To use all functions of this page, you should register.

Brauche mal Rat

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Brauche mal Rat

    Halo,
    Ich möchte an meiner K 1200 RS gerne einen Ölwechsel machen.
    Im Internet liest man immer von Schäden des Simmering der Kurbelwelle und somit Öl auf der Kupplung.
    Mein Vorgänger hat immer teilsynthetisches Öl der Viskosität SAE 10 W 40 genommen. Der Motor hat jetzt ca. 47.000 km .
    Im Internet liest man aber oft man sollte mineralisches Öl 3,5 Liter der Viskosität SAE 20W50 verwenden.
    Wie ist die Meinung hier im Forum?
    LG aus dem Saarland
    Thomas
  • Bitte nicht 3,5 Liter verwenden, sondern nur soviel bis das Schauglas halb voll ist - egal wieviele Liter und welches Öl...
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Die Viskosität hängt ja auch ein wenig vom Einsatzzweck ab... Ich habe in allen meinen Maschinen 10W40 drin, und das funktioniert sogar auf der Renne. Ich habe aber auch in allen meinen Maschinen vollsynthetisches Öl drin, und kein mineralisches. Wenn in Deiner Maschine bis jetzt immer teilsynthetisches 10W40 drin war, dann würde ich einfach genau so weiter machen. Davon geht der Simmerring defintiv nicht kaputt. Ausser Du hättest ein extrem gutes Argument, wieso teilsynthetisch unbrauchbar wäre - was ich mir aber nicht vorstellen kann. Öldiskussionen sind aber immer ein bisschen religiös angehaucht ;) .

    Füllmenge wurde schon geschrieben... Wenn Du überfüllst, kann es schon passieren, dass das Öl sich irgendwo einen Weg aus dem Motor raus sucht. Das kann dann eine x-beliebige Dichtung sein, die anfängt zu schwitzen oder tropfen, oder auch der Luftfilterkasten, der mit überflüssigen Öl beglückt wird...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Hallo,
    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe in meinen "alten" K 100, sowie in meiner R 1100 RS, immer 10W40 teilsynthetisches Motoröl gefahren. Ich war aufgrund der Berichte in diversen Foren, es könnte dem Simmerring schaden, und dann eine teuere Kupplungsreparatur nach sich ziehen sehr skeptisch geworden. Bei meinen ehemaligen BMW´s hatte ich nie Probleme mit der Kupplung.
    Ich werde dann, wenns ja dem Simmerring wirklich nix schadet, weiterhin das teilsynthetische Öl von Tante Luise benutzen.Davon erst mal 3,0 l Öl einfüllen, und dann behutsam bis zur Hälfte des Schauglases einfüllen.
    Was kannst Du mir denn für Getriebe und Ensantrieb empfehlen. Hier kann man immer die Empfehlung für vollsynthetisches Cartrol Getriebeöl lesen.

    Vielen Dank
    Thomas
  • Thomas Jung wrote:

    Ich werde dann, wenns ja dem Simmerring wirklich nix schadet, weiterhin das teilsynthetische Öl von Tante Luise benutzen.
    Welches teilsynthetische ÖL denn genau? DIe Tante hat doch verschiedene im Angebot, oder irre ich da? :glaskugel:
    Das einzige was Du mit Sicherheit nicht reinkippen solltest sind JASO MA oder JASO MA2 Motoröle. :nono:
    Die sind nämlich für Moppeds mit Nasskupplung gedacht und können bei den BMW's zu einem verkleben des Anlasserfreilaufes führen.
    Wohl gemerkt können, nicht müssen!

    Und wenn ein Simmerring an der Motorausgangsseite, Motoröl nicht ab kann dann sollte sich der Techniker oder Ingenieur der das erfunden hat einen anderen Job suchen! :bekloppt:
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!
  • Wenn immer teilsynthetisch reingeschüttet wurde mach doch einfach damit weiter, nur eben keins mit ausgewiesener JASO MA oder JASO MA2 Spezifikation.
    Ein einfaches Motorenöl aus dem PKW Bereich dürfte fast immer passend sein, die haben nämlich alle wie die BMW's auch, eine Trockenkupplung.
    Das gibt es dann zum Beispiel recht günstig im Baumarkt oder ziemlich hochpreisig bei den üblichen Verdächtigen.
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!
  • Wahrscheinlich ja,
    Allerdings steht das Fass näher bei Dir wie bei mir!

    Musste wohl selber mal hinlaufen und nachsehen was da so an Spezifikationen draufsteht.
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!
  • Das ist das Öl der Hausmarke von meinem Autoteile Fritze. Ich schraube sonst gerne und viel an Joungtimern rum. Vorzugsweise ältere Mercedes. Das heb ich in meinem früheren Leben mal gelernt.Da benutze ich immer dieses Öl.
  • Na dann frag deinen Autoteile Fritze, ob die Suppe Jaso MA erfüllt oder eben nicht ... wenn nicht, kannst du es in die K kippen, wobei die meisten eher 15W40 oder 20W50 fahren ...

    Solange nicht einmal du selber genau spezifizieren kannst, was du für ein Ölfass bei dir stehen hast, wird die wohl keiner was konkretes dazu sagen können ...
    Der mit dem Höckerchen ...
  • Thomas Jung wrote:

    Das heb ich in meinem früheren Leben mal gelernt
    Dann wirst du ja wissen was eine Spezifikation im Zusammenhang mit Ölen ist oder willst Du uns verschauckeln?.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Klar da sist ein ganz normales teilsynthetisches Motoröl OHNE Jaso MA Spezifikationen, mit entsprechenden Freigaben für bestimmte Fahrzeughersteller.
    Ich wußte aber nicht, dass man ins Mopped normales Motoröl für Autos kippen kann