To use all functions of this page, you should register.

Fragen zur Benzinpumpe von der K100

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Fragen zur Benzinpumpe von der K100

    Hallo zusammen!
    Ich bastel jetzt schon eine gefühlte Ewigkeit an meiner K100 herum. Habe jetzt den Tank etwas bearbeitet und ihn neu lackiert. Davor wurde die Benzinpumpe wurde von meinem schrauber neu eingebaut. Die Maschine lief auch... Zumindest vor meinem gebastel. Jetzt bekommt sie keinen Sprit mehr. Benzinfilter habe ich getausch, jedoch ohne Erfolg. Es kommt beim starten auch keine Spannung bei der Pumpe an. An dem runden Stecker liegt Spannung an. Kann mir jemand sagen wie die steckerbelegung ist. Kann ich die Pumpe (im Trockenen) an 12 Volt anschließen zum Test oder muss die inm Saft stehen? Ich bin absoluter Laie, danke jetzt schon mal für eure Tipps.
  • Hallo Sven, die Kabelbelegung habe ich gerade nicht zur Hand, kannst Du aber aus dem Schaltplan 'rauslesen.
    Du kannst die Pumpe durchaus auch im ausgebauten Zustand laufen lassen, sollte halt nicht stundenlang gehen. Übrigens auch "rückwärts" durch Verpolen. So manche festgegangene Pumpe wurde dadurch wieder frei.
    Viele Grüße aus Stuttgart

    Thomas (Mitglied seit 17.07.04)

    Meine drei Ks

    K1100(!)RS 4V, 1991, ABS/GKAT, VIN 0203481; K1100(!)RT mit Schepsky-SW, 1984, GKAT, VIN 0001475 (sagt nicht viel aus); K1100LT, ABS/GKAT, 1992, VIN 6457999
  • Abr Voorsicht! :shock:
    Die sollte dann schon so trocken sein, dass sie sich durch die Funken beim Anklemmen und am Kollektor nicht selbst entzündet.....
    nur kurz laufen lassen.
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • Ach ja, die ursprüngliche Frage:
    Pumpe sollte braun(Masse) und grün/weiß + sein. (bei K1100 gelesen)
    Muss aber auch beim Starten Spannung haben, sonst nix gehens.
    Da sollte ein Relais dafür zuständig sein, und die Sicherung nicht vergessen. :D
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • Mal noch eine andere Richtung...
    Bei meinem Koso Umbau bin ich fast eine Stunde wahnsinnig geworden warum auf einmal die Pumpe
    nicht mehr läuft, bis ich auf die Idee kam den Stecker vom Einspritzsteuergerät unter dem Sitz
    noch einmal auf richtigen Sitz zu prüfen. Bingo!, der war nicht richtig drauf und dann lief die Fuhre sofort wieder.

    Also, falls der beim Umbau ab war, überprüf den mal.

    Gruß
  • Hallo!
    Vielen Dank für die infos :thumpup:
    Bin allen hinweisen gefolgt.
    Benzinpumpe hängt... Sicherung ist auch durch. Habe sie auch schon verpolt angeschlossen mit der Hoffnung des freidrehens. Funktioniert nichts. Werde mal durchs Forum wandern ob jemand eine auseinander genommen hat und die mit Erfolg repariert hat. Oder habt ihr noch einen Tipp , außer neu kaufen.
  • .... Beim anschließen merkt man auch einen kleinen Ruck an der Pumpe das hoffen lässt das es irgendwie blockiert ist. Caramba und zartes klopfen waren bis jetzt auch noch erfolglos... :banghead:
  • Es gibt im Technikteil eine Anleitung zum zerlegen der Pumpe. Wenn sie eh hinüber ist, kannst du auch nichts mehr kaputt machen.
    Du kannst auch versuchen die Pumpe frei zu ruckeln. Im ausgebautem Zustand. Pumpe verkehrt rum anschliessen. Kurz einschalten und wieder ausschalten. damit die Wicklung nicht abraucht.
    Grüße aus Berlin , der Hauptstadt der Republik

    Lass mich, ich kann das alleine !................OOH, kaputt.

    The post was edited 2 times, last by tauti ().

  • Super Anleitung! :thumbsup:
    Ich habs damals ohne gemacht, es war ein kleines Stück Gummi in den Rollen geraten. So dünn wie Farbe, reicht aber.
    Bitte auf die länge der Kohlen 8en :saint: sonst hilft das alles nix.
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • Hallo!
    Forum top und die Seite ebenso! Habe mich an das zerlegen nach der Anleitung gemacht.... Total verknastert das gute Stück. Jetzt läuft die Pumpe wieder. Morgen baue ich alles wieder zusammen und hoffe auf meine erste fahrt!
    :anbet2:
    Vielen Dank an die wirklich hilfreichen Tipps!
  • Hömma, wenn du die wirklich dicht kriegst ( also wir reden von 8 bar Druck auf der Pumpe ) zahl ich dir bei Angesicht mehrere Biere und du kriegst von mir auch 3 Pumpen zum Reparieren.. :coolthumbup:
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Gratuliere! wieder (Zeigöl)Steine gespart. :coolthumbup: :drinkingcheers:

    hoechst wrote:

    Hömma, wenn du die wirklich dicht kriegst ( also wir reden von 8 bar Druck auf der Pumpe ) zahl ich dir bei Angesicht mehrere Biere und du kriegst von mir auch 3 Pumpen zum Reparieren.. :coolthumbup:
    Es werden ja nur maximal 3,5 bar anliegen, der rest zischt ja ab. Und der größte Vorteil von der Bauart ist ja, dass etwaige undichtigkeiten nicht ins Gewicht fallen, da es eh im Tank bleibt. :D
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • schwaju wrote:

    Und bald kommt der Hilferuf:mein Ziegel stottert :banghead:
    na, und selbst wenn wäre das ja kein Problem. Dann wissen wir ja schon die Antwort:
    "Kaufe Pumpe für 65"

    Falls es aber klappt. Subbacool. Ich hätt auch noch 2 rumfliegen. Die eine stottert, die andere pfeifft mit gefühlten 100db

    Drück Dir Däumchen!
  • X/ Lasst dem Sven doch die Freude!
    Er hat es selbst repariert, das ist doch viel genialer als ein neues Teil zu kaufen. :thumpup:
    Die läuft bestimmt. 8o
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • Hallo!
    Nach dem ich hier die Komentare gelesen habe konnte ich es kaum abwarten das Teil einzubauen.
    Das ist jetzt geschehen...
    Das Ding läuft!
    Habe auch gleich eine Probefahrt von 20 km gemacht... Läuft alles rund! :)
    Danke nochmals für eure schnelle Hilfe und Daumendrücken!
  • hoechst wrote:

    Hömma, wenn du die wirklich dicht kriegst ( also wir reden von 8 bar Druck auf der Pumpe ) zahl ich dir bei Angesicht mehrere Biere und du kriegst von mir auch 3 Pumpen zum Reparieren..
    8 bar würde sie können (gegen hohen Widerstand), aber dank des Druckreglers kommt sie nur auf 3 bar plus Strömungswiderstand in Filter etc..
    Abgesehen davon stört etwas Leckstrom nicht mal, läuft ja alles im Tank ab (Doppeldeutigkeit beabsichtigt).
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...