To use all functions of this page, you should register.

Tank löten? (Reibelot)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich tendiere mittlerweile zu dem Würth Scheibenkleister oder Hartmetall
    So erspare ich mir den ganzen Tank neu zu lackieren.


    Scheibenkleister
    Pro:
    • Klebt wie die Sau
    • Einfache und schnelle Verarbeitung ohne den ganzen Tank neu lackieren zu müssen
    Kontra:
    • evtl. könnte der Lack danach bei Beanspruchung reissen oder eingedrückt werden ?(
    Hartmetall:
    Pro:
    • Klebt auch sehr gut
    • Einfache und schnelle Verarbeitung ohne den ganzen Tank neu lackieren zu müssen
    • Sollte nicht reissen und der Lack haftet sehr gut
    Kontra:?

    Und auf Tor 3 wartet sicher der Zonk :D
    Gruss
    Jose
    __________________


    BMW K100 LT Jg. 10.89
    Vin:0175060
  • Naja nun mach es mal nicht so kompliziert.

    Egal wie, die Lösung danach heißt Ralleystreifen mittig und gut.
    Den kannst Du folieren, oder lacken.

    Ich bin gerade mit dem Scheibenkleber am werkeln.
    Ja hält wie Sau wo Primer als Untergrund aufgebracht wurde und ist danach schleifbar.
    Feinspachtel und neu lacken.
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • Nix gegen Scheibenkleber, damit laminiere ich in Verbindung mit Glasgewebe gern gebrochene PP-Verkleidungsteile, die man sonst mit nix gescheit geklebt kriegt. Aber an Tanks und Motorteilen hab hab ich so gute Erfahrungen mit entweder dem Alugefüllten in der Doppelspritze, oder dem Knetmetall gemacht, dass ich da nix anderes mehr nehmen täte. Mit Ersterem hab ich sogar (von selbsternannten Tunern) verhunzte Einlasskanäle um mehrere mm aufgegossen. Da wo Benzindampf und Wärme gleichzeitig ist. Hält einfach, das Zeuch.

    Gruß
    Hans
  • Zur Not geht auch Bauschaum :mrgreen:

    ist aber leider nicht ganz Benzinresistent.
    Sacht Axel*

    ... wir hatten ja nichts.

    * Vorsicht: Mein Kommentar kannSpuren von Bauschaum enthalten

    Hier verrichtete bis zum 25.05.2018 ein Tischschubser seinen Dienst.
    Danke DSGVO
  • Guten Appetit Manni.
    Sacht Axel*

    ... wir hatten ja nichts.

    * Vorsicht: Mein Kommentar kannSpuren von Bauschaum enthalten

    Hier verrichtete bis zum 25.05.2018 ein Tischschubser seinen Dienst.
    Danke DSGVO
  • Ich habe letztes Jahr das Reibelot in Dortmund auf der Messe gekauft. Preis:Naja.
    Hatte links und rechts, am tiefsten Punkt, je ein Loch. Löten hat einwandfrei funktioniert.
    Verfärbungen am Tank, durch die Flamme, halten sich in Grenzen. Hab erst mal mit Matt schwarz überlackiert.
  • Matze_H wrote:

    jan der böse wrote:

    ich besitze den originalen ncr-ducati ersatztank, von mike hailwod, von der isla of man von 78.
    den hab ich auf einem 2v caferaser. der ist mir mal, voll mit sprit, also gut 25 kg. schwer, von der werkbank gefallen.
    bei dem lohnt es sich, daß ein spezialist sich drum kümmert.. (beule rausdrücken, und riss schweißen).
    das sich das lohnt, will ich meinen, so ein Teil kann schon als Altersversorgung durchgehen! :thumbsup:
    Aber der Hailwood-Tank hatte doch auch Glasfaser(?) -Streifen eingelassen, um den Benzinstand abzulesen? ?(
    Also, wenn Du mal knapp bei Kasse bist, frag mal Steve Wynne, ob er den Tank wieder zurückkauft. :thumpup:

    meint der Matze
    das stimmt:
    das hatte schon der gfk tank der 75Oss mit der paul smart 72 imola gewonnen hat.
    78 hatte dann ncr erst 3 handgemachte tanks aus alu für die drei 9OOer vorgesehen.
    im endeffekt haben sie dann doch aus gewichtsgründen ein monocoque aus glasfaser gebaut.

    ladrillo wrote:

    Ich tendiere mittlerweile zu dem Würth Scheibenkleister oder Hartmetall
    So erspare ich mir den ganzen Tank neu zu lackieren.


    Scheibenkleister
    Pro:
    • Klebt wie die Sau
    • Einfache und schnelle Verarbeitung ohne den ganzen Tank neu lackieren zu müssen
    Kontra:
    • evtl. könnte der Lack danach bei Beanspruchung reissen oder eingedrückt werden ?(
    Hartmetall:
    Pro:
    • Klebt auch sehr gut
    • Einfache und schnelle Verarbeitung ohne den ganzen Tank neu lackieren zu müssen
    • Sollte nicht reissen und der Lack haftet sehr gut
    Kontra:?

    Und auf Tor 3 wartet sicher der Zonk :D
    genau, ich bin der zonk ;):
    ich sehe da kein einziges pro!
    ich halt da auf die dauer nix von. das kann alles funzen, muss aber nicht!
    bmw hätte die tanks damals nicht geschweißt, wenn kleben genauso gefunzt hätte...
    wir haben undichte indiantanks, auf reise, schon mit kernseife abgedichtet. (die sind von haus aus weich geloetet gewesen !! )
    so lange es nicht geregnet hat war das auch ok...in der not kann man alles machen. meinetwegen auch scheibenkleister, ducktape oder omas reibekuchen. aber zu meinen, daß das hält? ich weiß nicht.
    solche aussagen würde ich nicht mal bei einem geloeteten oder nachgeschweißten tank ernst nehmen. nicht mal wenn das ein profi gemacht hat. die drücken den zwar mit bis zu O,7 bar ab, aber geben in der regel darüber hinaus keine garantie. die wissen schon warum...
    auch wenn jemand die erfahrung gemacht hat, daß so ein klebemurx hält, kann das bei einem anderen tank wieder ganz anders aussehen. ich hab schon drei mopeten abfackeln sehen. nicht lustig das! in einem fall ist die werkstatt mit dabei gewesen. und gerade unter den k-tanks wird es manchmal seehr warm.
    und weichgeloetet werden sie seit kanpp 7O jahren ooch nich mehr:-)
    wenn´s nicht gerade ein behoedentank sein muss, werden die dinger doch nicht in gold aufgewogen;-)
    netten gruß
    jan
    glaubt ja nicht, mit wem ihr es hier zu tun habt,
    mit mir sind noch ganz andere fertig geworden.
    wenn ich sage ich erledige das morgen, muss man mich nicht alle halbe jahre dran erinnern.[image=5913,'medium'][/image]
  • jan der böse wrote:

    wenn´s nicht gerade ein behoedentank sein muss, werden die dinger doch nicht in gold aufgewogen;-)
    Die von der Basis oder S sind aber nahe dran :mrgreen:
    In der Ruhe liegt die Kraft.

    [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/k1100.jpg] [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/r1150r-200.jpg] [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/R1.jpg]
    K1100RS (ABS1) / R1150R Rockster (I-ABS) / Yamaha YZF-R1 RN12
    [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/117722_5.png] [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/525862_5.png]
  • Mein Tank hatte quasi an der gleichen Stelle selbes Problem,
    habe ich bei einem Händler hier im Norden von einem BMW Spezi (der hier) machen lassen,
    das wurde Alu-geschweißt. Die Naht sieht nicht ganz so schön aus, ist aber seit zwei Jahren dicht. Nix Kleber.
    Kostete weniger als ein neuer.

    Ich hab damals im inet geschaut, da gibt es diverse Anbieter die sowas machen.
    hier
    hier
    und hier

    sicher noch weitere. Das sind so Sachen, da lohnt meines Erachtens nach nicht der Aufwand und die Erfahrung zum selber ausprobieren.
    Hasso

    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."
  • DerDoktor wrote:

    Mein Tank hatte quasi an der gleichen Stelle selbes Problem,
    habe ich bei einem Händler hier im Norden von einem BMW Spezi (der hier) machen lassen,
    das wurde Alu-geschweißt. Die Naht sieht nicht ganz so schön aus, ist aber seit zwei Jahren dicht. Nix Kleber.
    Kostete weniger als ein neuer.

    Ich hab damals im inet geschaut, da gibt es diverse Anbieter die sowas machen.
    hier
    hier
    und hier

    sicher noch weitere. Das sind so Sachen, da lohnt meines Erachtens nach nicht der Aufwand und die Erfahrung zum selber ausprobieren.
    Der eine Betrieb ist in Herne, direkt um die Ecke .. stark !!

    Danke
  • Ich habe ein WIG-Gerät und versuche mich seit einiger Zeit im Alu-Schweissen.
    Das gelingt nur sehr bedingt - auf alle Fälle ist Alu nicht gleich Alu. Da gibt es etliche Legierungen und wenn der Schweißdraht nicht passt, wird es garnichts.
    Aluminium muss man vorwärmen, das ist für die Lackierung schon mal gefährlich.
    Die Schweissung sollte jemand machen, der was davon versteht. Und dann wird es auch schnell mal teuer.
    Das mit dem gebrauchten Tank ist schon eine gute Idee finde ich ...

    Gruß
    Klaus
  • Das WIG-Schweissen von Alu ist nicht leicht, das muss man schon lernen, und können. Vorwärmen muss man einen Tank nicht, dafür ist er dünnwandig genug. Als Schweissdraht passt für fast alle älteren Tanks Reinaluminium.
    Hans