Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K100LT 2V ABS...Gabel krumm...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • K100LT 2V ABS...Gabel krumm...

    Hallo zusammen...

    hatte länger kein Problem zu lösen und eigendlich sollte die K des Nachbarn über den Winter gesunden, aber der Bursche wacht auch erst auf, wenn die Sonne scheint ;-).

    Nun habe ich ihm die Bremsanlage komplett überholt, neue Lenkkopflager eingezogen und...bei der Montage der Gabel fällt mir auf, dass sie krumm ist. Nicht nur ein wenig, sondern mit fühl und sichtbarem Knick an der unteren Klemmfaust der Brücke. Lineal am Standorohr angelegt hat sie vom Knick bis z. oberen Ende locker 5mm Abweichung. :(

    Da kommt Verzweiflung auf und nun kommt's...Erstbesitz, nie einen Unfall gehabt!...wieviel hält die Gabel aus, und was kann sie nicht ab, wie kann sie ohne Unfall so krumm werden??

    Beste Grüße aus dem Norden

    Volker
  • gar nicht.

    Irgendwann wird schon mal jemand irgendwo gegengefahren sein. Vom Bremsen passiert das nicht.
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • Kein Unfall? Keine Chance. Ich hab Gabeln verbogen, (und auch wieder geradegebogen!) nicht nur von älteren Mopeds, sondern auch vergleichsweise stabile, wie die von der K. Das geht nicht mit grobem Motocross oder einem Ausritt ins Gelände, sondern nur mit Frontalaufprall. Der muss nicht extrem sein, aber aus dem Sattel heben tut es einen da schon, und sie hebt gar kräftig das Hinterbein...
    Abilfe: Bei 5mm ab knapp unterhalb der Brücke würd ich die Rohre nicht mehr geradebiegen, sondern entsorgen, besonders wenns als Knick erkennbar ist. Gebrauchtgabeln sind erschwinglich.

    Gruß
    Hans
  • Aber nur mal so beim Einparken in der Garage gegen die Wand gerollt reicht da nicht aus oder?!

    Da muss man sich doch schon ein bischen Mühe geben. Oder vermute ich falsch?

    Meine letzte krumme Gabel war auf der 125er nach die gegen einen doch SEHR hohen Bordstein gerutscht ist und ich 20m weiter vorne zum Sitzen kam :roll:
  • Hansemann schrieb:

    Abilfe: Bei 5mm ab knapp unterhalb der Brücke würd ich die Rohre nicht mehr geradebiegen, sondern entsorgen, besonders wenns als Knick erkennbar ist. Gebrauchtgabeln sind erschwinglich.
    Genau so. Als Anhaltspunkt: nur schon für 2 neue Rohre wirst Du beim Händler locker 450 Euronen los...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Manchmal reicht ein "Umfaller" des Mopeds um die Standrohre zu verbiegen :shock:
    Mir bei meiner 1. Seca 1982 so passiert (über die Umstände hülle ich den Mantel des Schweigens :ups: )

    Bei meiner 2V-LT hatte ich das Problem mal nach nem Wildunfall auf der Autobahn, bei ca. 130.

    Trotz "Gutachten" wurden die krummen Standrohre nicht bemerkt (scheiß Faltbälke :rolling: ).

    Erst ca. 1 Jahr später, merkte ich, das am Fahrwerk was nicht stimmte, da bei einer "Gewaltbremsung auf der BAB bei ca. 120 sich die LT von der Vorderhand anfangend, aufschauckelte!

    Warum ich das alles schreibe?
    Ich glaube kaum (ok, nix ist unmöglich), das BMW bei der DAMALIGEN QUALLITÄTSKONNTROLLE, solch krumme Standrohre verbaut hätte!

    P.S. viel, sogar sehr viele, sagen Unfallfrei, aber den, oder die Umfaller werden nicht erwähnt.
    Wobei ein "Umfaller" auch durch einen Rempler von ner Dose entstehen kann, sogar in der heimischen Einfahrt ;)
    Gruß

    Sandy
  • Super...vielen Dank.

    Der Gutste kann sich nur an einen Fall erinnern....Bein Anfahren nach Stop an der Ampel gepennt, Vorausfahrender bremst und er ist (leicht) auf die Stoßstange aufgefahren und umgekippt...meint es könne ja nach wenigen Metern noch nicht sooo schnell gewesen sein.

    Dank der Faltenbalge nicht aufgefallen, nicht einmal beim Radwechsel, was mir schleierhaft ist, denn unten marschieren die Holme locker ca.15mm.

    Nun denn...Suche nach guter gebrauchter Gabel oder kompletten Gabelrohren läuft (Tauch-/ und Standrohr) läuft.
    Wenn jemand eine gute Quelle kennt....die K und der Besitzer wird es euch danken.

    Bis denne
    Volker
  • geht doch ... :)
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • o.technikus schrieb:

    Super...vielen Dank.

    Der Gutste kann sich nur an einen Fall erinnern....Bein Anfahren nach Stop an der Ampel gepennt, Vorausfahrender bremst und er ist (leicht) auf die Stoßstange aufgefahren und umgekippt...meint es könne ja nach wenigen Metern noch nicht sooo schnell gewesen sein.
    Hauptsache "UNFALLFREI" :pflaster:
    Gruß

    Sandy
  • o.technikus schrieb:

    Der Gutste kann sich nur an einen Fall erinnern....Bein Anfahren nach Stop an der Ampel gepennt, Vorausfahrender bremst und er ist (leicht) auf die Stoßstange aufgefahren und umgekippt...meint es könne ja nach wenigen Metern noch nicht sooo schnell gewesen sein.
    Habedere,

    ich habe die Formeln (in grauer Vorzeit im Fahrlehrerlehrgang gelernt) wirklich nicht mehr parat.

    Aber schlappe 250 Kilo (rechne den Fahrer auch noch dazu), selbst aus nur 10 oder 20 km/h, apprupt auf Null bringen.

    Da drücken dann schon einige Pfunde mehr als die tatsächliche Masse auf die Gabel.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • AAWARI schrieb:

    Eine Showa Gabel von einer 93er K 75 wüsste ich , ob die passt wissen andere
    Müßte passen, wenn die Brücken mit dabei sind,
    und wär wohl das Beste was ner 2V passieren kann! :thumpup:

    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten