To use all functions of this page, you should register.

Hartes Klopfen in mittleren Drehzahlbereich K75s 61tkm

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die Lagerschalen (wie schon geschrieben wurde, sind das ja die weniger belasteten unteren im Bild) zeigen für 61.000 km viel zu viel Verschleiß. Da stimmt was nicht. Würde der Motor mal mit zu wenig Öl gefahren?

    Da würde ich noch mal nachsehen. Von den oberen mal ein Bild einstellen.

    Besorge Dir Plastigage, die Anleitung steht auf der Verpackung.

    Gruß Wolfgang
  • Hallo Freunde,

    Nachdem Eric, Max_CHA, Peterkr und Webber den Schwerpunkt in Richtung LiMa gesehen haben, habe ich den Rat befolgt und zunächst eine Probefahrt mit ausgebautem LiMa gemacht. Den Motor zuerst warmgefahren, dann den LiMa zügig ausgebaut und bei weiterhin betriebswarmen Motor wieder gefahren - mit isolierte LiMa-Anschlüsse klappt das problemlos. Ergebnis: Klopfen weg. Die Gummi's sahen zwar nicht so schlimm verschlissen aus und waren richtig verbaut; ich habe dann nachgeschlagen wann ich denn genau die Gummi's zuletzt gemacht habe: 10.1.2014 bei 36425km - es ist erstaunlich wie die Zeit vergeht! "Neu" ist wohl ein relative Begriff. Damals habe ich gleichzeitig ein 50A Lima verbaut weil der 33A mit die Dauereinsatz von Zusatzscheinwerfern und Griffheizung im Winter nicht klar kam, vielleicht ist der Verschleiß daher ein wenig beschleunigt. Ich werde also Morgen (wirklich) neue Gummi's besorgen und gehe davon aus, dass das Klopfen-Thema somit beendet ist.
    Zum Thema Dichtring vom Ölfilter: Ich wechsele jedes Jahr den Filter und habe bislang nie groß darauf geachtet - werde aber in Zukunft bewusst darauf schauen - auch hierfür Danke. Der Tipp ist wohl noch wertvoller als die Sache mit Straburags auf die Verzahnung der Kardanwelle alle 2 Jahre. Derzeit funktioniert der Ölversorgung jedenfalls gut: Beim durchdrehen der Kurbelwelle - zum ansehen der Pleueln - wurde reichlich Öl nach-gefördert.
    Ich werde mir ebenfalls Plastigage besorgen, eine Messung machen, die oberen Hälften der Pleuellagerschalen ansehen und hier später dazu berichten - nicht zuletzt weil ich die Maschine unbedingt länger behalten will.
    Nochmals vielen Dank an Alle und viele Grüße aus Ampermoching,
    Nick

    The post was edited 1 time, last by Tnfigo1: Schreibfehler ().

  • Hallo Freunde,
    Update von Heute: Gestern neue Gummis geholt und verbaut - es klopft weiter. Zuerst habe ich gemeint das Thema wär vom Tisch. Es war aber heute recht kalt (leichter Schneefall) - deswegen hat es ein wenig länger gedauert als letzter Woche bis es zum Klopfen angefangen hat. Ein bisschen irritiert bin ich schon: Ohne Lima war das Thema wirklich weg. Der Lima selber macht kein schlechten Eindruck - es ist leichtgängig aber nicht locker. Ich frage mich ob es eine Wechselwirkung zwischen der Pleuellagern und der Lima gibt. Wenn das so ist, ist der Spiel nicht notwendigerweise relevant in der Achse der Pleueln sondern evtl. quer dazu.
    Ich werde dann berichten sobald ich die Plastigage-Messungen gemacht habe...
    Gruß,
    Nick
  • Hallo Nick,

    interessant! Bei mir war es genau wie bei dir. Ohne Lima gefahren und alles war gut. Nun habe ich eine andere Lima drauf mit der das Symptom zwar nicht behoben ist, aber deutlich seltener auftritt, so dass ich das Thema vorerst nicht weiter bearbeitet habe und lieber Spaß beim Fahren hatte. Ich war damals mit meiner K bei unserem "Terrier" Ralf zur Behandlung. Aus zeitlichen Gründen hat es nur zum Synchen und zur schnell Diagnose mit Stethoskop gereicht. Ralf's Vermutung damals war zuerst ein Problem mit der Zündung, auf die Lima bin ich erst später gekommen.

    Montagefehler kann ich bei mir ausschließen, weil ich die Lima inzwischen gefühlt 1000 mal runter und wieder drauf geschraubt habe. Die Wahrscheinlichkeit da jedes mal die Gummis beim draufsetzen zu "verdrücken" ist glaub ich sehr gering. Mit ein klein bisschen Silikonfett flutschen die Gummis auch viel besser ;)

    Ich bin gespannt zu welchem Ergebnis du kommst!

    Grüße Martin
  • Auch wenn es am Ende die Lima war, die Pleuellager gefallen mir gar nicht, hab ich oben schon mal geschrieben.

    Da würde ich ganz bald mal einen Satz neue Pleuellager einbauen (so teuer sind die ja auch nicht).

    Mit Plastigage vermessen sicher dann auch bei der Gelegenheit und mit dem Mikrometer die Pleuelzapfen nachmessen vielleicht als ersten Schritt (längs zu quer, Zapfen ansehen und auf Riefen prüfen).

    Viel Erfolg
    Wolfgang
  • Also der Freundliche BMW Händler hat mal beim 745i V8 den Motorblock mit Kolben ersetzt, es war aber nur die Lima. 12.000 Euro hat der Spaß gekostet! <X
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • Hallo Webber,

    Ich bin mir ebenfalls ziemlich sicher die Montage richtig gemacht zu haben: Zuerst ging das nicht drauf, dann habe ich ein Hauch von Silikon-Spray jeweils zwischen die beiden Hälften der Gummis drauf getan und schon ist die Sache geflutscht.

    @KugelFischer,

    ja das will ich auf jeden Fall angehen. So wie ich PeterKr verstanden habe, sollte ich zuerst mit Plastigage messen damit ich dann weiß welche ich holen soll.

    @hoechst,

    woher kann ich erkennen ob die LiMa Lager nicht mehr in Ordnung sind? Normalerweise wurde ich Spiel oder wenigstens Geräusche beim Drehen erwarten - ich konnte aber nichts dergleichen erkennen. Die Lager gibt's aber nicht als Ersatzteil oder? Wenn ja, könnte ich ebenfalls vorsorglich wechseln...

    Gruß,
    Nick
  • An die Pleullager glaube ich nach wie vor nicht. So schlimm sehen die nicht aus.

    Was ich außer der Lima für möglich halte ist der der Antrieb im Zwischenflansch die Geräusche verursacht.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Nein den Antrieb der Lima im Zwischenflansch. Da wo auch der Anlasserfreilauf sitzt.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Tnfigo1 wrote:

    So wie ich PeterKr verstanden habe, sollte ich zuerst mit Plastigage messen damit ich dann weiß welche ich holen soll.
    Jein. Die jetzt vorhandene Lagerluft kannst Du mit Plastigage jetzt messen, damit feststellen ob der Lagerverschleiß noch im Normalmaß ist. Wenn die Lagerluft etwas groß erscheint, musst Du den Lagerzapfen mit dem Mikrometer sehr genau vermessen, sehr unwahrscheinlicherweise könnte es ja eine schon geschliffene Kurbelwelle sein, eher aber um längs zu quer eventuellen Verschleiß des Lagerzapfens zu messen. Wenn da die Maße noch in der Toleranz sind, brauchst Du neue Lager anhand der mit dem Mikrometer gemessenen Maße.
    Die neuen Lager kannst Du dann mit Plastigage noch mal überprüfen (mache ich aber nur, wenn zusammengewürfelte Teile im Karton liegen, wenn ich einen vorher gelaufenen Motor zerlegt habe und die Zuordnung zu den Zylindern und Lagerdeckel zum zugehörigen Pleuel sicher nicht durcheinander gekommen sein kann, dann eher nicht).

    Eigentlich würde ich bei den Geräuschen auch auf die Lima tippen, aber es irritiert mich, dass das Geräusch nur bei warmem Motor auftaucht. So etwas kann schon auch auf ein Problem im Motor hindeuten.

    Gruß
    Wolfgang
  • Hallo Wolfgang, Peter und alle anderen freundlichen!

    nach einige Tage Garagenpause habe ich mich mit Plastigauge bewaffnet und noch einmal dran gewagt. Der Lagerspiel der vorderste Lage beträgt ca. 0,05mm - siehe Foto 21_05. Das dürfte eher die obere Toleranz sein. Der Lagerzapfen ist rund und hat 37,98mm, das heißt wohl das die Welle nicht verschliffen ist und ich Lagerschalen mit Gelber Markierung brauchen oder? Nachtrag: Ich kann die Lagerschalen nicht bestellen weil Stufe 0 oder 1 unklar?... Nachtrag 2: In Zhg gesehen: Stufe 0 ist Auslieferzustand, Stufe 1 ist Nachgeschliffene Hubzapfen. Eigentlich müsste ich genauer Messen, aber 37,98mm bedeutet eher Farbkennzeichen weiß mit Stufe 0 (37,976 - 37,984). Die Wandstärkenunterschied von dünster Lager bis dickster innerhalb Stufe 0 ist 0,016 auf Durchmesser, das heißt mein Spiel wird von ca. 0,05mm auf 0,034mm verkleinert - das sollte gut sein. Die Teile habe ich so bestellt.

    2 Sachen sind mir aufgefallen:

    1. Ich hatte wohl ein nicht abgezwickter Kabelbinder unter eine der Lima-Verschraubungen eingeklemmt, das heißt er war ganz leicht schief. Das war aber eher erst nach der Aktion Lima-Ausbau für Fehlersuche. Jedenfalls ist deutliche Abrieb an die (wirklich) neue Lima-Gummis, die aber erst ca. 500km drauf haben - siehe Foto 22_18. Beim fahren ist heute kein Unterschied gewesen.

    2. Ich habe gleichzeitig die Kurbelwelle und der Antrieb der Lima freigelegt - ich konnte kein Spiel von Hand erkennen, aber mit eine starre 1/2 Werkzeug an die Lima Antrieb konnte ich mit ruppige Bewegungen in einer Richtung ein relativ lautes Klacken erzeugen - im anderen nicht. An einem anderen Motor (ausgebaut und ohne Kupplung) gab es diesem Effekt nicht. Ich werde versuchen ein Video hochzuladen - das ist zunächst an die Dateigröße gescheitert... ...Ich habe die BMW-Diagramme angesehen, kann mir aber die Zusammenhang der Lima-Antrieb mit der Kurbelwelle nicht richtig vorstellen wo das Klacken herkommen könnte. Auch wenn ich mir einbilde, dass das Geräusch von hinten kommt, kann es vielleicht an die Kettenspannung liegen? Am alten Motor mit 98tkm hab ich jedenfalls die Spannschiene erneuert...

    Ach noch etwas: Ich habe der ausgebauter Lima mit Bohrmaschine bis 2700upm gedreht und dann auslaufen lassen. Wirklich auffällig war das nicht, aber Ich habe auch davon ein Video gemacht, welches ich noch versuchen werde ausreichend klein zu bekommen. Ein Foto der obere Lagerschale der vorderste Pleuel (Nr. 1?) folgt ebenfalls.

    Falls es die gibt werde ich versuchen die Lager der Lima zu bekommen und die Pleuellager zu tauschen einfach um sicher zu sein... Nachtrag: BMW-Niederlassung sagt es gibt kein Lager für die 50A Lima.

    Ich wäre für jeder Rat sehr dankbar.

    Gruß an alle Unterstützer,
    Nick
    Files

    The post was edited 5 times, last by Tnfigo1: Neueste Infos nachgetragen. ().

  • Tnfigo1 wrote:


    Nachtrag: BMW-Niederlassung sagt es gibt kein Lager für die 50A Lima.
    Moing Nick,
    ich hab die Lichtmaschine noch nie zerlegt, da sie aber nicht von BMW ist, sondern m.W. ein Bosch-Teil, gehe ich davon aus, dass stinknormale Normlager verbaut wurden, die der Teilehändler Deines Vertrauens im Regal hat..

    Gruß
    Hans