To use all functions of this page, you should register.

Zylinder verloren - ich könnte heulen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Zylinder verloren - ich könnte heulen

    Moin zusammen,
    am letzten Freitag habe ich auf der Rückfahrt von einer kleinen Ausfahrt (21:00 Uhr, Staubfeiner Nieselregen) kurz vor HH deutlich an Vortrieb verloren. Der Motor hörte sich an wie ein Sack Nüsse.
    Naja klar dachte ich - Zündung eben, wegen Nässe. Hatte ich ja schon mal.
    Gestern dann endlich dazu gekommen, dem auf den Grund zu gehen und war dann kurz davor, mich mit einem Fön in die Badewanne zu setzen.
    Also erst mal der Reihe nach den Stecker gezogen und bei Z4 fast keine Veränderung festgestellt. Gut dachte ich mir, das grenzt die Suche schon mal ein.
    Dazu passte auch die Sichtprüfung der Kerzen. Alle tipptopp bis auf Z4, die war nass. Ahaa dachte ich, Schuldigen gefunden. Leider ergab eine nähere Überprüfung, dass Kabel, Zündspule und die Kerze keine Schuld trifft. Die arbeiteten großartig zusammen und lieferten vorbildliche Funken.
    Ich erinnerte mich, irgendwo in den Tiefen meiner Gramuselkisten, noch einen antiken Kompressionstester zu haben und machte mich also flugs daran, selbigen auszugraben.
    Zurück in der Garage die Ernüchterung - der stammte noch aus meiner Zeit mit Käfer und Co., hatte zwar zwei Gewinde, aber das kleiner war 14x1,25. Also zurück in die Bastelbude. Aus einer alten Zündkerze habe ich mit viel Schweiß und 2K Knete einen Adapter hingefrickelt. Mir war zwar klar, das ich damit keine geeichten Ergebnisse bekomme, aber für einen Vergleich sollte es genügen.
    Langer Rede kurzer Sinn, die Kompression von Z4 liegt bei etwas unter der Hälfte der übrigen, also nach meinem Schätzeisen bei knapp 4 Bar anstelle von 9-10 bei den übrigen.
    Sichtprüfung durch das Kerzenloch zeigt einen (soweit erkennbar) intakten Kolbenboden. Daraus schließe ich messerscharf, dass mir wohl ein Ventil verbrannt ist.
    Jetzt zu meiner Frage:
    Wer im Großraum HH hat Erfahrung mit Ventil-Erneuerung? Ich habe das zwar schon beim Auto gemacht, aber soweit bin ich bei der K noch nicht vorgedrungen.
    Was muss ich beachten, was brauche ich?
    Ist ein Motor aus der Bucht eine sinnvole Alternative?

    VG - Jörg
    [hr][/hr]
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen –
    Sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
  • sonne Kagge aber auch

    Jörg.. Beileid

    erfahrene 4V Flötisten im Norden fallen mir ein:

    • Ehli STD
    • Waterfront Martin
    gibt bestimmt noch mehr

    aber ob sich ne Kopf Überholung lohnt ? :pflaster:
    Ein Y-Chromosom macht das Leben unbeschwert

    Grüße von Olaf aus H-U
  • Hallo Jörg,

    zur Ventilerneuerung brauchst Du auf jeden Fall passende neue/gebrauchte Ventile und das Werkzeug um die Ventilfedern zu spannen. Wenn man da schon ran geht, bitte auf jeden Fall alle Ventilschaftdichtungen erneuern.

    Ich hab in letzter Zeit einige 4V-Köpfe überholt und habe zusätzlich die Ventilsitze noch nachfräsen lassen.

    Bevor Du Dir Gedanken über nen gebrauchten Motor machst, würde ich erstmal den Zylinderkopf abbauen und genaue Schadenursache betreiben. Wenn Kolben und Zylinderlaufbahn von dem betroffenen Zylinder nichts haben, würde ich bevor ich nen gebrauchten Motor einbaue den Kopf überarbeiten.
  • Ich habe mir bei KM 115 000 auch eine Flöte eingefahren.

    Gewechselt wurde das def. Ventil, die ZKD, die Ventilschaftdichtungen und da der Ölverbrauch bei 0,8 l /1000km lag, auch die Kolbenringe.

    Alles für insgesammt ~ 500€.

    Nun liegt der Ölverbrauch bei ~ 0,1l. Ich habs nicht bereut, den alten Motor weiter zu fahren.

    Gruß
    Achim
  • Nur mal so- 4 Bar gehen auch mit einer Flöte nicht, oder liege ich da falsch? Schau mal nach der Drossölklappe ob die auch öffnet.
    Denn bei 4 Bar wäre die Kerze nicht naß, verbrennen würde es ja. :pflaster:
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • genau, vielleicht doch mal aufmachen und anschauen.
    Solange immerhin noch 4 bar zu sehen sind, würde ich auch eher auf Kolbenringe tippen.

    Alles von außen ist etwas spekulativ.
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • Jetzt aber schnell nach Glückstadt

    Moin Jörg,

    ich habe nach der Flöte einen kompletten Tauschmotor vom Daniel gekauft und fahre den jetzt seit ca. 20Tkm.

    Carsten hat mir ein Ventil geschickt, und der defekte Kopf ist gerade beim Instandsetzer und wohl bald fertig. Rechne mit ~ €250, ich will den Motor wieder aufbauen. Nochmal in der Situation würde ich nur den Kopf machen lassen, ist einfach weniger Aufwand beim Schrauben.

    Fühle mit dir,

    Martin
    --------------
    Waterfront
    IBA #59997


  • Je nach Laufleistung und Ölverbrauch würde ich auch zusätzlich die Kolbenringe neu machen.
    Da mein Ölverbrauch bei 125.000 km auch bei 0,7 -0,8 l/1000 war wurden die Ventilschaftdichtungen erneuert, Ventile neu eingeschliffen, sowie Ventilspiel eingestellt.
    Das Ergebnis war nicht so berauschend. Immer noch ein hoher Ölverbrauch. Kompression auf allen Zylindern über 13 bar. Deshalb haben wir uns die Kolbenringe gespart,
    auch aus Kostengründen für die Ringe beim Freundlichen

    Also bei 138.000 km den Kopf nochmals runter und die Kolbenringe erneuert.
    Die alten fielen dabei schon von alleine vom Kolben =O

    Mit neuen Ringen von Scheuerlein ist der Ölverbrauch auf <0,1l/1000 km gesunken. :D :D :D
    Nochmals vielen Dank an Andi für die Hilfe :anbet2:
    km Stand jetzt ca. 142.000, Ölstand minimal unter der Mitte des Schauglases. Nichts nachgefüllt :D

    Allerdings haben wir den Motor auch 2mal genauestens inspiziert. War ja eh einmal alles offen. Somit dürfte der für die nächsten 100.000 fit sein.
    Viele Grüße
    Michael

    Mir ist egal welches Mopped ich fahre. Hauptsache es ist rot und hat einen blau-weißen Propeller am Tank :)
  • MikubarME wrote:

    Je nach Laufleistung und Ölverbrauch würde ich auch zusätzlich die Kolbenringe neu machen.
    Mein Gedanke dazu wäre: Bloß nicht ohne Kontrolle der Zylinderlaufbahn! Nicht dass die passend zum verschlissenen Kolbenring eingelaufen ist, und dann der neue Kolbenring nicht mehr genug Platz in OT und UT hat, verkantet und bricht. Wär nicht das erste mal, dass so eine Motorüberholung den Motor ganz gekillt hätte...
    Grüße von der Gummiente 8):

    Aller guten Dinge sind Drei! (Reinhard Mey)

    Fluchtursachen bekämpfen! Gegen Hunger, für Bildung.
  • Jörg, melde dich gerne, wenn du einen entschluss gefasst hast.
    habe grad einen 11er kopf fertig gemacht...aber der ist schon weg...
    Dabei seit 20.Mai.2003
  • rubber-duck wrote:

    Bloß nicht ohne Kontrolle der Zylinderlaufbahn!
    Sicher richtig. Die Oberfläche der Zylinderlaufbahn und die Maßhaltigkeit prüfen ist sicher eine gute Idee.

    Die Nikasil-Oberfläche ist hart, aber nicht unzerstörbar. Ansehen und prüfen ist wichtig. Wenn die Nikasil-Schicht gelitten hat, gibt es meist deutlich sichtbare Ausbrüche, das ist dann das Ende des Blocks - wenigstens bei der K. Bei der KTM 450 EXC meines Sohnes war die Nikasil-Schicht nach 170 Betriebsstunden (da hast Du an der K noch nicht mal nach dem Öl gesehen) etwas ausgewaschen, hab ich so noch nicht gesehen. Der Kreuzschliff vom Honen (der ja ein bisschen Öl zur Reibungsminderung und Schmierung zwischen Kolbenring und Zylinder halten soll) war an manchen Stellen fast weg. Der KTM-Experte hat drauf gesehen und gemeint, dass man den Zylinder zum Überholen (!!!!) besser weg gibt, er hat da einen Spezialisten an der Hand, der das machen kann. Kostet für den einen Zylinder der KTM dann allerdings knapp 200 EUR.

    Möglicherweise geht das auch bei der K.... ich glaube aber, so Fälle dürften selten sein.

    Gruß
    Wolfgang
  • Moin Carsten,
    vor nächster Woche komme ich nicht dazu den Kopf runter zu machen. Es könnte aber sein, dass ich mich dann ganz eilig bei dir melde :/
    Schließlich rückt Duderstedt näher und da brauche ich alle Vier.

    Ich werde berichten.

    VG - Jörg
    [hr][/hr]
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen –
    Sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
  • Super. Dank dir.

    VG - Jörg
    [hr][/hr]
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen –
    Sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
  • SaschaGL wrote:

    Das ist das schöne anner 75er!
    Da kann er gar nicht erst kaputt gehen - der 4te Zylinder!
    Wollt ich auch grad schreiben.
    Ich hab noch einen neuen Kopf für die anderen 3 Zylinder. Aber die sind ja nicht kapott. :whistling:
    Gruß von Markus dem Mosel-Bayer