To use all functions of this page, you should register.

K100RS 16V läuft nicht mehr

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K100RS 16V läuft nicht mehr

    Hallo wertes Forum,
    seit ein paar Tagen läuft meine K100RS 16V BJ1990 nicht mehr. :( Sobald ich die Zündung einschalte leuchtet das Bremslicht dauernd obwohl keine Bremse betätigt ist. Die Bremslicht-Kontrolleuchte verlischt auch ordnungsgemäß wenn ich nacheinander Hand- und Fußbremse betätige.
    Beim Starten (geht nur noch mit Choke) hört sie sich an wie ein Traktor und stirbt bald ab (Audiofile als zip anbei). Ich glaube Sie läuft nur auf einem Zylinder. Sie nimmt kein Gas an und hat auch kein Drehmoment. Und es riecht nach Benzin.
    Woran mag das liegen? Der Störfall trat von jetzt auf nacher auf. Keine schleichende Entwicklung.
    Wäre schön wenn jemand helfen kann. Danke.
    Gruß Agathon :)
    Files
    • Motorrad.zip

      (248.79 kB, downloaded 36 times, last: )
    Gruß Achim 8)

    PS: Die Abk. von Abk. lautet Abk.

    The post was edited 1 time, last by Agathon ().

  • Ich bin am Donnerstag eine kurze Strecke gefahren (ja, da lief sie noch ganz normal) und habe in einer Tiefgarage geparkt.
    Ein paar Stunden später wollte ich wieder losfahren und es ging nicht mehr. in der Zwischenzeit habe ich nichts an der Maschine verändert.
    Kann höchstens sein dass jemand anderes an der Maschine rumgemacht hat. Halte ich aber auch für unwahrscheinlich.
    Gruß Achim 8)

    PS: Die Abk. von Abk. lautet Abk.
  • Mach die Kerzen raus, lass den Motor ein paar Mal ohne Benzinpumpe orgeln, damit allfällig in den Brennräumen noch vorhandener überflüssiger Sprit ausgespuckt wird, dreh neue Zündkerzen rein. Ziemlich sicher wird sie dann wieder einwandfrei laufen. Eine K mag es nicht, wenn sie nur kurz angeworfen wird - die will laufen, laufen, laufen...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Ich halte nicht viel von diesen Iridium, Plutonium usw. Kerzen.

    NGK bevorzuge ich normalerweise, weil ich denen einfach eine konstantere Qualität zutraue.
    Ich persönlich hatte zwar noch keine Probleme mit Bosch Kerzen aber im Bekanntenkreis gab es schon defekte Bosch Kerzen ab Werk und einmal ist daran sogar ein Jaguar XJR Motor verreckt, weil er einen Isolator gefressen hat. Ließ sich nur noch durch den größten verfügbaren Big-Bore Kit beheben-

    Bosch war so nett, die Kosten für eine defekte Zündkerze übernehmen zu wollen.
  • Hallo Detlef,
    Danke für deine Antwort.
    Was mich aber wundert: Wenn die Batterie defekt wäre würde der Anlasser doch nicht so munter laufen, und Scheinwerfer und Co. wären zumindest dunkler. Ist bei meiner K aber nicht der Fall.
    Dann ist da noch der Effekt mit dem Bremslicht (siehe Anfang vom Thread) was mich eher an ein Problem mit dem Steuergerät denken lässt.
    Gruß Achim 8)

    PS: Die Abk. von Abk. lautet Abk.
  • Hallo peterkr und Dominik,
    ich dank euch für eure Beiträge. Die Strecke war etwa 300m, also ziemlich kurz.
    Wie mache ich es dass die Benzinpumpe beim Starten nicht mitläuft? Ist da ein Stecker den man einfach ausstecken kann?
    Gruß Achim 8)

    PS: Die Abk. von Abk. lautet Abk.
  • Ich binja kein Technikmaster, aber das klingt sehr nach Kabelbruch und somit Fremdkontakte, oder Steuergerät defekt/Stecker schlechter Kontakt.

    PS: Klar saufen die bei Kurzstrecke gern ab und man tötet die Kerzen, aber da passen die Restsymbtome irgendwie nicht dazu.
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • Habedere Achim,

    von rechts unten kommt am Rahmenrohr ein Kabel hoch und verschwindet unterm Tank.

    Wennste den Tank a bisserle anhebst (hinten) siehste die Steckverbindung.

    Evtl. musste unterm quer laufenden Rahmenrohr noch die beiden Sicherungen von den Stiften abziehen.
    Damit wird der Tank in Position gehalten (sind aber zumeist flüssiger als Wasser).

    War der Tank schon länger nicht mehr herunten, können sich die zwei Stifte am Gummi festgefressen haben.
    Da gehste dann am Besten mit nem breiten Flachschlitz dran und hebelst leicht hoch, bis sie frei sind.

    Dreihundert Meter sind absolut zu kurz, das ist Gift für die K-Motoren.
    Das Motoröl sollte zumindest heiß sein.
    Im Stand quasi laufen lassen, bis der Kühlerventilator das erste Mal anläuft.
    Ansonsten eher 20-30 km bei mittlerer Drehzahl.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Ach ja, Achim,

    Du würdest uns Fehlersuche und Tipps um einiges erleichtern, wenn Du die VIN Deiner K in Deinem Profil einträgst.
    VIN befindet sich auf der Plakette am rechten Rahmenrohr oder oben im Fz-Schein.
    Wichtig für uns sind die sieben (7) Zahlen (incl. führender Nullen) vor dem .......K100RS.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Hi,
    Dauerbremslicht ist möglicherweise ein vom schlechten Laufen völlig unabhängiges zufällig gleichtzeitig aufgetretenes Problemchen. Dazu hatten wir vor wenigen Tagen hier einen Forumsbeitrag. War ein Defekt des Bremslichtschalters. Kann auch einfache mechnische Ursache am Hebelgedöns haben.
    Ansonsten, wie Peter, nur 300m Fahrt mag die K garnicht.
    Tausche der Einfachheit halber die Kerzen, die alten kannste später immer noch checken, reinigen ... und achte auf die korrekte Reihenfolge der Zündkabel - wobei da eigentlich in deiner Tiefgarage böse Buben eher nicht dran gekonnt haben können. Es scheint sehr wahrscheinlich, daß Deine K nur wegen der 300 m beleidigt ist.
    Viel Erfolg
    (-;D ... (D = Helm!)