To use all functions of this page, you should register.

Beppo zur Fahndung ausgeschrieben

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich habe diese Geschichte ein paar mal durchgelesen....wie frech muss man sein um so ein Dreck zu veranstalten....Jeder schaut ins Internet..
    Ich verstehe sowas nicht.....das bringt wenig Knete und fliegt auf...Bin gespannt was passiert und drücke die Daumen
    Mit grossen Kopfschütteln
    Michael
  • ...is ja schon Kagge, dass sowas passiert! Und ist ja schon toll wie die "K-emeinde" sich darum kümmert! :coolthumbup:

    Aaaaaber!!!! Glaubt ihr im Ernst, dass die Spitzbuben nicht mitlesen was hier geht????

    Darum: Bitte schreibt doch dem Tekin eure besten Vorschläge als PN, dann sind die Spitzbuben euch nicht mal wieder eine Nasenlänge voraus :coolesau:




    Der Andi aus´m Elsass :thumpup:
    Der Andi aus´m Elsass :thumpup:


    Auch in Linkskurven kann man rechts fahren
  • Irgendwie ist das alles schlimm, ich meine der Monetäre Schaden reguliert oft die Versicherung, meistens sind die alten Schätzchen aber nicht Vollkasko versichert.

    Aber das was einem aus dem Herzen gerissen wird, was gehegt und gepflegt hat um seine Freude daran zu haben das ist unbezahlbar.

    Ich finde es nur Super das die ,meisten Wegfahrsperren der Taschenrechnerautos jetzt schon von einem 11 Jährigen Häcker geknackt werden.

    Früher mussten die da noch mit Gewalt ran um Kurzzuschließen jetzt reicht ein Knopfdruck ich finde den Fortschritt Super.
    Grüße aus Oberfranken :thumpup:

    Ralf




    Im Zweifel immer mit Vollgas voraus
  • Sumorat wrote:

    Irgendwie ist das alles schlimm, ich meine der Monetäre Schaden reguliert oft die Versicherung, meistens sind die alten Schätzchen aber nicht Vollkasko versichert.
    Teilkasko reicht bei Diebstahl.
    Soviel sollte einem sein Moped schon wert sein.
    Gruß aus dem Norden der Republik

    Herbert
  • Guude zusamme,
    so, ich kann nun einen Abschlussrapport geben. :thumpup:

    Wie ihr ja wisst, ist durch die Hilfe des Forums eine Verkufsanzeige in FB und sogar der Name und auch die Handynummer des Anbiters ausfindig gemact worden und wie ihr im Post 48 lesen könnt, hat sich auch das K21 der Sache angenommen.

    Six1 hat sogar eine dienstliche Mail vom PP Süd an den Chef des K21 im PP Frankfurt geschickt, also alles bestens. :anbet2:

    Ende November habe ich dann mal angerufen, um den aktuellen Sachstand zu erfragen. Da hieß es dann, es wäre alles an die Amtsanwaltschaft weitergeleitet worden und ich bekam die Telefonnummer von Fr. M., der zustänsigen AA einschließlich AZ.

    Ein paar Tage später, Anfang Dezember, habe ich Fr. M. dann telefonisch erreicht und bin vom Glauben abgefallen. ;(
    Sie hat mir glaubhaft versichert, dass nichts davon in der Akte steht, was das Forum herausgefunden und ich weitergegeben habe. :banghead: :banghead: :banghead:
    Dann bat sie mich darum, ihr alles per Mail noch einmal zu schicken, dem ich auch nachkam.

    Letzte Woche dann ein Schreiben mit dem Stempel der Amtsanwaltschaft, irgendwie bekommt man dann gleich ein schlechtes Gewissen und fragt sich, bei was man erwischt wurde. 8o
    Aber bevor ich spontan türmte, fiel mir doch noch meine eigene Anzeige ein. :thumbsup:

    Trotzdem wurde meine Augen beim Lesen immer größer und ich dachte mir: "Was brauchen die denn noch?"

    Denn in dem Schreiben stand, dass das Verfahren eingestellt wurde, da der Täter NICHT zu ermitteln war. :pfanne:
    Ich frage mich nur gerade, ob die am 1. nicht immer rot werden müssen, wenn sie ihre Alimentation einstreichen.
    Isch mach weideh [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ben_doener.gif]
    Tekin

    Un es will merr net in mein Kopp enei, wie kaan nor e Mensch net von Frankfort sei.
    Gehässisch uff hessisch. :rolling:
  • wer hatte hier noch laut gerufen, das nicht in eigene hände zu nehmen?? :banghead: danke, liebe staatsmacht!

    demnächst wieder köln-kalker brüderhilfe X(
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Ist doch jetzt zu spät, hätte man Mitte Oktober machen müssen.

    Der Schutz durch unser Recht ist für alle gleich, endet aber regelmäßig an der Staatsgrenze.

    Da wo der Staat sein Recht verloren hat gelten dann andere Grundsätze. Das mag nicht jedem gefallen, vor allem diejenigen, die Recht und Gesetz als einziges Postulat erheben werden jetzt nicht froh sein, so ist es aber im Leben.

    Außerhalb unseres Rechtssystems fühle ich mich eher empfohlen als vom Gesetz geleitet. Wenn ich weiß, wo sich mein Eigentum befindet, dann verschaffe ich es mir wieder, mit den Folgen, so sie denn überhaupt eintreten, werde ich dann leben können, besser jedenfalls als mit dem dauerhaften Verlust meines Eigentums.

    Wer will mich denn verklagen, ein osteuropäischer Dieb wird eher geringe Erfolgsaussichten vor Gericht haben...

    Ich denke, dass Tekin mittlerweile keine Chance mehr hat und sich mit einem absolut unbefriedigenden Ermittlungsergebnis der zuständigen Staatsanwaltschaft arrangieren muss. Nach meinem Verständniss gehören dort für alle Beteiligten deren monatliche Bezüge mit dem Ergebnis der Ermittlungen bewertet: Eingestellt!

    Soviel Inkompetenz ist halt schwer zu Ertragen.

    Viele Grüße

    Axel
  • Wie jetzt - nicht zu ermitteln? Muß man demnächst davon ausgehen, das ohne vorherige Vorlage der Geburtsurkunde, eines Auszuges aus dem Melderegister, des aktuellen Arbeitsvertrages bzw Auszug aus dem Handelsregister eines Beschuldigten in D eine Staatsanwaltschaft nicht mehr in der Lage ist, von einer Anzeige zu einem Verfahren zu kommen? Und da kann man nichts machen?

    Nicht, das mich jemand falschversteht - ich bin eher links als rechts orientiert. Bei so etwas hört allerdings der Spass mal auf. Da sitzen Beamte - die bekommen ihr Geld vom Staat, sind Staatsdiener. Und geben dann ein Super Beispiel von Beamten Mikado ab? Eigentlich sollte unsere Verwaltung (incl der Justiz) für uns und nicht gegen uns arbeiten. Find ich. Menno!
    Die Facebookseite von dem Polnischen Motorradfritzen ist noch aktuell. Die Fotos vom Beppo sind dort auch noch zu finden. Anscheinend ist Beppo am 13.10.16 schon weiterverkauft gewesen. Link Der Ansprechpartner in D war auch bekannt. Und keiner ist in der Lage, da Licht ins Dunkle zu bringen? Das blos keiner auf die Idee kommt, in D dürfe jeder machen was er wolle - solange er keinen deutschen Perso hat. So kann man unserem Staat auch die letzte Mahlzeit servieren. Klasse.
    Watt hab ich nen Hals. Tekin - der Diebstahl war schon Sch..... , jetzt tust du mir richtig leid.
    Munter bleiben -
    Gerhard

    Nenn mich nicht Biker - Noch hab ich dir nichts getan

    ´s Leben kann so schön sein ....
  • Setzt euch mal für eine Woche an meinen Schreibtisch und ärgert euch mit sämtlichen Firmen (die mir EIGENTLICH als Zeugen Infos zu geben haben) rum die meinen nur weil sie groß genug sind gelten andere Regeln für sie als für den Privatmann oder mit dem ermittlungsrichter dem das was du ermittelt hast und was klar alle Vorraussetzungen für deinen Antrag enthält, nicht reicht.

    Ich weiß dass es für tekin mehr als ärgerlich ist (ging mir schon mal ähnlich), aber ich weis aus beruflicher Erfahrung dass es bei uns grade aus strafrechtlicher Sicht der Art viele Punkte zu beachten gibt, dass es oftmals zu zeitlichen Problemen führt.

    Und wenn ich das richtig gesehen habe, war der Verkäufer (diese komische Garage) NUR der Verkäufer bzw. Vermittler. Naja und dann sprechen wir von Maßnahmen gegen unverdächtige und was das heißt brauch ich nicht weiter ausführen. Da stehen noch deutlich höhere Hürden vor als bei den tatsächlich Verdächtigen. Und da isses oftmal schon doof...

    Und solange keiner Einsicht in die Akte genommen hat, wird keiner von uns wissen warum kein Täter ermittelt wurde.

    Kein Täter ermittelt kann ja auch heißen dass es ihm nicht zu beweisen war. Noch dazu wenn der gute Beppo schon weiter verkauft war.

    Jetzt wars das von mir.
    Ich wollte auch nur zu bedenken geben, dass uns mal wieder Infos fehlen um den Verfahrensausgsng endgültig beurteilen zu können.
  • Da verliert man den Glauben an den Rechtsstaat.
    Was wollen denn die Polizisten noch??? Du bringst denen Namen und Adresse und Telefonnummer und es tut sich....NICHTS.
    "Brüderhilfe" wäre erfolgsversprechender.
    Mir fehlen die Worte............
    Gruß vom Werner aus Herrenberg