To use all functions of this page, you should register.

Schutzmöglichkeit gegen Umfaller an der K1200 RS

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Schutzmöglichkeit gegen Umfaller an der K1200 RS

    Hallo und noch ein gutes neues Jahr,

    ich bekomme nächste Woche meine "neue" gebrauchte K1200 RS. Ich hatte noch kein solches Motorrad.

    Bisher bin ich R 1200 RT`s gefahren und hatte an diesen jeweils Sturzbügel, die bei einem evtl. Umfaller schon recht gut geeignet waren, die Verkleidung zu schützen.

    Was gibt es - außer den Seitenkoffern - für Möglichkeiten, die K1200 RS für einen evtl. Umfaller zu rüsten. ?(

    Nicht, dass Ihr mich jetzt falsch versteht, ich schmeiße meine Moppeds nicht regelmäßig um. Aber rd. 300 kg sind ja auch eine Hausnummer und wer ist schon dagegen gefeit.

    Also, ich bin für Tipps recht dankbar.

    Viele Grüße

    Dieter
    IBA Nr. 64167
  • Auch ein Seitenwagen kann als funktionale und durchaus anschaubare Lösung in Betracht gezogen werden ....
    Grüsse ausm Fränggischen
    vom
    Traktor

    Mitglied seit Anfang an
    "Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben fährst du zu langsam"

    Frankentreffen 2022 steigt vom 16. - 18. September, wie immer in Colmberg
  • traktor_RH wrote:

    Auch ein Seitenwagen kann als funktionale und durchaus anschaubare Lösung in Betracht gezogen werden ....


    Jetzt erzähle mir nicht die kann man nicht umschmeißen :rolling: :rolling:

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • ventus22 wrote:

    Was gibt es - außer den Seitenkoffern - für Möglichkeiten, die K1200 RS für einen evtl. Umfaller zu rüsten. ?(
    Hallo Dieter,

    Seitenkoffer nützen auch bei einem Umfaller nichts! Hab ich selber schon praktiziert!

    Die Verbreiterungen der GT sind auch nur optisch und für den Wind nütze. Die Verkleidung stütz sich dahinter nirgens ab, Da bekommt man leicht eine gebrochene Verkleidung und ein Sturz bringt dann ausgerissene Befestigungen, ich kenne das von der GT von meinem Bruder.

    Auch der Bügel für die Sonderausstattung der Behörde ist nicht stabil genug.

    Da war von BMW nicht´s vorgesehen, nicht umschmeißen ist das einzige Rezept!
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    a kaputte 03´er K1200RS, Zumo 595, Sena 20S

    The post was edited 1 time, last by GerdTIR ().

  • Die Verkleidung verträgt schon einiges, ist stabil gebaut.
    Ich bin :banghead: :banghead: :banghead: mit dem angebrachten Bremsscheibenschloss losgefahren bzw. wollte :kopfschuettel: .
    Nach einer 180 Grad Kehrtwende lag sie zwischen meinen Beinen, außer ein paar kleinen Lackschrammen okay.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • Außerdem sind Umfaller keine Schande, das kann sogar Experten passieren, wenn sie eine füllige LT aus der Werkstatt rückwärts rausfahren.
    Im Allgemeinen passiert dann aber nicht so viel...

    Viel Glück und ewige Standsicherheit!!
    Peter
    wünscht allzeit GUTE FAHRT
  • Für verschiedene Moppeds gibt es so Sturzpads, die seitlich auf der Verkleidung wie ein Knubbel sichtbar sind.
    So was:

    [Blocked Image: http://www.gsg-mototechnik.de/00suzuki/bilder/spad_s_s26gsx-r1000ab03.jpg]

    Weiß aber nicht, ob es so etwas auch für die K1200RS gibt.

    Für meine K100RS 2V hätte ich auch gerne so etwas, falls jemand was weiß.....
    Ich hab schon mal geschaut, man könnte da etwas basteln, das seitlich aus den Rippen herausragt.
    Die originalen Sturzbügel finde ich optisch nicht so ansprechend.

    Gruß
    Wolfgang
  • Gibt es meines Wissens nach nicht für die alten Ziegel, nur für die umgekehrten K-Mopeds.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • Der originale Seitenständer ist sche...
    Da kann Sie auch mit eingelegten Gang so wenig nach vorne,dass Sie auf der Seite landet.
    Ich habs bei mir geändert und Seitenständer von Hand geformt der auch nen besseren Stand auf Matsch bildet.
    da sollte man unbedingt drauf achten.
    Grüße BB
  • Dag Kameraden,

    es gibt da schon etwas, guggst Du hier,

    02200.jpg

    Das sind allerdings mehr Sirenen- und/oder Beleuchtungsträger.
    Die kommen auch nicht direkt von BMW sondern von Schurgers Design aus NL.
    Schurgers hat seinerzeit etwa 300 K1200RS/K1200GT Modelle für verschiedene niederländische Behörden auf deren Einsatzzwecke umgebaut. Wenn man genau hinschaut ist in Teilen auch die Verkleidung der K1200LT verbaut worden.
    Teile von Ex-Behörden findet man ab und an bei Marktplaats.nl.
    Die niederländischen "Motorslooper" bieten aber selten diese Bügel extra an, weil die meisten diese Dinger los werden wollen oder bei der Zivilisierung der Moppeds die Bügel gleich mit entfernt wurden.

    Viel Erfolg!


    Edith sacht: hier noch ein weiteres Bild

    motorrood1.jpg
    Suchbegriff beim Gockel wäre "K1200P"
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!

    The post was edited 1 time, last by K-aot ().

  • Lächerlich, das Röhrchen !!! Das macht dann den Motordeckel direkt mit kaputt. Für die 12-er gibts nix und Sturzpads werden an bestimmten Rahmenpunkten befestigt. Die K hat DORT aber keinen Rahmen.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Moin.
    Es gibt EIN probates Mittel.

    Ventildeckel, Rasten, Verkleidungsteile auf Vorrat einlagern, danach sorgt ein gewisser Herr Murphy dafür dass man sie nie für sich selber braucht. 8o

    meint Martin
    Da komm ich her, hier ist gut sein..
    Ellwangen
    dabei mit Spass und K1200RS, K100LT, KTM 690 R, KTM SD1290GT :keks:
  • Martin_AA wrote:

    Moin.
    Es gibt EIN probates Mittel.

    Ventildeckel, Rasten, Verkleidungsteile auf Vorrat einlagern, danach sorgt ein gewisser Herr Murphy dafür dass man sie nie für sich selber braucht. 8o

    meint Martin
    Hallo Martin,
    und für dieses Murphy´sche Gesetz kannst Du eine Garantie abgeben?
    Das wäre toll. ;)

    Gruß Dieter
    IBA Nr. 64167