To use all functions of this page, you should register.

Leerlauf Drehzahl regelt rauf und runter, Gasannahme im Betrieb (unter Last) schlecht, Motor bremst entgegen dem Gasgeben, Fehlzündungen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Leerlauf Drehzahl regelt rauf und runter, Gasannahme im Betrieb (unter Last) schlecht, Motor bremst entgegen dem Gasgeben, Fehlzündungen

    Hallo,

    ich habe noch ein Problem, dass

    - im Leerlauf meine K75S die Drehzahl rauf und runter regelt (ca. 900-1600 1/min) im Intervall von ca. 20-30 Sekunden
    - im Betrieb unter Last die Gasannahme schlecht ist, ich habe den Eindruck der Motor würde gerne beschleunigen aber irgendwie bremst er sich selber aus (so als ob er nicht auf allen 3 Zylindern laufen würde)
    - im Betrieb unter Last meine ich Fehlzündungen zu hören
    - im Betrieb unter Last hört sich der Motor oft an wie eine alte Nähmaschine (so metallisch nagelnd) ausser wenn ich mit Vollgas längere Zeit fahre (dann hört es sich "normal" an)



    Kennt jemand dieses Problem und kann mir Hilfe geben ? Benzin ist frisch und sogar etwas Kraftstoffsystemreiniger drin.



    Danke sehr und mit freundlichen Grüßen,


    Timo
  • Servus Timo,
    Wie ist der Pflege Zustand deiner K ?
    Ich vermute das bei dir neben Falschluft auch noch Syncronisiert werden muss.
    Also
    Falschluft beheben
    Ventilspiel überprüfen
    Drosselklappe Synchronisieren

    Bis dann
    Hp
  • Hallo Timo,

    du hattest ja kürzlich eine Threat bzgl. einer Undichtigkeit am Gehäusedeckel aufgemacht.

    Hast du die Abdeckung des Hallgebers schon geöffnet und nachgesehen, ob der Kurbelwellensimmering dicht ist?

    Wenn der Siri undicht ist, könnte auch hier das Problem liegen.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Das hört sich nach immenser Falschluft an. Kurbelgehäusentlüftung, der Sammlerschlauch vom LMM weggehend, Öleinfülldeckeldichtung usw...
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Servus und Danke für eure Antworten,

    ich habe letztes Jahr die 3 Zündkabel getauscht, weil diese rissig waren.
    Kraftstofffilter habe ich auch getauscht.
    Die Drosselklappen habe ich letztes Jahr ausgebaut und gereinigt, und selber syncronisiert so gut es ging (wie gesagt die Drehzahl schwingt da hin und her).

    Den Hallgeber/Kurbelwellen-Simmerring habe ich noch nicht überprüft, habe ich auch noch nie gemacht.
    Falschluft, woher könnte die kommen ?
    Ventilspiel habe ich auch nicht geprüft bzw. eingestellt.

    Was könnte ich denn am wahrscheinlichsten als erstes/nächstes tun ?

    Danke und Gruß,

    Timo
  • Alles nachprüfen ausser bitte nicht mehr selber synchroniseren ! Das macht man erst wenn keine Falschluft mehr da ist und die Ventile geprüft/eingestellt sind. Also Finger weg.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Na ja Sichtkontrolle.

    An nem PKW wird auch gerne mal mit Bremseinreiniger oder Startpilot abgespritzt um zu sehen wo es denn undicht ist. Durch eine deutliche Drehzahlerhöhung merkt man wo er das Gemisch durch die Dichtung zieht.

    Auf der Technikseite gibt es zu dem Thema einen guten Artikel.

    Mach mal das ein oder andere Bild von der Einspitzung. Je nach dem wie gut oder schlecht das aussieht wird an dir empfehlen mehr oder weniger teile zu wechseln.

    MfG

    BB
  • Hallo,

    ich habe gerade eben Bremsenreiniger in den Bereich der Kurbelwellen-Entlüftung und der Drosselklappen gesprüht, da hatte ich den Eindruck dass die Drehzahl des Motors sich eher beruhigt als dass sie stärker wird. Aus dem Auspuff kam jetzt ein anderer "Rauch", besonders nach abstellen des Motors, so wie eine Kerze die man auslöscht noch nachraucht => kann das vom verbrannten Bremsenreiniger kommen ?


    Danke und Gruß,

    Timo
  • technik.flyingbrick.de/images/d/df/13_Falschluft.pdf


    Solltest du den Artikel noch nicht kennen, bitte ich Dich Dir den durch zu lesen.

    Das der Motor sich beruhigt kann auch sein. Wenn man mit Wasser auf Falschluft suche geht was sicherer ist weil da nix abfackeln kann (Bremseinreiniger nur sehr sparsam bei kaltem Motor verwenden da der sehr explosiv reagieren kann wenn er auf heiße Flächen gerät), verschließt das Wasser Falschluftpfade und lässt den motor somit besser läuft.

    Die beste Variante ist die: Du bestellst die im PDF genannten teile und besorgst dir Material um die Ventile einzustellen. Wenn die arbeiten gemacht sind siehst du zu die Maschine ordentlich synchronisieren zu lassen. Gesamtkosten keine 100 Euro. Dauer 2 tage. Am ende hast du nen sauberen motorlauf für etliche Jahre und xxxxxx km.

    Ist weniger rum Gesuche und braucht am ende weniger zeit. Würde ich aber wie schon gesagt vom zustand der teile abhängig machen. Wenn alle teiel alt und ranzig sind bitte neu machen. Wenn sie eigentlich noch gut sind könnte sich die suche nach dem eventuell einzigen Übeltäter lohnen.

    Kann man aber erst nach Sichtkontrolle sagen.
  • BenFranklinIII wrote:

    Wenn alle teiel alt und ranzig sind bitte neu machen. Wenn sie eigentlich noch gut sind könnte sich die suche nach dem eventuell einzigen Übeltäter lohnen.
    Auch wenn die Teile nicht ranzig aussehen, sind sie garantiert nicht mehr dicht. Also: einmal alle Gummteile im Ansaugbereich neu machen - und Ventile einstellen. Danach eine saubere Synchronisation und das Murrli schnurrt wieder ;) . Neuer Luftfilter wäre vielleicht auch nicht verkehrt?

    Für die Klemmschellen habe ich auch keine bessere Lösung. Die Schraubschellen die ich bisher gefunden habe passen allesamt nicht in die Vertiefung die für die Klemmschellen passt, weil sie ein wenig zu breit sind :( .
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Hallo Dominik und BenFranklinIII,

    Danke für eure Hinweise, die Anleitung zur Falschluft kannte ich noch nicht.

    Ich habe schon mal auf eigenes Risiko alles demontiert und einzelne Gummiteile gewechselt, aber nicht alles. Vielleicht habe ich dabei ein defektes Gummiteil übersehen.


    Gruß,

    Timo
  • Dass die Drehzahl bei Einsatz von Bremsenreiniger steigt, ist eigentlich unlogisch.

    Sofern durch Undichtigkeiten Bremsenreiniger in das Kraftstoffsystem kommt, wird das Gemisch fetter, so dass die Drehzahl abfallen muss.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • HeinzNOH wrote:

    Was aber, wenn das Gemisch durch die Falschluft schon sehr stark abgemagert ist?
    hallo heinz, in der regel läuft dann die karre eher garnicht und ist nur mit startpilot in den lufi zum leben zu erwecken...
    Schöne Grüsse, Ralf CH