To use all functions of this page, you should register.

Beppo zur Fahndung ausgeschrieben

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Kann jemand den polnischen Begleittext übersetzten ? Dass das die Maschine ist ist klar, der Inhalt dazu wäre interessant, da wird ein Kontakt in Frankfurt genannt...
    Hasso

    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."
  • Guude zusamme,
    das ist schon dreist. :cursing:
    Aus der google Übersetzung werde ich nicht schlau, wäre toll, wenn einer das übersetzen könnte.
    Gehalst! :banghead:
    Isch mach weideh [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ben_doener.gif]
    Tekin

    Un es will merr net in mein Kopp enei, wie kaan nor e Mensch net von Frankfort sei.
    Gehässisch uff hessisch. :rolling:
  • Gruß
    Klaus

    Dieser Beitrag beruht auf einer wahren Begebenheit. Die Personen der Handlung sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen, Firmen, Körperschaften des öffentlichen Rechts, Anstalten, Gestalten und Verunstaltungen sind rein zufällig. Außer Tiernahrung.

    The post was edited 1 time, last by Klaus-NE ().

  • Frank, ich kann auch nach Hamburg kommen :pfanne: :neener: :neener: :neener:

    Ich habe gerade auf dem Revier angerufen, das die Anzeige aufgenommen hat und ihnen den Link geschickt.
    Sie werden sich mit den polnischen Kollegen in Verbindung setzen, es wäre zwar etwas zäh, aber sie müssten nicht an der Grenze kapitulieren. :cool:
    Danke an Fränki für den Link und an Klaus für die bessere Übersetzung als google. :coolthumbup:
    Isch mach weideh [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ben_doener.gif]
    Tekin

    Un es will merr net in mein Kopp enei, wie kaan nor e Mensch net von Frankfort sei.
    Gehässisch uff hessisch. :rolling:
  • Interessant ist ja, das die "Anzeige" schon am 7. August gepostet wurde, wenn ich das richtig sehe... das ist schon gaaanz schön lange her.
    Frank
    von der Sonnenseite des Wiehengebirge! :sunny:
    Vor der Garage: 52°13'12.1"N 8°27'43.4"E


    Dabei im FB seit dem 03.04.05
  • Fraenkiboy_HF wrote:

    Interessant ist ja, das die "Anzeige" schon am 7. August gepostet wurde, wenn ich das richtig sehe... das ist schon gaaanz schön lange her.
    Da waren sie echt schnell, in der Nacht 05./06. August wurde Beppo geklaut. :cursing:
    Isch mach weideh [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ben_doener.gif]
    Tekin

    Un es will merr net in mein Kopp enei, wie kaan nor e Mensch net von Frankfort sei.
    Gehässisch uff hessisch. :rolling:
  • Oh man, ich drücke die Daumen das du deine Kleine wider bekommst :thumpup: :thumpup: , sieht ja gar nicht so schlimm aus auf den Fotos, zumindest am einem Stück ! Hoffe das jetzt alles sehr schnell geht und sie den Typen Schnappen !!! :Babs: . :pfanne: Grus Joachim

    The post was edited 2 times, last by Joachim_K ().

  • ....und am 07.08. hat der Anbieter das Teil für 400€ in der Kneipe von seinem Sitznachbarn gekauft und mal versucht, das weiterzuverkaufen...

    Und im Gegensatz zu uns, wo man an gestohlenen Dingen und Hehlerware kein Eigentum erwerben kann gilt im Ostblock, so auch in Polen, das Recht auf gutgläubigen Erwerb. Wenn also der Erwerber nicht zu der Erkenntnis, dass es sich bei dem erworbenen Gut um Hehlerware handelt, quasi geprügelt wurde, dann hast Du da kaum Chancen auf Rückübertragung.

    Ist schon blöd, aber die einzige Möglichkeit wird wohl ein Wochenendausflug nach Polen sein. zufällig hat man einen Anhänger dabei, der Fahrzeugschein passt, der Schlüssel passt und die mitgereisten 10 Freunde und deren Baseballschläger passen auch, schon hast Du die Karre wieder, und die Brüder versuchen es in Deutschland nicht nochmal. Nicht ganz fein, aber das war der Klau ja auch nicht.

    Bei allem Vertrauen in unseren Rechtsstaat, außerhalb der Grenze hilft Dir unsere Gesetzgebung eher eingeschränkt.

    Vor allem wenn schon eine Versicherung reguliert hat, hat wirklich niemand mehr Interesse an dem Fall, klingt traurig, ist aber so.

    Also klär das selbst, oder lass es wie es ist.

    Viele Grüße

    Axel
  • Da müsste doch irgend was zu machen sein. Mir wurde auch schon ein Motorrad gestohlen, aber hätte ich meins in Polen gesehen, ich wäre sovort da hin gefahren und hätte es mir wider angeeignet , schließlich hatte ich Papiere und Schlüssel !
    Also auf geht's nach Polen , ich wäre mit von der Patie :thumpup:

    The post was edited 1 time, last by Joachim_K ().

  • Joachim_K wrote:

    Da müsste doch irgend was zu machen sein. Mir wurde auch schon ein Motorrad gestohlen, aber hätte ich meins in Polen gesehen, ich wäre sovort da hin gefahren und hätte es mit wider angeeignet , schließlich hatte ich Papiere und Schlüssel !
    Also auf geht's nach Polen , ich wäre mit von der Patie :thumpup:


    *Kopfschüttel
  • In Deutschland wärs einfach, hinfahren, mitnehmen,und mit Unterstützung der Polizei das Problem auf den Dieb, Hehler oder unbedarften Verkäufer übertragen, fertig.

    Im europäischen Ausland hilft oft nur kreatives Vorgehen, das manchmal auch hier als kriminell gelten würde. Ich persönlich kenne aber auch keinen, der mal etwas weiter als östliche Bundesgrenze dann auch für die Rüchführung seines Eigentums mal strafrechtlich belangt wurde.

    Gleiches Recht für alle. Da wo Rechtsstaat gilt ( hier ) kann man ja mit leben, wo das nicht gilt braucht man hiesige Standards aber auch nicht als Postulat erheben. Ich bin ja nicht schlechter, wenn ich hier durch 2Instanzen muss, aber außerorts den Standart derer anlege, die mein Moped klauen...

    Wärs meins, und ich wüßte wo er wäre. dann hätte er ein paar Probleme, das mit der deutschen Justiz wäre vermutlich das kleinste, und das könnte er mit einem Rechtsanwalt lösen, alle anderen eher nicht.

    Gewalt ist keine Lösung, mir oder anderen das Eigentum wegzunehmen aber auch nicht. Selbstjustiz ist auch nur die 2. beste Möglichkeit, wenn der offizielle Weg zu keinerlei Resultaten führt.
  • Hallo Tekin,

    ich wollte Dich nicht auf den Arm nehmen, sondern habe nur diesen
    sehr kurzen Witz abgeändert, der schon seit Jahrzehnten herum-
    geistert: Machen Sie Urlaub in Polen, Ihr Auto ist schon da. Wobei ich
    nicht behaupten würde, das es sich um ein einfaches Problem handelt.

    Wenn meinen Töchtern mal wieder ein Rad abhanden gekommen ist,
    habe ich es mir nicht verkneifen können, zu erklären, daß in Hamburg
    Fahrräder seit Jahren nicht mehr geklaut, sondern geerntet werden.

    Du bist natürlich herzlich willkommen,
    Grüße aus Hamburg
    Frank
  • Tekin_F wrote:


    Sie werden sich mit den polnischen Kollegen in Verbindung setzen, es wäre zwar etwas zäh, aber sie müssten nicht an der Grenze kapitulieren. :cool:
    Moin Tekin,

    ich würde gar nicht so sicher davon ausgehen, dass die Maschine nach Polen "exportiert" wurde. In dem Text steht, dass man den "Kollegen aus Frankfurt" über Facebook anschreiben solle, wenn man Interesse an der Maschine hat. Die Übersetzung in's Englische ist deutlich klarer, finde ich:

    "A colleague from Frankfurt Main saved and embraced virtually from the pavement of a good-natured Beemer, looking for her new owner. If you are interested - write to Sebastian Pająk (the Frankfurt) on FB. Police presented a copy of this version of the R65 years of the 80th. The state is not known. Good strong and loyal workhorse of the most difficult tasks in the city and surrounding area. Motorcycle exported to 150 countries of the world. I would recommend.

    Offenbar wird hier auf polnisch nur die Maschine beworben, aber der eigentliche "Verkäufer" scheint ja der besagte Sebastian Pająk

    aus Frankfurt/Main zu sein. So viele Facebook-Accounts unter diesem Namen mit Ortsangabe Frankfurt gibt es nicht, um genau zu sein, finde ich nur einen: facebook.com/seba.pole


    Vielleicht sollte man die Polizei darauf noch mal explizit hinweisen, nicht dass die sich vergeblich mit den Kollegen in Polen abmühen und die Gute steht noch umme Ecke ... Viel Erfolg! Hans