To use all functions of this page, you should register.

Bergische waren beim Kurventraining - mit Video in Eintrag 5

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • soso...

    Da fährt einer auf der falschen Seite, und du direkt dahinter?
    Das erklärt deinen Nick :)
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • Falschfahrerin wrote:

    Ich finde solche Linien lebensgefährlich, werden hier aber als das Ultimo “verkauft“.
    Hallo Sabine,

    ich habe hier nie geschrieben, das das das Ultimo ist. Die von mir propagierte Fahrweise ist das anzustrebende Ziel, das Verkehrsbedingt abgewandelt werden muss.

    Ich bin aktuell selber in den Bergen (Dolomiten) mit meinem Sohn und unsererm guten Freund dem Karl aus Insbruck! Du kennst mich selber schon mehrere Jahre! Ich denke mal nicht das ich ohne Überlegung unterwegs bin.

    Das Dogmatische einhalten einer solchen Linie, egal ob rechts oder Links, unabhängig vom Verkehr ist tödlich!

    Daher bitte das Hirn ebenfalls einschalten, vor dem losfahren!
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard

    The post was edited 1 time, last by GerdTIR ().

  • Tach zusamm',

    mal am Rande, liebe Diskutanten: Die Veranstaltung, von der hier die Rede ist, war als "Kurventraining" ausgeschrieben, weder als 'Renn-' noch als 'Sicherheitstraining'. Und das Video des IFZ ist nach wie vor auf dem aktuellen Stand der (Fahr-) Technik.

    'Leider' :whistling: ist hier immer noch gutes Wetter, der nächste Regen ist für Sonntag angesagt, dann wird es um die farbig markierten Streckenbereiche gehen und was die mit 'Fußrasten im Straßentoureneinstellung' und anderen Teilchen machen...

    [Blocked Image: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/hunsrckringmo2foibk7hnc.png]

    Das kommt noch:
    * Tschüß Fußrasten! Die Grenzen einer serienmäßigen K 12 oder: Schaltgestänge Nr. 3
    * Ein dreitägiges Gemeinschaftswerk des Stammtischs im Bergischen


    Zu beiden Aspekten dann mehr bei Regenwetter! 8)
    [Blocked Image: http://www.taz.de/taz/gifs/nf/k_taz.mini.gif] Frank - seit 125.000 km nur echt mit Piemontkirsche GT
  • FranK11RS wrote:

    Tach zusamm',

    mal am Rande, liebe Diskutanten: Die Veranstaltung, von der hier die Rede ist, war als "Kurventraining" ausgeschrieben, weder als 'Renn-' noch als 'Sicherheitstraining'.
    Das wird mich aber nicht davon abhalten, auch andere Aspekte mit anzusprechen, die nun mal mit davon berührt werden. Es gibt ja genügend, die ein Kurventraining dazu nutzen, um möglichst schnell und "flüssig" um die Kurven zu kommen. Und dabei (mehr oder weniger bewusst) ausblenden, was der Gegenverkehr machen könnte. Sowie allen anderen, die anders fahren, mehr oder weniger offen Unfähigkeit unterstellen. Ein Kurventraining ohne Sicherheitsaspekt mit Blick auf andere Verkehrsteilnehmer - die klare Abgrenzung zum Rennmodus fehlt mir da.

    Ich hab einfach gelernt, gerade als Motorradfahrer muss ich stets und ständig mit der Idiotie anderer Verkehrsteilnehmer rechnen, gerade auch weil ich null Knautschzone um mich herum habe. Maximalen Sicherheitsabstand zum Gegenverkehr ist da die logische Konsequenz. Dass man trotzdem nicht "lebensgefährlich" unterwegs ist, und man immer noch sehr flott um die Kurven kommen kann - wenn auch nicht die zehntelsekunde schneller als der andere - das geht ganz gut wenn man weiß wie und wie weit man die Schräglagenfreiheit ausnutzen kann.

    Bezeichnend finde ich, dass manche glauben darüber ein finales Urteil fällen zu können. Und über die Instruktoren, die sie gar nicht kennen. Anstatt sich so darüber zu erheben kann ich nur empfehlen, selbst so ein Training mitzumachen. Dann können wir gerne mal weiter reden, vorher sehe ich da keinen Sinn mehr drin.
    Grüße von der Gummiente 8):

    Aller guten Dinge sind Drei! (Reinhard Mey)

    Fluchtursachen bekämpfen! Gegen Hunger, für Bildung.