To use all functions of this page, you should register.

Aus der Praxis für die Praxis

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Aus der Praxis für die Praxis

    Moin.
    Habe lange überlegt, ob ich dies schreiben/veröffentlichen sollte.

    Der Vorfall bringt Schande über mein Haupt.
    Was war passiert?
    Morgens eine kleine Öltransfusion vorgenommen. Verschlußschraube auf dem Motorrad abgelegt. Schlechte Nacht gehabt, abgelenkt durch eine andere weitere Tätigkeit.

    Nach dem Früstück auf den Bock und los. Es stinkt während der Fahrt nach Benzin wie Hulle. Gedanken über Gedanken. ?( Plötzliche leichte "Pünktchen" auf dem rechten Spiegel. Wunder, Wunder. ?( ?( Hätte den Bock nach dem Tanken nicht auf den Seitenständer stellen sollen. Plötzlich sehe ich weitere "Pünktchen" auf der Kühltemp_Anzeige. ?( ?( ?( . Benzingestank ohne Ende.
    Endlich nach 50km dann angehalten um dem Problem auf die Spur zu kommen. Rundgang ums Mopped. :confused: :o Ein schwarzes Loch im Kuppelwellenabdeckung.
    Die ganze rechte Seite mit Öl versifft. Wo war die Verschlußschraube geblieben. :heul: Wahrscheinlich auf der Strecke.
    Was machen?
    Plötzlich ein Gedankenblitz. Die SIGG Flasche. Und richtig der Verschluß der SIGG Flasche passt wie Ar.... auf Eimer.
    DSCF3682.JPG

    Fahrt konnte ohne Probleme weitergehen.
    Die Verschlußschraube begrüßte mich grinsend 20m vor der Unterkunft auf der Strasse liegend.

    Alles Gut, alles gut.
    Und nun könnt ihr :pfanne:
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Ist mir auch schon passiert. Aber ich habe einen USB-Adapter aus dem Bodensatz meines Topcases mit einem Stück Lappen umwickelt und in das schwarze Loch gedengelt. Hat 200 km gehalten.
    Außerdem wurde dabei keine Sigg-Flasche ruiniert. Nun gut, Du hast den Originalverschluß wiedergefunden und konntest den Ersatz unterm Wasserhahn..... :D
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Hi,
    Idealablage der Einfüllschraube: Der "Griff" paßt, als wäre er dafür gemacht, in die Gummiteile der Fußraste. Damit ist der Einfülldeckel sicher vor Hinfallen (= Dreck) und man vergißt ihn vielleicht nicht, weil man ja irgendwie den Fuß unterbringen möchte. :) :coolesau:
    (-;D ... (D = Helm!)
  • Habedere,

    sowas kommt in den besten Familien vor.

    Mir auch.

    Allerdings an unserem damaligen Fiat Croma.
    Öl nachgefüllt, Deckel in den Zwischenraum der beiden Nockenwelledeckel gelegt und lustig weiter gefahren.
    Nach ettlichen Km lachte mich eine rote Warnleuchte an: Motoröl!
    Nachgeschaut, der ganze Motorraum total ölversifft, nachgefüllt, Deckel wieder drauf.
    Hab ich aus Faulheit aber so versifft gelassen, ergab auch zufällig einen rießen Vorteil.
    Der örtliche Marder verlustierte sich in der ganzen Nachbarschaft, nur in den Croma krabbelte er nicht mehr.
    Dafür hat er dann hinterm Motor der Ente einen Pausen- und Brotzeitraum eingerichtet, weil zum rumknabbern gibts ja fast nix an ner Ente.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • dirkME wrote:

    Noch ein Tipp:

    Der Hals einer 0,5 ltr Cola-Flasche (auch sehr gut als Ölvorratsbehälter für die kurze Tagestour geeignet) kann ins Öleinfüllloch ca 1,5 Gänge eingedreht werden, zum nachfüllen, oder abgeschnitten auch als Trichter.

    OnTour kein kleckern mehr .....
    Wenn man schon etwas zittrig ist, hilft das bestimmt :thumpup: .
    Hoffentlich erinnere ich mich im Alter daran :lollol: .
    Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
    Jürgen

    VAI Webcam
  • Mir auch schon passiert, bei meinem E46 320i. Deckel irgendwo in den Motorraum gelegt, Öl nachgefüllt , abgelenkt gewesen, Haube zu und ohne den Deckel weitergefahren. Zwar spritzt da nichts raus, aber die Druckverhältnisse im Kurbelgehäuse stimmen nicht mehr, und prompt leuchtet nach einer Weile (aber eben nicht sofort) die Motorkontrollleuchte auf. Erst als ich mit dem ODB2-Gerät den Fehlercode ausgelesen hatte, dämmerte mir, woran es gelegen haben könnte. Den Deckel fand ich übrigens nie mehr wieder.
    Viele Grüße aus Stuttgart

    Thomas (Mitglied seit 17.07.04)

    Meine drei Ks

    K1100(!)RS 4V, 1991, ABS/GKAT, VIN 0203481; K1100(!)RT mit Schepsky-SW, 1984, GKAT, VIN 0001475 (sagt nicht viel aus); K1100LT, ABS/GKAT, 1992, VIN 6457999
  • dirkME wrote:

    0,5 ltr Cola-Flasche (auch sehr gut als Ölvorratsbehälter für die kurze Tagestour geeignet)
    Hallo Dirk,

    auch wenn ich deine Beiträge sonst schätze, bitte keine Mineralöle, Benzine oder andere Chemikalien in Getränkeflaschen lagern oder transportieren - nie. Es sind leider schon zu viele Unfälle passiert. Danke schön :)

    Die linke Hand zum Gruß,
    Chris
    K 100 RT Bj. '89
    R 80 RT Bj. '89 (IBA 38577)
    in Pflege: F 650 ST
    früher gefahren: MZ TS 250; R 60/5; R 100 S; K 100 RT
  • Chris_SZ wrote:

    dirkME wrote:

    0,5 ltr Cola-Flasche (auch sehr gut als Ölvorratsbehälter für die kurze Tagestour geeignet)
    Hallo Dirk,
    auch wenn ich deine Beiträge sonst schätze, bitte keine Mineralöle, Benzine oder andere Chemikalien in Getränkeflaschen lagern oder transportieren - nie. Es sind leider schon zu viele Unfälle passiert. Danke schön :)

    Die linke Hand zum Gruß,
    @ Chris ich geb dir da völlig recht!

    Aber beim Dirk ist das was anderes,der haut das weg,rat mal womit der seine Schnitzel brät :lollol: :lollol:



    Gruß claus

    The post was edited 1 time, last by claus-SIG ().

  • Da bin ich dabei! :rolling:
    GOLF 1 GTD in den 80'gern
    Kopfdichtung gemacht.
    Öl aufgefüllt und dann über die A2 von Hannover nach..... Bis Kirchheim.... Vollgas...logisch... 54 PS.... Boa watt stinkt datt hier?
    Gucks du...doof :pflaster:
    Öl wieder auffüllen...
    Und nu?
    NISSAN Öldeckel von der Tanke geschenk bekommen und dann weiter. :coolthumbup:
    Die haben da echt gelacht und dann einen Karton gezückt. Gab ne ganze Auswahl an Deckel... wird halt regelmäßig vergessen.

    Was sagt uns das?
    :thumbsup: wir sind nicht alleine :thumbsup:
    Grüße aus Hannover
    Jörg



    Wenn Dinge schief laufen, dann lauf einfach nicht mit. (Elvis Presley)
  • Der Nachbar wrote:

    .logisch... 54 PS..
    Nun mach den mal nicht so schlecht ... als Turbo hatte der auch schon gigantische 70 PS :lollol: :lollol:
    In der Ruhe liegt die Kraft.

    [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/k1100.jpg] [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/r1150r-200.jpg] [Blocked Image: http://www.rantz.de/bild/R1.jpg]
    K1100RS (ABS1) / R1150R Rockster (I-ABS) / Yamaha YZF-R1 RN12
    [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/117722_5.png] [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/525862_5.png]
  • Meine 100 2V hat wenig bis gar kein Standgas, wenn der Deckel fehlt...
    Selbst bei Verlust einer Ventildeckelschraube lief das Möppi unruhig
    bis gar nicht im Leerlauf.
    ______________________________________
    fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt



    Gruß
    KALLE
  • Chris_SZ wrote:

    bitte keine Mineralöle, Benzine oder andere Chemikalien in Getränkeflaschen lagern oder transportieren - nie.
    Frisches Motoröl wird kaum einer mit Cola wervechseln. Altöl schon eher! :hyene:
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein