To use all functions of this page, you should register.

...vielleicht mal die Bremsleitungen wechseln !!!

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • ...vielleicht mal die Bremsleitungen wechseln !!!

    Jeder, der mich näher kennt, weiß, daß ich nicht gerade jeden Euro umdrehe, bevor ich ihn ausgebe, schon gar nicht, wenn es um meine K-leine geht :)
    Deshalb hab ich meiner K100RS und meiner K1100RS immer ziemlich schnell u.a. auch Stahlflex-Bremsleitungen spendiert!
    Bei der K1200RS stand das noch aus, diese Arbeit hatte ich eigentlich für den Winter geplant. Lediglich das erste Stück von der Bremsarmatur bis zur Metall-Leitung, die unter den Tank führt, musste ich sowieso erneuern, da ich mir die variable Lenkererhöhung von MV moniert habe und dieses Stück Bremsleitung länger als Orginal sein müsste. Also hat MV ein Stück in Stahlflex mitgeliefert.
    Sinterbeläge und neue CNC-gefräste Alubrems -und Kupplungshebel ( bessere Verstellmöglichkeit für meine kurzen Finger ) haben mein Bremssystem ergänzt.
    Schwarzwald rauf und runter, die Vogesen vor und zurück, das Jura hoch und nieder, und vor 3 Wochen das Jahrestreffen mit 1.600 km Gesamtstrecke und den Abstecher zum Kyffhäuser, alles recht flott und ohne erkennbare Bremsprobleme!
    Die letzten 4 Wochen meinte ich einen etwas weicheren Bremsdruck an der Vorderbremse zu spüren, doch alle Freunde und Kollegen meinten, alles wäre normal. Vor 4 Tagen kam ich mit dem Bremshebel beinahe bis an den Gasgriff !
    Da die Bremsbeläge sowieso demnächst fällig waren, und am Freitag auch noch das Bremslicht ständig brannte ( Bremslichtschalter, vermutete ich ), machte ich mich auf den Weg zum Freundlichen!
    Nach einer Stunde kam der Anruf, mit dem man mir gratuliert hat, daß ich noch am Leben sei ;(

    Beim Überprüfen des Bremslichtschalter ist nach zweimaligem Drücken des Bremshebels ein vorderer Bremsschlauch GEPLATZT !!!

    Nicht auszudenken, wenn das am Kyffhäuser, mit Sozia, bergab, ziemlich schnell, passiert wäre! Lieber nicht darüber nachdenken.
    Übrigens: BMW empfiehlt das Auswechseln der Bremsleitungen alle 5 Jahre.

    Das Üble ist, daß man vorher keine Beschädigung erkennen konnte, ich habe selbstverständlich gerade in letzter Zeit Sichtkontrollen durchgeführt!
    Also, Freunde der K's, wer fährt von euch noch mit den alten Gummileitungen?
    Dann könnte es demnächst auch bei euch so aussehen: =O
    1
    Files
    • IMG_7049.JPG

      (1.49 MB, downloaded 279 times, last: )
    Grüsse von Reinhard


    ...das Geheimniss des "Könnens" liegt im "Wollen"...

    The post was edited 1 time, last by Reinhard-FR ().

  • Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Auch ohne Bilder aussagekräftig genug. Jetzt wird hoffentlich auch der Letzte schlau und wechselt.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • Hallo Reinhard,

    da hast du je echt Schwein gehabt.

    Herzlichen Dank für deine eindringliche Warnung.

    Ich hoffe inständig, dass Viele dies beherzigen.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Wurde schon gaaaaanz oft hier erwähnt. Und kann offensichlich nicht oft genug gesagt werden:

    Wechselt die alten Schläuche aus. Gegen welche sei erst mal dahin gestellt, aber auf jeden Fall neue Schläuche.

    Irgendwo geistern noch Bilder von aufgequollenen Schläuchen rum. Die stammen ursprünglich glaube von Flagg (der hatte die auch aufgeschnitten um das Innere mal anzuschauen), gesehen hatte ich die Bilder aber glaube auf powerboxer.de
  • Jo, wechseln.

    Da wo ich geschnitten hab, hätten sie wohl nochmal 100t km gemacht :

    IMAG0191.jpg

    Aber, was die Werkstatt gemacht hat, sollte man selber regelmäßig tun : in der Garage mal mehrfach reinlangen wie ein Ochse! Vor allem, wenn's schon unterwegs mal weicher geworden ist. Mögliche Schwachstellen gibt's genug.
    --------------
    Waterfront
    IBA #59997


  • N`abend Reinhard,

    gratuliere Dir zum 2. Geburtstag...

    Drum merke sich Einjeder: Wirds beim Bremsen weicher, nimm das alte Geraffel raus!
    Der Andi aus´m Elsass :thumpup:


    Auch in Linkskurven kann man rechts fahren
  • Moin,
    selbiges ist mir vor Jahren bei meiner K12RS auch passiert.
    Hatte vorher aber keinerlei Anzeichen darauf.
    War aber glücklicherweise bei Stadttempo vor einer roten Ampel.
    Fußbremse hat dann gereicht, nur die Scheibe und die Armaturen
    haben Bremsflüssigkeit abbekommen.

    Defekten Schlauch zu BMW eingeschickt zur Überprüfung.

    Haben wir noch nie gehabt, kann eigentlich garnicht passieren,
    ist ein bedauerlicher Einzelfall usw. usw.

    Hatte das damals auch hier im Forum gepostet.
    denn bis denn
    Gruß aus dem Norden der Republik

    Herbert
  • Stahlflex liegen schon hier, leider muss es aufgrund 100€ Preisunterschied zwischen Einbau Ost und Einbau west noch 3 Wochen gehen mit den alten.
    "Was ist das?"
    "Braucht man das?"
    "Nein aber es ist geil."
  • Die Alterung tritt durchaus vin innen auf. Der Kontakt mit der Bremsflüssigkeit, Druck etc.
    Damit sind die Schadstellen von außen nicht sichtbar. Bis es dann zum Totalversagen kommt......

    Den Helmschalen sieht man übrigens auch nicht an, wieviel % der ursprünglichen mechanischen Eigenschafen noch verfügbar sind.
  • Hallo @'all

    ich kann nur jedem empfehlen die Bremsschläuche nach den Jahren zu wechseln. Ich möchte nicht mit zugequollenen gerissenen Schläuchen einen Unfall für mich oder mit einem Anderen durch Geiz in Kauf nehmen.

    Hier muss ich mich auch an die eigene Nase packen, da ich erst nach 20/18 Jahren die Schläuche gewechselt habe. Diese an der K12erRS und R 11er RT. Alle Schläuche sahen zwar gut aus .. aber....

    Dank der Hilfe von Uliver_AC haben wir in beide Maschinen neu Stahlflexleitungen von Melvin verbaut. Im November hat(te) Melvin eine Aktion für alle Stahlflexleitungen 25% und nach Weihnachten waren es noch 10%. Guckt man sich die Preise für die Originalschläuche an, dann ist der Aufschlag minimal.

    Und sind wir mal ehrlich: Ein Unfall durch Bremsversagen ist allemal teurer.

    @ Dorthe: ich kenne keine Wechselempfehlung oder Lebenszeitraum für Stahlflex.

    Es gab hier oder im RT-Forum mal einen Beitrag, wo eine Stahlflexleitung geplatzt ist. Das ist aber die Ausnahme.

    K-russ

    Winnie
  • dorthe wrote:

    Und Stahlflexe: Was haben die für eine Lebenserwartung?
    Genau genommen auch nicht viel länger. Die sind innen auch aus Gummi, damit es dicht ist.

    Aber:

    1. sind die Stahlflexleitungen in den Ks nicht 25 oder 30 Jahre alt, sondern deutlich jünger - wurden ja alle nachträglich eingebaut

    2. wenn sie mal am Ende sind, wird das zuerst den Gummi betreffen. Das Stahlgeflecht wird ewig halten, wenn man es nicht mechanisch zerstört.
    Dadurch platzen sie nicht schlagartig, sondern fangen mal vorsichtig an, undicht zu werden und man steht nicht gleich ohne Bremse da. Mit mehr Bremshebelweg oder notfalls einmal pumpen kommt man da noch eher zum Stehen, als wenn die Suppe schlagartig weg ist.
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...

Footnotes