To use all functions of this page, you should register.

Calimoto - Neue Mopped-Navi-App für Android

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Calimoto - Neue Mopped-Navi-App für Android

    Hallöle,

    wer sein Handy auch zum Navigieren nutzt, kann sich auch mal Calimoto (calimoto.eu) anschauen. Ist noch frisch und in Entwicklung. Soll mal eine Navi-App speziell fürs Mopped und kurvige Strecken werden. Man kann auch Rundtouren planen. Finanziert sich anscheinend über die Karten. Man kann aber eine Umgebungskarte frei runterladen. Ich werds mir mal anschauen...

    Gruß
    Werni
  • Also, ich habe es ausprobiert.

    Die App errechnet schöne (Rund-)Strecken. Reißen einen zwar nicht vom Hocker, aber ganz passabel. Denn die Berechnungsalgorythmen leiten einen lieber durch eine Stadt, als außen herum. Sucht eher die kürzeste Strecke unter Mitberücksichtigung kleiner Nebenstrecken, aber nicht explizit kurvenreiche Abschnitte. Rundkurse bleiben recht nah an der idealen Kreisform von Start bis Ziel.

    Was allerdings das k.o.-Kriterium ist: Die App funktioniert nicht als Navi. Jedenfalls nicht auf meinem Xperia. Es errechnet eine Route, gibt bestenfalls noch die erste Fahranweisung, und dann war's das. Keine Positionsverfolgung per GPS, keine weiteren Fahranweisungen - es bleibt einfach am Anfang stehen, egal wie viel man fährt. Es sieht so aus, als könne es dann das GPS-Signal nicht verwerten.

    So also taugt es gar nichts. Ich habe mal die Entwickler angeschrieben und eine Fehlerbeschreibung durchgegeben. Aber selbst wenn die Routenverfolgung mit GPS dann funktioniert, ist es bestenfalls Mittelmaß.
    Grüße von der Gummiente 8):

    Aller guten Dinge sind Drei! (Reinhard Mey)

    Fluchtursachen bekämpfen! Gegen Hunger, für Bildung.
  • Also inzwischen hat sich ordentlich was getan, und zwar zum Guten.

    Ist mir hier das erste mal überhaupt passiert, dass sich der Entwickler / Betreiber direkt auf ein feedback gemeldet hat. Und das sogar recht kurzfristig. Selbst Verbesserungsvorschläge greifen die Jungs auf, wenn es passt. Jetzt, ein paar updates später, sind die ganzen bugs behoben und die App läuft ganz gut. Die ausgerechneten Routen passen schön, man kann sie mit frei wählbaren Zwischenpunkten leicht individualisieren, wenn man von der geplanten Route abweicht wird sehr schnell eine neue Route berechnet, und die tatsächlich gefahrene Route ist dann noch als track abgespeichert und verfügbar.
    Zudem hat es Gimmicks, wie kurvenreich die Strecke sein soll, und sogar ob man mit Enduros unterwegs ist. Dann graben die wohl Schotterpisten aus... Demnächst, so hat mir der Entwickler geschrieben, soll es sogar Schieberegler geben, mit denen die zu nutzenden Straßenkategorien begrenzt werden können. Dann könnte ich mehrspurige Schnellstraßen z.B.ausschließen.

    Kurz - inzwischen kann sich die App echt sehen lassen. Einen Vergleich zu Motorradnavis von Tomtom, Garmin etc. konnte ich allerdings nicht machen, kann also nicht sagen was die dann mehr, besser oder schneller können.
    Grüße von der Gummiente 8):

    Aller guten Dinge sind Drei! (Reinhard Mey)

    Fluchtursachen bekämpfen! Gegen Hunger, für Bildung.
  • Ich nutze Calimoto jetzt seit Anfang des Jahres und habe durchweg gute Erfahrungen damit gemacht. Sowohl Rundkurse als auch Streckennavigation funktioniert einwandfrei. Ich habe hier in unserer Gegend Straßen kennen gelernt, die ich nie zuvor wahrgenommen habe. Auch in Österreich und Italien funktionierte die App einwandfrei. Hin und wieder ist zwar mal ein Wirtschaftsweg mit im Streckenplan, aber man muss ja nicht rein fahren, wenn man nicht möchte, die App berechnet dann einen neuen Weg.
    Ich habe auch erst mit der kostenlosen Version für ein Bundesland begonnen und dann nach kurzer Zeit das Komplettpaket gekauft.
    Ich bin zufrieden und kann es weiter empfehlen.
    Wenn´s gar nicht geht, dann lass es.