To use all functions of this page, you should register.

Hartes Klopfen in mittleren Drehzahlbereich K75s 61tkm

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Da du ja alles mechanische ersetzt hast und sich das Geräusch nicht wenigstens verändert hat kann es ja eigentlich nur vom Rest des Motorrades kommen.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Hallo Peter,

    nicht getauscht ist bisher Rahmen, Kabelbaum, Kühler, Verkleidungen, Vorderrad, Tank, Kardan, Endantrieb, Seitenständer. Ich bin nicht mehr sicher ob ich der LMM getauscht habe.
    Ich tanke seit Jahren Super-Plus mit Bleiersatz hab aber auch mehrfach Super ohne getankt - war keinesfalls besser. BMW hat mir ohne das ich groß darauf geachtet teilsynthetisches Öl gegeben - ist jetzt Liqui-Moly 15w40 rein mineralisch.
    Es ist grad deutlich wärmer - ich versuch eine bessere Aufnahme zu machen...
    Gruß,
    Nick
  • Das Geräusch hat denke ich nichts dem Motor zu tun. Da vibriert irgendwas am Rahmen bzw. Verkleidung. Kühlergitter oder sowas.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • ...ich bin so gefahren um das Klopfen zu provozieren und habe dann einen Abschnitt gewählt wo es länger intensiv auftritt. Der GoPro war für die Aufnahme fest mit der Verschraubung der Einspritzleiste verbunden - das ist somit wie ein Schraubenzieher am Zylinderkopf. Das heißt man muss der normale Motorgeräusch weg denken (erste Sekunden) das Klopfen ist dann als unregelmässiges Klacken hörbar. Wenn man "normal" fährt ist es meistens weniger. In die Berge mit Sozius und heißes Wetter war es t.w. deutlich lauter. Mit der linken Hand kann man es sehr gut am Ventildeckel spüren - am Tank, linke Verkleidung und obere- bzw untere linke Ecke des Kühlers nicht. Rechts kann man nichts erfassen weil man muss ja leicht gasgeben...
    Gruß,
    Nick
  • Oh Mann....
    Wären das nicht über 600 Km 8| bis zu dir runter, würde ich ja glatt mal fürn Vergleich vorbeikommen :mrgreen:

    Da ich solche "Turnübungen" lieber lasse, (wäre eh die Wampe im Weg) kann ich das nur aus den Fussrasten und Griffen heraus bestätigen.
    Dann aber auch eher die linke Raste, als die rechte......

    Leider kenn ich niemanden mit nem Rollenprüfstabnd, wo man mal die Mopete draufzurren und dann "während der Fahrt abhören" könnte :S

    Kann doch nicht sein, das wir das nicht rauskriegen.
    Wie schon Bildhaft untermalt :mrgreen: , glaube ich eher nicht an was aus der Verkleidung. :whistling:

    Da Tnfigo ja auch schon alles mögliche getauscht hat, KÖNNTE es ja nur noch vom Fahrwerk, oder Rahmen kommen.
    Rahmen schliesse ich seit heute aus, hab alles kontrolliert, was ging.
    Schrauben sitzen fest.
    Keine erkennbaren Bewegungen beim Kuhfuss ansetzen, dat is allet Tippi-Toppi.

    Hab schon (quer)gedacht, dass sich evtl. innerhalb der Rahmenrohre irgendeine Versteifung gelockert hat, aber in den Rohren is ja nix drin, oder?
    Die Spandauer haben ja auch bestimmt nicht wegen ner verlorenen Wette ne 8er Mutter in den Rahmen gesteckt, newahr? :roll:
    Die ja eh nicht SO n Läm machen könnte in dem engen Rohr................oder? :confused:

    Edith sacht:________________________________________________________________________________________________________
    btw:
    Hat hier denn jemand im Ruhrpott Beziehungen, was den Prüfstand angeht? Wär ja cool
  • @Peter,
    da es am Motor spürbar ist, aber an Verkleidungen von außen und an den Ecken des Kühlers nicht, habe ich keine Ahnung wo ich noch anfangen sollte :whistling:
    Gruß,
    Nick
  • Hallo Freunde,

    also, Einspritzventile sind jetzt neu --> kein Unterschied. Ich habe nochmals nachgesehen: LMM ist noch nicht getauscht. Der Hauptständer samt Lagerbuchsen sind erneuert, der Seitenständer ist nicht ausgeschlagen. Seitenständer mit dem Fuß unter der Fahrt andrücken macht kein Unterschied. Der Kardanwelle mitsamt Kreuzgelenk und der Endantrieb sind beide 2011 neu gekauft und sind seitdem ca. 50 tkm gefahren. Die könnte ich aber trotzdem mal austauschen. Zu viel Spiel im Schwingenlager kann ich ausschließen, das habe bei alle Motoreingriffe und zuletzt beim Motortausch immer gemäß Anleitung (Festlager 9Nm, Loslager 7,5Nm, Kontermutter 41Nm) angezogen.

    Ich muss wieder ein Paar Tage pausieren - werde dann LMM Kardan und AE wechseln. Danach bleibt mir vermutlich nur noch der Zweitmaschine wieder aufzubauen und bei dieser ein Henkel dran machen :( .

    Gruß,
    Nick

    Ach noch etwas: Der Abstand zwischen Schraubschelle zwischen Auspuffkrummer und Topf steht sehr nah am Getriebe - dort wo der Schalthebel raus kommt: Das sind sicher keine 2mm - eher 1,5mm. Allerdings gibt es weder am Getriebe, noch an der Schelle Anzeichen für ein gegenseitiges Kontakt. Mir wurde es interessieren wie groß diese Abstand bei andere Maschinen ist...

    The post was edited 1 time, last by Tnfigo1: Nachsatz ().

  • ...Holzkeil in den engen Spalt zw. Getriebe und Auspuffschelle --> kein Unterschied... Benzindruckregler wurde doch auch mit dem Motor getauscht und sitzt fest... 20w50 bestellt...
  • ich bewundere Deine Geduld

    hat eigentlich mal jemand Anderes aus dieser Runde diesen Patienten besichtigt und gefahren ?
    2. Meinung mal real-life HD - nicht virtuell

    ich glaube noch immer eher an was Banales wie Lima Gummis
    Ein Y-Chromosom macht das Leben unbeschwert

    Grüße von Olaf aus H-U
  • Weil ja Motorseitig nun so ziemlich alles Kontrolliert und gemacht wurde,
    Werner BB den Augenmerk auf den Antriebstrang lenkt, mal sone Idee.........................

    Wir hatten doch letztens ne Kupplung die Rutscht und sich der "Gummiruckdämpfer" der Gelenkwelle
    sich als Übeltäter heraus stellte...............

    Könnte es möglich sein, das in den beschriebenen Drehzahlen in denen das "Geräusch" auftritt, eben dieser vergossene Gummiruckdämpfer in der Gelenkwelle der Übeltäter ist?

    Zu den Angegebenen Drehzahlen würde der Ansteigende Drehmoment passen :?.
    Also noch nicht Durchdrehend, aber aber wegen des Drehmoment die Lastspitzen nimmer dämpfen und an den Andriebsstrang in Form von "Geräuschen" weheklagen :ups:

    Ist aber nur so ne Spinnertidee von mir.............. :kopfschuettel:
    Gruß

    Sandy
  • Hallo Freunde,
    ich habe gestern noch einmal zwischendurch das Öl auf 20w50 gewechselt - das ist jetzt so sauber, dass man im Schauglas fast nichts sieht - es klopft unverändert weiter.
    ...Ich nehme an, das mit Gummirückdämpfer, der vergossene Naturkautschuk im Kardanwelle gemeint ist?
    Allein schon weil es eine der wenigen Teile Ist der noch nicht getauscht wurde, werde ich es so bald wie möglich wechseln und hier berichten.
    Der Andy (Diesel) aus Piding hat schon freundlicherweise angeboten das mit anzusehen, allein mein sehr ausgebuchter Kalender hat das bislang verhindert.
    Gruß,
    Nick
  • Hallo Freunde,
    hier einen kleinen Update: Kardan und EA getauscht. Ich hab nachgesehen die Teile habe ich neu gekauft 2011 und die sind keine 10tkm gefahren.
    Ergebnis - kein Unterschied. :banghead:
    Jetzt bleibt mir nur noch der LMM ansonsten muss ich Schlussfolgern, dass aus irgendeinem mysteriösen Grund beide Motoren die gleiche
    Macke haben was mir trotzdem nicht eingeht weil ich mich nicht dran erinnern kann das der jetzt verbauter Motor diese Macke damals hatte als es eingelagert wurde...
    ...bin echt frustriert :(
    Gruß,
    Nick