kraftaufwand. Während der fahrt hat der fußbremsschalter sich wohl wieder gelöst und der bkv hat sich nachinitialisiert. Kannst dir ja vorstellen wie meine nächste bremsung ausgesehen hat.... Vollbremsung ins ABS. Der hinter mir hat sich auch ordentlich erschrocken.

    Bei einem kumpel von mir hat es auf der passabfahrt wohl die batterie leergesaugt und ist beim anbremsen einer kehre dann ausgefallen. Er hat gerade noch mit stark erhöhtem kraftaufwand bremsen können.

    Alles gut ausgegangen aber halt nicht sehr schön. Das wechseln der bremsflüssigkeit ist leider auch nicht einfach und kostet bei bmw wohl um die 300 öcken.
  • Als alter K-Fahrer ist mir die 11er zu ruppig, die 1150er is a bisserl besser.
    Mit Tills Düsen wird das besser und die spätere 1150er mit Doppelzündung ist meines Erachtens dann erträglich.
    Ist aber schon immer, und nicht nur bei BMW, so ... wenn ein Model richtig funzt wird die Baureihe eingestellt ... ;(

    Der BKV ist per se nichts schlechtes, bremst sich auch toll. Schlechte Batterien mag er halt nicht, aber das Problem sitzt auch meist AUF der Sitzbank.
    Grüsse ausm Fränggischen
    vom
    Traktor

    Mitglied seit Anfang an
    "Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben fährst du zu langsam"

    Frankentreffen 2019 steigt vom 13. - 15. September, wie immer in Colmberg
  • lass dein Auge und Geldbeutel entscheiden.
    11er ist getillt gut - Bremse wie 11er K
    1150er auch - Bremse besser

    Opisch mag ich beide.
    Aber auch dabei gilt- gute Boxer gibt's nicht für 1500
    Ein Y-Chromosom macht das Leben unbeschwert

    Grüße von Olaf aus H-U
  • 11er:
    -Achtung Gangspringer bis ??(olaf...war das BJ 97?)
    -Züge zu den Droklas Mist

    1150er:
    - Ausgereift und noch beschraubbar
    sacht der Till (Jürgen)


    Tills Shop:
    lauter Kram für K, F Und R

    Wilbers und YSS Fahrwerke
    Einspritzventile, Zündkabel, Hallgeber
    Kupplungen, Dichtungen, Nehmerzylinder,
    Ventilatoren Benzinpumpen,
    Synchrontester, Shims, Werkzeuge
  • Die Frage stand bei mir vor kurzem auch an.

    Letztendlich ist es eine 11er geworden. Entscheidungsgründe für mich waren der Preis und das Bremssystem. Ich mag das Teil- oder Vollintergralsystem nicht sonderlich. Einspritzer von till sind natürlich schon verbaut :mrgreen: .
    Ich hab das Moped günstig gekauft, habe aber bis jetzt auch schon 1.200,-€ reingesteckt um sie in einen vernünftigen Zustand zu bekommen, dass war mir aber klar als ich sie gekauft habe.
    Gruß
    Jörg


    Wer nicht weiß wo er hin will wird auch niemals ankommen :burnout:
  • Jo, Mädels,

    ihr habt meine Waage doch ein wenig mehr in die Richtung 1150 gedrückt.
    Ja gutt ehh,
    Der BF- Service ist halt nicht umsonst, aber ich denke mal das werde ich gerade noch so an meiner Frau vorbei kriegen stemmen können.

    Bin am Suchen.
    Wir sehen uns dann im Q-Stall.
    Sacht Axel*

    ... wir hatten ja nichts.

    * Vorsicht: Mein Kommentar kannSpuren von Bauschaum enthalten

    Hier verrichtete bis zum 25.05.2018 ein Tischschubser seinen Dienst.
    Danke DSGVO
  • Hallo,
    ich hab eine 1150 Rockster von 2003 mit jetzt gut 80000km-hat ein paar Besonderheiten gegenüber einer "normalen" R. Das Bremssystem hat sich bewährt-bin gerade von 4 Tagen Dolomiten bei meist grosser Hitze und zügigster! Fahrweise zurück und hatte(klopf auf Holz) noch nie ein Problem damit. Jetzt fahr ich noch bis Samstag um den Chiemsee:-) zum Abkühlen. Der Bremsflüssigkeitswechsel wird in einer Werkstatt gemacht.
    Wird die Maschine viel bewegt und das Bremssystem auch in den Regelbereich gebracht gibt es wohl kaum Probleme. Batterie muss i. O. sein.
    Ich mag das Teil-auch weil ich es unter all den GS' leicht wiederfinde bei Massenparkplätzen.
    Grüsse
    Uli
  • Ich habe mir letztes Jahr eine R1150 GS zugelegt, als ich festgestellt hatte, dass die 1150er kaum teuerer sind als die zunächst ins Auge gefasste 1100er. Motorisch ist der Unterschied wohl minimal (ganz im Gegensatz zum Sprung auf die kurz danach auf den Markt gekommenen 1200er), aber die Bremsen sind wirklich spürbar besser - auch im Vergleich zu meinen diesbezüglich gewiss nicht schlechten K's. Mit dem BKV hatte ich noch keine Probleme, ausser dass das Laufgeräusch beim Stehen an der Ampel mit gezogener Bremse zartbesaitete Naturen etwas nervt. Die Große Unbekannte ist für mich noch das Thema Bremsflüssigkeitswechsel, aber da hoffe ich noch auf eine Eingebung oder die Mithilfe erfahrener BKV-Nutzer, wenn das in ein oder zwei Jahren mal fällig wird. Aber das ist mir der Zuwachs an Sicherheit allemal wert. Aus 100 km/h 2 Meter früher zum Stillstand zu kommen, kann wesentliche Auswirkungen haben. Seit meinem unverschuldeten Abgang letztes Jahr weiss ich, wovon ich rede.
    Viele Grüße aus Stuttgart

    Thomas (Mitglied seit 17.07.04)

    Meine drei Ks

    K1100(!)RS 4V, 1991, ABS/GKAT, VIN 0203481; K1100(!)RT mit Schepsky-SW, 1984, GKAT, VIN 0001475 (sagt nicht viel aus); K1100LT, ABS/GKAT, 1992, VIN 6457999
  • thomasw wrote:

    Ich habe mir letztes Jahr eine R1150 GS zugelegt, als ich festgestellt hatte, dass die 1150er kaum teuerer sind als die zunächst ins Auge gefasste 1100er. Motorisch ist der Unterschied wohl minimal (ganz im Gegensatz zum Sprung auf die kurz danach auf den Markt gekommenen 1200er), aber die Bremsen sind wirklich spürbar besser - auch im Vergleich zu meinen diesbezüglich gewiss nicht schlechten K's. Mit dem BKV hatte ich noch keine Probleme, ausser dass das Laufgeräusch beim Stehen an der Ampel mit gezogener Bremse zartbesaitete Naturen etwas nervt. Die Große Unbekannte ist für mich noch das Thema Bremsflüssigkeitswechsel, aber da hoffe ich noch auf eine Eingebung oder die Mithilfe erfahrener BKV-Nutzer, wenn das in ein oder zwei Jahren mal fällig wird. Aber das ist mir der Zuwachs an Sicherheit allemal wert. Aus 100 km/h 2 Meter früher zum Stillstand zu kommen, kann wesentliche Auswirkungen haben. Seit meinem unverschuldeten Abgang letztes Jahr weiss ich, wovon ich rede.
    hallo thomasw,
    das wechseln der bremsflüssigkeit ist bei der r1150 wirklich nichts für hobbybastler, das sollte schon ein erfahrener schrauber machen.
    ein befreundeter kfz-meister der schon selbst an einer r1150r am ABS-system die flüssigkeit geweselt hat, meinte ich sollte mir das nicht antun.
    bremsflüssigkeit wechseln bitte nur vom fachmann deines vertrauens.
    lg oliver62
  • Zumindest die 1150er GS gab es auch mit dem " einfachen " ABS 2, bis ( bitte nicht festnageln ) Bj.2003, dann kam das I- ABS, das dann aufwendiger zu entlüften ist.
    Da gibt es Listen was, wann bei welchem Modell eingeführt wurde, und das ist nicht bei allen Modellen der gleiche Zeitpunkt.
    Auch das einfache ABS 2 der R1150 GS bremst schon besser als das System der R1100 GS.
    Bitte trennen, Bremsanlage ( Scheibendurchmesser Sättel ,Bremspumpe) und ABS System .
    MfG Michael


    "Ein Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze." (Gilbert Keith Chesterton; 1874-1936)


    Gefährlich, die Dunkle Seite, sie ist!

    Schnauze Yoda, und iss deinen Toast!
  • Andreas, Du hast noch was vergessen: zumindest als Nackte ist die 1150er deutlich schöner als die 1100er, an der offensichtlich ein extrem unbegabter Designer zugange war ;)
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Ich habe mich damals für die 1150GSA entschieden, läuft gut .

    Das Central ABS ist gewöhnungsbedürftig an jeder Ampel wenn du die Bremse hälst geht es Quik, Quik, QUIKQUIKQUIKQUIK.

    Was noch nervt ist das bei 3 000 Touren immer so ein komisches Geräusch kommt, soll aber normal sein.

    Der Monolever war am Anfang ganz komisch auf der Bahn hab immer gedacht das Vorderrad hebt ab, man gewöhnt sich dran.
    Grüße aus Oberfranken :thumpup:

    Ralf




    Im Zweifel immer mit Vollgas voraus
  • Dominik wrote:

    Andreas, Du hast noch was vergessen: zumindest als Nackte ist die 1150er deutlich schöner als die 1100er, an der offensichtlich ein extrem unbegabter Designer zugange war ;)
    Das möchte ich so nicht stehen lassen, mit dem großen Cockpit (integrierte Uhr) sieht sie finde ich auch sehr nett aus.
    Zudem sind die Öhlkühler bei der 1150er immer in Quell der Freude wenn man den Tank abbauen möchte :D
    Da geht der Kunstoffrahmen vom Tank an der 1100er deutlich fixer weg.
    In der Ruhe liegt die Kraft.

    [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/k1100.jpg] [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/r1150r-200.jpg] [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/R1.jpg]
    K1100RS (ABS1) / R1150R Rockster (I-ABS) / Yamaha YZF-R1 RN12
    [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/117722_5.png] [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/525862_5.png]