To use all functions of this page, you should register.

Schlechte Gasannahme und Auspuff - Pantschen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Nun ja, Euere Kerzendebatte ist jetzt nicht so zielführend für den TE.

    Außerdem iss Sonntag Nachmittag, da sind keine Chips mehr vorrätig. :mrgreen:
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • .. nachdem hoffentlich Peter die Chipsvorräte wieder erneuert hat , möchte ich euch eine kleine Zwischeninfo geben, denn ich möchte allen, die sich beteiligen auf diese Art auch Rückmeldung geben , das wird auch bis zum Schluß fortgeführt.

    Heute:
    Ventilspiel kontrollieren , denn das wollte ich eigentlich nur ausschließen bevor die Unterdruck/ Entlüftungsschläuche usw. erneuert werden.
    Umso erstaunter war ich über das Ergebnis, seht selbst:
    (mein Gott ist das im Übrigen einfach ggü. den zwangsgesteuerten und 4Ventiligen Ducati .. man kommt auch gut ran hier)

    Ergebnis:
    von links nach rechts ,Draufsicht von linker Motorradseite natürlich (verzeiht bitte falls die Zyl. genau anders herum gezählt würden)

    Einlässe : 0,115 / 0,115 / 0,15 / 0,12
    Auslässe: 0,24 / 0,26 / 0,25 / 0,28

    Ich kenne natürlich die Angaben lt. Hersteller/WHB
    Möchte euch erstmal zu Wort kommen lassen ohne es selbst zu bewerten. (möge ja manchmal Erfahrungswerte geben die leicht abweichen von den Werksangaben)

    Hab es extra 2 x durchgelehrt.

    Danke für eure Infos und bitte betrachtet dabei die Beobachtungen die ich beim Laufen den Motor ja gemacht hatte..

    ciao ., der Kay
  • Roland ! Du Witzbold :P :lollol: ok , der geht dann mal an Dich :thumpup:

    Natürlich habe ich das sozusagen mittels 0,1 und 0,13 er Lehre erfühlt.
    Da ich bei unseren 3 996er und einer 748er sowie einer panigale auch selber prüfe und einstelle meine ich das ganz gut hinzubekommen, mit dem Erfühlen nur dass es bei der BMW bei mir 15 min dauert, und bei jeder Duc vermutlich nicht unter 5..6 h wenn ich ehrlich bin.Wenn es reicht.
    Denn sooo oft bin ich da auch nicht dran.

    Aber ich hätte es bei 0,12 belassen können schon klar :P

    Aber sagt mir lieber wer hier im Forum die Stößel mit mir tauschen könnte (deren Größe ich erst in ca. 3 Tagen ermitteln werde) im Duc Forum hab ich einen Kontakt .. dort braucht es ja bei 16 Ventilen 16 x Schließhülse + 16 x Öffnerkappe da ist man über so einen Kontakt froh..
    auch wenn man natürlich immer nur einen Teil zu tauschen braucht.
    Muss man nicht alles neu kaufen was man vermutlich ewig in der Größe dann nicht braucht.

    Für Erweiterte Hilfestellungen in dem bereich bin ich dankbar. So. Jetzt ordne ich die 0,115er Lehre erstmal wieder im Schieber ein :rolling:
  • Und wenn du Glück hast, kannst du einen Teil der Shims an einer anderen Stelle weiter nutzen. Erst mal ausbauen und sehen, welche wo stecken und welche du brauchst.
    Munter bleiben -
    Gerhard

    Nenn mich nicht Biker - Noch hab ich dir nichts getan

    ´s Leben kann so schön sein ....
  • Aprilscherz wrote:

    0146495- Fin. K100 RS Bj 88 / 89 EZ :coolthumbup:

    Ich trage sie oben später nach.
    Bis heute aber nicht passiert ;)

    Im Ernst............
    Da sich in einen "Fred" auch zu späteren Stunde User zu Wort melden, die zwar das Eingangsposting gelesen haben (also das Problem), aber den genauen Verlauf nicht, ist die VIN und/oder das Moped um das es geht, im Profil angegeben, nicht verkehrt :)
    Gruß

    Sandy
  • Hallo natürlich ist es der Shim.
    Stößel war dort ganz verkehrt.,beim 2V.
    Ist bekannt und doch vermengt worden.. :pflaster:

    Selbstverständlich erst schauen welche ich brauche meist kann man vielleicht mal einen nur umsetzen mir ging es grundsätzlich um eventuelle Kontakte.

    Diese 0,05 mehr würden alle Werte gut in die Angestrebten Maße bringen

    Im Übrigen: ich meinte bei der Ducati 8xSH und 8xÖK.
    Sind ja nur 2 Zylinder :rolling:
    Ist ja keine desmosedici..

    The post was edited 1 time, last by Aprilscherz ().

  • Habedere,

    wobei allerdings bei Neukauf von Shims sich der Yams-Dealer nicht soviel übern Tresen schieben lässt, wie im Glaspalast des K-Herstellers.
    Als ich vor ettlichen Jahren die Diversionventile meines Mittleren gemacht habe, bekam ich einige Shims fürn schmalen Taler aus der Krabbelkiste.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • PeterWEN wrote:

    Habedere,

    wobei allerdings bei Neukauf von Shims sich der Yams-Dealer nicht soviel übern Tresen schieben lässt, wie im Glaspalast des K-Herstellers.
    Als ich vor ettlichen Jahren die Diversionventile meines Mittleren gemacht habe, bekam ich einige Shims fürn schmalen Taler aus der Krabbelkiste.
    Diversion Shims passen bei der K nicht........., ist keine "alte" XJ ;)
    Gruß

    Sandy
  • Ich hab' vor langer, langer Zeit mal welche bei Yamaha gekauft (Dealer ist fußläufig erreichbar). Musste aber feststellen dass die teurer waren als im Glaspalast, wo ich mir die dann später auch aus der Grabbelkiste geholt habe. Mikrometerschraube und Obolus für die Kaffeekasse waren mitzubringen.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Moin.

    Wenn die nach all den hochtechnischen Arbeiten am Mopät immer noch Scheissegasannimmt, würde ich einfach mal kontrollieren, ob Du nicht beim LuFi-Wexel den dicken Luftschlauch vom LuFi-Oberteil zum Sammler kmpl, oder teilweise von seinem angestammten Sitz geschubbst hast.

    Das gibt Falschluft NACH dem LMM, und da kann die K nich mit um ...
  • Hallo, Dirk
    Der Schlauch ist schön fest dran.
    Und bisher beschränkten sich meine hochtechnischen Arbeiten nur auf:
    - Lufi
    - Benzinfilter
    - Kerzen und aufarbeiten der Stecker (nicht besonders gut gelungen,)
    - probeweise schließen der kl. mit Kappen verschlossenen "sync.-Anschlüsse"

    Erst nach dem WE weiß ich mehr:

    - Unterdruckschlauch neu
    - 4 Einspritzdüsen 4 loch
    - 4 zündkabel
    - die neuen gummikappen

    - Ventil einstellen vermutlich erst Di/Mi


    wie gesagt wird die Erhöhung um jeweils 0,05 wohl das beste sein.
    Gibt es eine Art Erfahrungs/Mittelwert, wie lange es dauert (km), dass ein Motor dann von:

    E - 0,17 wieder unter 0,15 im Spiel "geht"
    oder beim
    A - von 0,28 wieder unter 0,25?

    Der 2V scheint ja öfter kontrolliert werden zu müssen.bzw. ist es vorgeschrieben.
    Und ist es sinnvoll vielleicht den E 0,15 auf 0,2 zu stellen ( wobei das sicher Quatsch ist , denn kleiner als 0,05 gibt es ja nicht)

    Bei den Ducs konzentriert man sich besonders beim Öffner - Käppchen (egal ob Ein oder Aus) immer auf ein - in der Toleranz - höchstmögliches Spiel , besonders für die Renneinsatz - Fahrzeuge um dann genug "Luft" zu haben wenn das Ventil sich wieder einarbeitet und das Spiel wieder unter die 0,05 0,07 geht , die von Ducati angegebenen 10.000km bei den späteren 996 und 998 scheinen ambitioniert.
    Ich habe es immer um die 7.000 bei Straßenfahrzeugen gemacht.
    Man spürt es.
    Und rein zufällig waren die 916 , zumindest die erstSerie und die 748 nämlich mit 7500er Intervalle angegeben.
    Denn die Teile, die das Spiel verkleinern sind hier quasi die einzige Betrachtung.
    Beim Schließer vergrößert sich das Spiel natürlich.
    Aber die Gefahr des zu kl. Öffnerspiels und die Veränderungsgeschwindigkeit ist wesentlich höher als beim Schließer.
    Aber das mit den 7500ern Intervallen verkauft sich schlecht. :trost: deswegen wurde dann der Toleranzbereich einfach mal erhöht und so konnte man die 10.000 er Intervalle kommunizieren .. da hat man keine Fragen... :pflaster:

    Möglicherweise ist aber die BMW im hinblick Ventil einarbeiten in den Kopf so wenig verschleißfreudig, dass sich der Verschleiß, der eine Verkleinerung des Spiels bewirken würde, zu einem großen Teil kompensiert wird durch die reine mechanische Vergrößerung desselben durch Verschleiß an NW ec.(?)
    (ich glaube jedenfalls , dass der Ventildeckel noch nie geöffnet wurde :confused: bis jetzt hab so n Gefühl da hat nämlich noch keiner diese schwarze Dichtmasse bzw. Tree Bond benutzt.. ) nur so n Gefühl.
    Und da ich jetzt im Einlass schon bei 0,11 .. 0,12 bin bei 37Tkm spricht das eventuell für eine noch nie getätigte Einstellung , denn wenn die vor 15 Tkm mal gemacht worden wäre.. soll ich da schon wieder so knapp sein?
    Kann es sein, dass die Kiste die 37T km vielleicht mit der Ureinstellung (klar, je nachdem wie gut die war) einigermaßen überstanden hat um jetzt bei diesem knappen Spiel zu landen?

    Wo ist für euch beim Einlass hier der ganz kritische Wert?
    Denn die 0,11 oder 0,12 sehe ich schon als absolut gefährlich (wenn es 0,15 bis 0,2 sein soll)
    Aber ab wann ist die Gefahr denn wirklich gegeben für Schäden.Kann ja nicht mehr weit hin sein dann... :pfanne:

    The post was edited 1 time, last by Aprilscherz ().