To use all functions of this page, you should register.

Anfahrt zum Jahrestreffen über Umwege - erledigt! DANKE

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anfahrt zum Jahrestreffen über Umwege - erledigt! DANKE

      Hallo zusammen,

      nächste Woche um diese Zeit werde ich hoffentlich schon auf dem Weg zum Jahrestreffen sein. Gutes Wetter vorausgesetzt, werde ich nicht den direkten Weg wählen, sondern einen großen Umweg fahren, weil ich a) neue Regionen von D-land erkunden und b) Familie in Leipzig besuchen möchte.
      Meine Idee: ich starte Sonntag Richtung Süden in den Taunus und dann weiter Richtung Osten. Nach Übernachtung geht es Montag noch weiter Richtung Osten. Abends möchte ich in Leipzig sein. Dienstag früh soll es dann von Leipzig durch den Osten nach Marienwerder zum Jahrestreffen gehen.

      Ganz grob könnte die Tour wie folgt ablaufen: Start Rösrath - Königsstein/Taunus - Fulda o. Umgebung - Erfurt - Leipzig - Dresden oder Cottbus oder ??? - Marienwerder.

      Anreise JT grob.jpg

      Das wären dann ohne Autobahn rund 900 km. Die Distanz aufgeteilt auf 3 Tage ist machbar und lässt noch Raum für Umwege. Wichtig noch: mehr als 400 bis 450 Tageskilometer möchte ich aber nicht fahren.

      So viel Vorrede! Was ich mir wünschen würde: Tipps von Ortskundigen, welche Region/Kure ich auf keinen Fall auslassen darf/sollte. Und wo man nett und preiswert für je eine Nacht unterkommen kann.

      Fix ist nur: Sonntag Start Rösrath - Montag Nachmittag/Abend Ankunft in Leipzig - Dienstag Ankunft beim Jahrestreffen.

      Ich freue mich auf eure Vorschläge.
      Viele Grüße

      Michael
      Viele Grüße aus Rösrath
      Michael_GL
    • Wenn du deine violette Linie zwischen Fulda und Cottbus etwas "durchhängen" lässt wirds motoradfahrereisch wesentlich schöner:
      Thüringer Wald, thüring. Schiefergebirge, Vogtland, Erzgebirge, wenn die Zeit noch reicht Elbsandsteingebirge und Dresden.

      Wenn Leipzig MUSS, dann von "Fulda" nach Osten bis über die A9 (Schiefergebirge / Stauseen) und dann nach Norden. Dazu können dir Leute wie der WernerBB, der HansSHL und ein paar andere sicher noch ein paar Details aufn Weg geben
      Grüsse ausm Fränggischen
      vom
      Traktor

      Mitglied seit Anfang an
      "Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben fährst du zu langsam"

      Frankentreffen 2019 steigt vom 13. - 15. September, wie immer in Colmberg

      The post was edited 1 time, last by traktor_RH ().

    • traktor_RH wrote:

      Wenn du deine violette Linie zwischen Fulda und Cottbus etwas "durchhängen" lässt wirds motoradfahrereisch wesentlich schöner:
      Thüringer Wald, thüring. Schiefergebirge, Vogtland, Erzgebirge, wenn die Zeit noch reicht Elbsandsteingebirge und Dresden.

      Das hatte ich auf jeden Fall vor. Muss aber Leipzig als Übernachtungsstation am Montag auf jeden Fall anfahren.
      Hast du eventuell ein paar Städtenamen oder markante Punkte, die ich dann in die Routenplanung einbeziehen kann?
      Viele Grüße aus Rösrath
      Michael_GL

      The post was edited 1 time, last by Michael_GL ().

    • ein kleiner Ausschnitt:
      Meiningen Suhl Schmiedefeld am Rennsteig Neustatdt am Rennsteig Grossbreitenbach Katzhütte Schwarzburg Bad Blankenburg Saalfeld Kaulsdorf Hohehwarte-See Ziegenbrück Schleiz.
      Von dort je nach Tageszeit über die A9 (ca. 1 Stunde), oder über Land in deren Dunskreis nach Leipzig

      Ach ja, Frankfurt nördlich umfahren, grobe Richtung Bad Brückenau ... Meiningen
      Grüsse ausm Fränggischen
      vom
      Traktor

      Mitglied seit Anfang an
      "Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben fährst du zu langsam"

      Frankentreffen 2019 steigt vom 13. - 15. September, wie immer in Colmberg
    • Richtig vom Taunus aus schön durch den Vogelsberg nach Fulda fahren.
      Mein Tip als Rhöner, von hier gibt es einen schönen Weg nach Tann in der Rhön und von dort kommt man sehr schön rüber nach Eisenach.
      K-russ

      Heiko-FD
      Durch Sport lebt man nicht länger, man stirbt nur gesünder!
      50° 30'N 9° 40'O
      K1100LT/SE, Bj. 95, Navarraviolett
      Mit dabei seit: 21.09.03
    • Zwei Städte, die sich unbedingt lohnen, falls Du sie nicht kennst, sind

      - Erfurt mit der Krämerbrücke, und

      - Dresden mit der Frauenkirche als Teil eines Gesamtensembles (vom anderen Ufer her gesehen!), sowie dem Zwinger und, falls Museumsinteresse, dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr. Letzteres ist viel interessanter, als man dem Namen nach vermutet.

      Übernachtet habe ich in Dresden zweimal in der "Bergwirtschaft Wilder Mann" und war sehr zufrieden. Besonderheiten: zum einen alle sehr freundlich, und zum anderen eine sehr große und wunderschöne Aussichtsterrasse mit einem Blick aus halber Höhe über das ca. 2-3km entfernte Dresden.
      Viele Grüße,

      Michael
    • Servus Michael, alle Vorschläge haben was für sich. Wenn Du Dienstag von Leipzig nach Marienwerder willst nimmt allerdings Dresden zu viel Zeit in Anspruch, wenn Du auch was sehen willst und nicht nur einmal durchfahren. Vielleicht orientierst Du Dich von Leipzig Richtung Riesa , evtl. durch die Dahlener Heide, dann Stück an der Elbe entlang, Elbweindörfer (Dießbar-Seußlitz), Meißen, evtl Dresden und dann nordwärts Richtung Berlin. Kurzfristig kann ich Dir sagen ob ich 1,2 oder 3 Stündchen Zeit hätte Dich ein Stück wegs zu begleiten und Dir was zu zeigen. Würde mmich jedenfalls reizen wenn ich es Zeitlich hinbekomme und Interesse besteht. Besonders schön wäre ein Abstecher in die Sächsische Schweiz, meine eigentliche Heimat. Aber das würde Deinen zeitlichen Rahmen sprengen. Außer du fährst in Leipzig auf die Autobahn Richtung Dresden, Pirna und dann eine Schnuppertour von 1-2 Stunden und weiter nach Berlin. Kannst Dich gerne melden, auch telefonisch. Nummer im Profil.

      Grüße aus Sachsen Volker
      Volker MEI/GRH
    • Prima, da sind schon ein paar schöne Ideen dabei.

      @ K-dex: Wenn ich meine Route genauer geplant habe, melde ich mich. Wäre nett, ein Stück zusammen zu fahren.

      @ MichaelFR: Dresden ist die einzige Stadt im Osten, die ich - neben Berlin - schon mehrfach besucht habe.

      @ traktor_RH: Den ersten Tag habe ich jetzt grob bis Meiningen, bzw. zur Jugendherberge in Hümpfershausen geplant.

      Danke.


      :ups: Ups, habe Rügen und die Ostseeküste vergessen. :ups:
      Viele Grüße aus Rösrath
      Michael_GL

      The post was edited 1 time, last by Michael_GL ().

    • Schade Michael, wir hätten fast die gesamte Strecke von Leipzig bis Marienwerder zusammen fahren können. :banghead:
      Leider fällt mein Start auf den späten Sonntagnachmittag, deshalb nur die Dosenbahn.
      Schau dir das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig an, dann über die Dahlener Heide Richtung Torgau und die Elbe entlang bis Magdeburg und dann Kurs Marienwerder.
      Schöne Strecken im Brandenburgischen kann ich dir nicht sagen, da der Sachse das Brandenburgische scheut, wie der Teufel das Weihwasser. :lollol:
      Es war schon schwer genug, für eine Woche eine Ausnahmegenehmigung zu erhalten. :nono:

      gruss holm
      Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
      Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
    • Noch mal ich mit ´ner Frage speziell an unsere ostdeutsche Fraktion:
      Bis Leipzig komme ich dank der Tipps schon ganz schön. :thumpup:

      Nun stellt sich mir die Frage: von Leipzig nach oben und dann links an Berlin vorbei nach Marienwerder oder von Leipzig weiter Richtung Osten bis Nahe an die polnische Grenze über Bautzen (B96 - Hinterland - Silbermond) - Cottbus - Eisenhüttenstadt und dann nach Marienwerder.

      Warum eventuell so?
      Weil ich mir vorstellen kann, den Rückweg vom JT über Brandenburg an der Havel, Magdeburg, Göttingen, ..usw. ... zu fahren.
      Und fahre ich am Dienstag früh weiter Richtung Osten könnte ich noch mehr von einer Region sehen, in die ich so schnell nicht komme.

      Was meint ihr?

      Danke für eure Tipps. :thumpup:

      P.S.: Dresden und Sächsische Schweiz kann ich wohl streichen, denn eigentlich möchte ich keine oder so wenig wie möglich Autobahn fahren.

      P.P.S.: Hier auch mal ne gpx-Datei die nur grob die Richtung angeben soll. Ich habe da noch kein Feintunning gemacht und die Bundesstraßen rausgeplant.

      Di zum JT
      Viele Grüße aus Rösrath
      Michael_GL

      The post was edited 1 time, last by Michael_GL ().

    • Von Leipzig an die polnische Grenze und dann nordwärts zieht sich natürlich ganz schön wenn man es komplett über Landstraßen fährt. Machen kann man das wobei die landschaftlichen Eindrücke an die der Sächsischen Schweiz nicht heranreichen.
      Wie viele Fahrstunden und Pausen planst Du ?
      Von Leipzig aus nordwärts zu fahren ist auf jeden Fall kürzer.
      Evtl. über Torgau zur B101 und dann Richtung Berlin. Läßt sich gut fahren. Außer Städten wie Torgau, Jüterbog (durch das Zentrum fahren! nicht die ausgeschilderte Umgehung) und Luckenwalde siehst Du einige schöne Alleestraßen. Die Gegend ist nicht so dicht besiedelt also kommt man gut voran.

      Gruß Volker
      Volker MEI/GRH
    • Stimmt, das ist toll dort, aber auf tschechischer Seite südlich von Zittau, und somit zu weit weg finde ich.
      Außer Michael will ganz zeitig los in Leipzig und erst spät bei JT ankommen.

      Eine Alternative wäre vielleicht noch die B6 bis Nossen/Meißen und dann die B101.


      Gruß Volker
      Volker MEI/GRH

      The post was edited 1 time, last by K-dex ().

    • Torgau-B68 -Lübbenau- B168 - Fürstenwalde-Eberswalde geht doch.
      Gut wird sich mehr ziehen, als westlich über Jüterbog. Aber machbar ist das.
      Guckst du dir halt die Spreewaldgurken an und die Gegend um Scharmützelsee und Co finde ich auch ganz nett.
      Ich glaube nur südlich von Leipzig: Dresden, Elbsandsteingeb., Erzgebirge usw. das kannst du alles vergessen, wenn du Abends noch da sein willst.
      Bin neulich erst die Richtung über Meißen gefahren, das zieht sich immer mächtig, bist du die ersten Felsen siehst.

      Die Rückreise haben wir ganz ähnlich vor wie du: Neuruppin, Rathenow, Tangermünde, Hannover und dann ab nach Kassel.
      Wenns Wetter passt komplett Bundesstraße.
      Hauptsache die Haare liegen....
    • Micha schafft das schon, er will in Djangos Fußstapfen treten. :coolthumbup:

      Obwohl die verdammt groß sind. :whistling:

      gruss holm
      Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
      Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
    • Hallo Michael

      Wenn du eine Übernachtung noch suchst,im Nachbarort ist ein gutes Gasthaus, Zimmer wäre noch frei, eben mit dem Inhaber gesprochen.

      Wenn du auf deiner Route ,denkmal die A 45 -Sauerlandlinie runter fährst bis Abfahrt Langenselbolder Dreieck dann die A66 bis Dreieck Fulda ,
      dann A7 bis Fulda mitte , dann Richtung Tann, Meiningen bis Hilders/Batten und dann Richtung Meiningen.

      Da dürfte der beste Weg von dir aus Richtung Meiningen sein.

      Wenn du magst kannst auch durch den Vogelsberg ,dann A45 Abfahrt Münzenberg und dann über Hungen -Schotten -Lauterbach -Fulda

      Von der Rhön aus gibt es auch mehrere Touren Richtung Gotha/ Erfurt, ja nachdem was du willst. Viele Kurven oder viele Kirchen angucken.

      Kuven kenn ich ,Kirchen nicht.

      Wenn du den direkteren Weg nimmst ,und lieber hier in Begleitung Land und Leute kennenlernen willst dann lass es mich wissen.

      Viele Grüsse Roland :)
    • @ Roland: Ich habe Zeit. Ich möchte, wenn möglich, ganz ohne Autobahn auskommen. Bis Meiningen wird mir das auch gelingen. Und von Meinigen bis Leipzig habe ich dank traktor auch schon einen groben schönen Plan ohne Autobahn.
      Die Hauptfrage ist jetzt nur: fahre ich von Leipzig mehr links (auch weil kürzer) oder mehr rechts, weil so schnell nicht wieder dort?
      @ Maulwurf: Djangos Fußstapfen? Bitte um Erklärung! Ist das positiv? :confused:
      @ Übernachtungen sind geklärt: einmal Jugendherberge* und einmal bei meinem Neffen und danach dann im JT-Basislager.

      * lustige Geschichte am Rande: Habe mir ein Zimmer in einer Schloss-Jugendherberge gebucht. Bekomme als Antwort: in der Nacht von So. auf Mo. wäre ich der einzige Gast, wenn es mir nichts ausmacht. Hurra, ich endlich mal ein Schlossherr. Vorhin dann die Ernüchterung: jetzt hat sich doch glatt noch ein Pärchen eingebucht. Dann muss ich wohl das Schlossgespenst geben! :thumbsup:

      Mittwoch habe ich frei. Da werde ich dann mal ganz in Ruhe planen!
      Viele Grüße aus Rösrath
      Michael_GL