To use all functions of this page, you should register.

K 100 RT EZS Gespann untere Lenkerhalterung abgerissen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K 100 RT EZS Gespann untere Lenkerhalterung abgerissen

    Dateianhang:
    [Blocked Image: http://forum.dreiradler.org/download/file.php?id=12577&t=1]
    P1000476.JPG [ 373.92 KiB | 229-mal betrachtet ]

    Hallo Leute


    Letzte Woche am Gardasee auf einer kleinen Straße in der Nähe von Tignale ist mir eine Lenkerhalterung abgerissen .


    Das war eine schöner Schreck wenn es Knack macht direkt in einer engen Kurve.
    Zum Glück war kein Gegenverkehr.
    Also Lenker mit Schnur an der oberen Gabelbrücke festgezurrt und im Schritttempo nach Tignale zum ausbauen .
    Der
    freundliche Mechaniker hat meine Beiden Halterungen zu einen Schweißer
    gebracht und Schweißen lassen.Bei der abgerissenen Halterung hat man
    schon eine Vorschädigung in Form von Rost an der Bruchstelle gesehen.
    Da
    mein Gespann nun 33 Jahre auf dem Buckel hat und noch nie daran was
    kontrolliert wurde , wird es glaube ich auch mal Zeit den anderen
    Gespannfahren einer K sowas mitzzuteilen damit nicht plötzlich ein
    haarsträubender Unfall daraus wird.
    Hier im Forum oder einen anderen habe ich glaube schon mal was darüber gelesen.


    Auf dem Auszug von BMW Et Katalog die Nummer 2

    Wenn Ihr Lust und Zeit habt würde ich jedem empfehlen die Halterung zu Kontrollieren


    Hoffentlich hat keiner deswegen mal einen größeren Unfall


    Kalle




    [Blocked Image: http://forum.dreiradler.org/download/file.php?id=12576&t=1]
  • Ich bin hier nicht der einzige, dem das auch schon passiert ist, am Gespann. Wurde auch schon thematisiert.

    Die "alten" Klemmbockunterteile sind an der Bruchstelle nicht mit einem Radius versehen, Neuere und Ersatzteile haben da einen (geschätzt) 0,5-1mm Radius, habe ich irgendwann mal festgestellt.
    Das ganze ist aber, meines bisherigen Wissens, noch nie ein Problem bei Solo-Ks gewesen.

    Beim Gespann würde ich als Ersatz nur Gebrauchte mit Radius nehmen, oder gleich neu.
    Grüsse ausm Fränggischen
    vom
    Traktor

    Mitglied seit Anfang an
    "Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben fährst du zu langsam"

    Frankentreffen 2019 steigt vom 13. - 15. September, wie immer in Colmberg
  • traktor_RH wrote:

    Das ganze ist aber, meines bisherigen Wissens, noch nie ein Problem bei Solo-Ks gewesen.
    Was Wunder! Da muss man ja auch nicht wie ein Berserker am Lenker drehen! :D
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • ist mir auch schon 2 mal passiert, komischerweise beides Male kurz vor zu Hause :) , konnte da beides Mal vorsichtig wieder bis in Garage fahren,
    bei den letzten, die ich verbaut hatte, waren diese Radien dran, die halten bis heute,
    die letzte, die gebrochen war, war auch Samstag nachmittags, da habe ich die Bruchstelle an der Schelle leicht plan geschliffen, und nen 10er Gewinde reingeschnitten, dann das Ganze mit ner 10er Schraube in passender Länge montiert, das Teil liegt noch irgendwo in der Teilekiste :)
    die Ersten hatten an dem Übergang vom Bolzen zur Schelle quasi einen leichten Einstich, anscheinend vom Bolzen abdrehen bei der Fertigung, das Teil bewirkte quasi eine Sollbruchstelle.....
    Also,, allerdings nur für die Gespannfahrer, beim Erneuern auf diesen Radius achten.
  • Dasselbe ist meinem Schwager Klaus aus Hannover auch passiert. Erst BAB dann runter auf die Landstrasse, angehalten und beim Absteigen ist der Lenker abgeknickt. Zurück mit dem "Gelben Wagen ". Bruchstelle hatte keinen Radius.
    Glück gehabt!!

    Gruß Werner
    Gruß vom Werner aus Herrenberg
  • Der Fred ist alt....... das Problem immer aktuell.

    hier mal ein Fred dazu aus dem Dreiradlerforum: Dreiradlerforum gebrochene Lenkerhalter bei K100

    Vielleicht kann das ja jemand schon mal ausprobieren....

    Auf jeden Fall würde ich allen K-espannfahrern raten immer bei Gelegenheit ein Auge auf die Lenkerhalter zu werfen und einen Ersatz mitzunehmen.

    Gruß
    Horst
    ...wenn man da wohnt, wo andere Urlaub machen :D
    schongau.de/ https://www.pfaffen-winkel.de
  • Moin!

    Bei mir auch schon passiert, ein paar Wochen nach dem wir aus den Alpen zurück kamen.
    Jemand wollte unserer Gepsann kaufen, dem ist es auf der Probefahrt passiert, ihm zu Glück weiter nichts, hat das Gespann gut zurück gebracht! :?.
    Ganz schön kagge!
    Also bis dann,

    Christian.



    Mitglied? Ja! Seit wann? Wen interessierts......
  • Das Problem......


    So ist der Originalzustand gem. Teilekatalog
    8)


    So wäre die angedachte Lösung für den ambitionierten Bastler mit Drehbank 8)

    Die Gewinde im Lenkerhalter durchbohren, längere Schrauben unten in das neue Teil einschrauben. Dann kann die Unterschale der Lenkerschelle nicht mehr kippen und ein Dauerschwingbruch im Übergang von Bolzen zu Unterschale bleibt aus. ............so die Theorie

    Gruß

    Horst
    ...wenn man da wohnt, wo andere Urlaub machen :D
    schongau.de/ https://www.pfaffen-winkel.de

    The post was edited 4 times, last by Horst_WM ().

  • Oder man nimmt die obere Gabelbrücke der 75er , da sind die unteren Lenkerböcke fest angegossen und nicht angeschraubt 8o
    Ansonsten sind die Brücken der 100er 2 Ventiler und der 75er identisch

    Sagt Walter von dr Oschdalb
    Files
    • IMG_6857.JPG

      (139.01 kB, downloaded 2 times, last: )
    • IMG_6858.JPG

      (116.87 kB, downloaded 2 times, last: )
  • Oh man... gut das nichts schlimmeres passiert ist.... da müsste Carsten auch mal nachschauen :anbet2:
    Liebe Grüße Claudia die Gespannfrau :D


    Motorradfahrer haben die unbewusste Todessehnsucht der Lemminge <~~VORSICHT SATIRE
  • AAWARI wrote:

    Oder man nimmt die obere Gabelbrücke der 75er , da sind die unteren Lenkerböcke fest angegossen und nicht angeschraubt 8o
    Ansonsten sind die Brücken der 100er 2 Ventiler und der 75er identisch

    Sagt Walter von dr Oschdalb
    ja ,oder nimmst gleich nee K75 als Zugpferd .
    Aber das selbe Problem hat ich auch bei unserem alten K100 Gespann .
    Hab die 75 Gabelbrücke eingebaut ..

    Gruß Micha
    von K zu K
    Mitglied seit: 19.10.2002
    Meenzer
  • Na ja, ....... ich hab mal in der Bucht geschaut. Also 70,- bis 100,- € bin ich immer los für eine K75 Gabelbrücke.

    Drehbank hab ich im Keller und ein Stück Rundstahl ist bestimmt auch noch da, und Zeit hat man ja (angeblich) im Ruhestand :ugeek:

    Ich glaub, ich bau mir die Fixieradapter lieber selber.

    Aber erst wenn ich wieder Zeit hab........................................ :rolling:

    Gruß
    Horst
    ...wenn man da wohnt, wo andere Urlaub machen :D
    schongau.de/ https://www.pfaffen-winkel.de

    The post was edited 2 times, last by Horst_WM ().

  • ist mir in der Vergangenheit auch schon 2 mal passiert,

    es passiert meist im quasi statischen Bereich, wenn man mal kurz nen Powerslide hinlegen will, da man dann den Lenker bis zum Anschlag drückt,
    im Fahrbetrieb eher weniger,

    nach dem zweiten Mal vor einigen Jahren war mir aber aufgefallen, das diese Böcke geringfügig verändert wurden, die alte Generation hatte am Übergang vom Konus zum Bolzen immer noch eine kleine Stichnut, so das dort noch zusätzlich ein kleiner dünnerer Bereich war, quasi ne Sollbruchstelle.

    die Neueren Lagerböcke werden anscheinend mittlerweile anders herum gedreht, da dort nun ein weicher Übergang zum Konus ist, ohne eine Einkerbung.... und damit hatte ich bisher keine Probleme mehr....

    und wenn man unterwegs ist, und einem das passiert, kann man kurzerhand das Teil von unten anbohren, und ne 8er Schraube einsetzen, als Bolzen, hält auch eine Weile....

    den Gummibock quasi kurzzuschiessen, indem man kpl. durchbohrt, halte ich nicht für so eine gute Idee, da mir auch schonmal aufgrund der Vibrationen die linke Lenkerhälfte eines Zubehörlenkers abgebrochen war, laut Aussagen von Hans Fehling war dies ein typischer Schwingungsbruch, deshalb mag ich die Schwingungsdämpfer, grad beim Gespann gerne :) :)