To use all functions of this page, you should register.

K 1100 LT mit K 1100 RS-Felgen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K 1100 LT mit K 1100 RS-Felgen

    Welcher Reifen ist zur Zeit der Forumstipp für die K 1100 RS-Felgen 160/60R18 und 120/70R17 montiert auf K 1100 LT?
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Hallo,
    PR4 vorne
    PR3 hinten

    Vorne der ist jetzt nach 15tkm runter
    der hintere hatte nach 15tkm noch 4mm Profil und würde weiterrollen, wenn ihn nicht eine Spaxschraube erledigt hätte.
    Beide Reifen haben darüberhinaus auch Supergripp und klasse Handling.
    Zum Aus- und Einbau des hinteren Reifens muss der sattel runter und die Luft aus dem Reifen dann passt er zwischen Schwinge und Auspuff.
    Kosten z.Zt. bei Point S: ca. 290 Euro bei angelieferten Felgen.
    VG
    Jan
  • Hi Roland.
    Ich bin zwar nicht "der Reifenfreak", aber ich kann Dir nur sagen, dass ich jetzt den T30EVO fahre und ein saugutes Gefühl dabei habe. Es ist auf jeden Fall -selbst für mich- spürbar, dass er besser ist als der bisher gefahrene BT23.
    Bei meinem Reifendealer der Satz 255€ in toto.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Zurzeit vorn MPR4GT, hinten MPR3.
    Bin sehr zufrieden damit, hab aber immer MPR3 vorn und hinten gefahren, bzw jetzt 4GT vorn.
    Nach 10000km wechsele ich immer komplett vorn und hinten, egal wie die aussehen.
    Nächstes mal kommen andere drauf, mal sehen was. Metzeler Roadtec 01 gibt es leider für hinten noch nicht.
    Beim Radausbau hinten, vorgehen als hätte man eine RS. Kotflügelendstück ab, geht dann sehr leicht.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • Hallo Roland

    habe dieses Jahr im April LT auf RS Felgen umgerüstet, das ist ein ganz neues super Fahrgefühl,

    Metzeler Z 8,wichtig in M Ausführung war meine Wahl, Testsieger " Das Motorrad " Herbst 2015
    nach ca 10000 KM, oft lange sauschnelle Autobahn KM und schnelle Kurvenhetzerei, binn ich mit Nass - und Trockengripp sehr zufrieden.Profil noch ca 3 mm
    Den Nachfolger Metzeler Roadtech Q 1 gibt es ja leider noch nicht für das Hinterrad.

    Viele Grüsse
    Jürgen
  • Aus einem anderen Thread hierher übernommen, damit ich die Übersicht behalte

    GerdTIR wrote:

    Roland-BA wrote:

    hoechst wrote:

    ..., fahre ich auf der K11LT ja fette Walzen auf K12RS Felgen :mrgreen: . ...
    Welche?
    Die Räder der 12er kannst Du nicht mit den 11er RS Rädern vergleichen, dort hast du vorne eine 17 Zoll und hinten eine 18 Zoll Felge. Die 12er Räder sind beide 17 Zoll. Daher bekommst Du für die 18 Zoll Felge auch den MPR hinten nur als 3er und die Roadtec von Metzeler überhaupt nicht.


    Dominik wrote:

    Das trägt jetzt zwar nichts zur Beantwortung der ursprünglichen Fragestellung bei, aber eben weil die genannten Reifen nichts als 18" Variante fürs Hinterrad zur Verfügung stehen, fahre ich auf meiner 11er R(S) die Pirelli Angel GT ;) ....


    hoechst wrote:

    Roland-BA wrote:

    hoechst wrote:

    ..., fahre ich auf der K11LT ja fette Walzen auf K12RS Felgen :mrgreen: . ...

    MPR 4 v&h, für mich optimal. Da es hier in diesen Grössen aber VIEL Auswahl gibt, werde ich sicher mal andere probieren.
    K 1200 RS nicht K 1100 RS !!!
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland

    The post was edited 2 times, last by Roland-BA ().

  • Moin,

    gibt es einen Trick, wie man die Bremssättel am Vorderrad (Felge 1100 RS) montieren kann, ohne dass die Bremsscheiben gelöst werden müssen?

    1" weniger macht ganz schön was aus.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Bremsbeläge soweit wie möglich zurück drücken. Dann lassen sich die Bremssättel genauso wie bei den 11er LT seitlich von den Bremsscheiben kippen und abnehmen.
    Files

    The post was edited 1 time, last by derbonner ().

  • Ja.
    Dünnen Lappen auf die Bremszange legen, den Bremssattel auf Bremsscheibe in Richtung Felge ziehen und nach Aussen kanten. Abziehen!!
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Wobei du aber die Bremse nicht entleeren musst wie in dem PDF von Michel angegeben. Einfach nur die Beläge zurück drücken damit Du den Sattel schräg einfädeln kannst.

    Beim nächsten mal ausbauen dann schräg ziehen und dabei die Beläge zurück drücken. Dann abziehen.
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard
  • Beim Zurückdrücken der Bremsbeläge den Bremsflüssigkeitsstand im Auge behalten.
    Beim Ausbau des Hinterrads genügt es das Moped auf einem ca. 4cm dickem Brett aufzubocken und den Bremssattel abzunehmen. Luft muss keine abgelassen werden.
    Fahre momentan den 4. Satz T30 jetzt EVO vorn und hinten, Laufleistung zwischen 6500 und 7000 km, egal ob EVO oder ohne.
    Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
    Jürgen

    VAI Webcam
  • Weiß jemand, zu welchem Motorrad die folgende Bezeichnung/Felge gehört?

    Auszug aus dem Gutachten zur Erlangung einer Betriebserlaubnis - 0182549K1100LT vom 15.10.2010 -- TÜV Filderstadt

    u. hi. 180/55R17 73W a. BMW Rad MTH2 5,50x17; Typ HW20412*Bereifung nur von einem Herst.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Django sitzt doch in Filderstadt? Hast du die von dem gekauft?
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • mfgkw wrote:

    Django sitzt doch in Filderstadt? Hast du die von dem gekauft?
    Nein.

    Deshalb:

    K100 Filderstadt - TÜV Gutachten

    K1100LT vo. 120/70R17 58W a.BMW Rad MTH 3,50x17;Typ:HW20371 u.hi. 180/55R17 73W a.BMW Rad MTH2 5,50x17;Typ:HW20412

    Die K1100LT kann es nicht sein, die habe ich selbst. Und da ist diese Felge mit Sicherheit nicht drauf:

    Roland-BA wrote:

    ...
    u. hi. 180/55R17 73W a. BMW Rad MTH2 5,50x17; Typ HW20412*Bereifung nur von einem Herst.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Werner BB wrote:

    Frag doch einfach den Roadhunter, der sollte es wissen.
    ...
    Na, dann. Wenn das so einfach ist:

    @Roadhunter

    kannst du mir weiterhelfen?

    Roland-BA wrote:

    ..., zu welchem Motorrad die folgende Bezeichnung/Felge gehört?

    Auszug aus dem Gutachten zur Erlangung einer Betriebserlaubnis - 0182549K1100LT vom 15.10.2010 -- TÜV Filderstadt

    u. hi. 180/55R17 73W a. BMW Rad MTH2 5,50x17; Typ HW20412*Bereifung nur von einem Herst.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Roland-BA wrote:

    K100 Filderstadt - TÜV Gutachten

    K1100LT vo. 120/70R17 58W a.BMW Rad MTH 3,50x17;Typ:HW20371 u.hi. 180/55R17 73W a.BMW Rad MTH2 5,50x17;Typ:HW20412
    ganz sicher bin ich mir nicht, aber:
    Bei den genannten Reifen-Dimensionen würde ich davon ausgehen das jemand die normale Vorderradfelge einer K1200RS mit der extrabreiten Hinterradfelge einer K1200RS in eine K1100LT gebaut hat.
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!