To use all functions of this page, you should register.

...vielleicht mal die Bremsleitungen wechseln !!!

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Wer bremst ist feige! :trost:

    Ne, im Ernst: Ich bin froh endlich Stahlflex
    dran zu haben! :anbet2:

    Sagt der Matze
    Ich habe meine Ernährung umgestellt. Die Kekse
    stehen jetzt rechts vom Laptop. :coolesau:
  • Oder: Wer nicht bremst, ist auf der Geraden zu langsam. :rolling:

    Nichts für ungut, Matze. :thumpup:

    Bei meiner Tuono waren bereits 2006 "schon" Stahlflexleitungen verbaut. Die riss aber auch damals schon die 10.000,- € Grenze Es ist eher erschreckend wie viele Mopeten in der Preislage, heute noch mit Standardbremsleitungen daher kommen. Aber dafür immerhin mit ABS ! :thumpup:
    Von dem meine alte Tuorno heute immer noch träumt. :trost:
    Grüße aus Hannover
    Jörg



    Wenn Dinge schief laufen, dann lauf einfach nicht mit. (Elvis Presley)
  • ninapastis wrote:

    der kleine wrote:

    Hallo auch,

    scheinbar habt ihr micht so ganz richtig verstanden: nicht nur ggü 30 Jahre alten Gummischläuchen weisen Stahlflexe einen besseren Druckpunkt auf.

    Das wird wahrscheinlich der Grund sein, dass es heute kaum noch Mopeds gibt die ohne solche ausgeliefert werden.
    "Das Bessere ist des guten Feind", heisst es doch immer so schön...
    Da scheint mir was entgangen zu sein..................
    Wenn kaum noch ohne ausgeliefert werden,
    dann zähl doch bitte mal einige viel auf !
    Ach ja, bitte die der normal Käuflichen, also für Otto-Normal (also unterhalb der 12.000 Euros) ;)
    Mag sein, dass ich mich täusche, aber meines Wissens nach wurden ab Mitte der 90 Jahre alle KTM sereinmäßig mit Stahlflexen ausgestattet und ab Anfang der 2000er (fast) alle Triumphs. Und die kosteten zu der Zeit grade mal die Hälfte einer BMW...
    Erledigt: 10/2017 alle Gummis, Schläuche und Filter in Tank und Ansaugtrakt, alle Öle, Filter und Kühlwasser, sowie Thermoschalter gewechselt und Spal-Lüfter eingebaut, Umbau auf C-Cockpit und RT-Lenker, Stahlflex-Bremsleitungen, Bremspumpe hinten überholt, EA gestaburagst, 11/2017 neuer Zündkabelsatz, 09/2018 White Power Federbein überholt, Bremsscheibe hinten ersetzt, 10/2018 Gespannumbau, Einbau Griffheizung und Stulpen, Anlasserkohlen ersetzt, Fahrwerk untenrum einkonserviert (Mike Sanders Fett), Lackteile neu gelackt, Hamsterbacken angebaut, Spurverbreiterungen zur Schneekettenmontage angefertigt, 2019 verklebten Anlasser-Freilauf gespült, Regler getauscht, am Stu-Sta Schraubertag Ventilspiel und Drokla-Synchronisierung erlebt, 2020 eine Rückenlehne/Gepäckhalter für den Seitenwagen gebaut, abgeschertes Kreuzgelenk/Kardan ersetzt, neue Schwingenlager eingebaut, große Bremspumpe an Fußbremse gebaut, nochmal verklebten Anlasser-Freilauf gespült, Batterie ersetzt tbc.
  • Lieber Reinhard,

    vielen Dank für die Infos in diesem Fred.
    Das wußte ich auch net, dass die Bremsschlauchhersteller nur so kurz für ihre Produkte gerade stehen.
    Hab nun nicht mehr lange rumgemacht und hab mir vorne & hinten Stahlflex montieren lassen.
    Eigentlich wollte ich auch Kostengründen erstmal "nur vorne", bloss im "bundle" kosten die Stahlflex-Leitungen kaum mehr was...
    Das gute Gefühl isses mir wert ! :thumpup:

    Flyingbrick.de-
    Mit Freunden am Fahren
  • diese Woche wieder eine ABS2-LT auf Stahlflexe umgebaut. Die alten Leitungen waren optisch von aussen unauffällig, innen tot. Das Cuttermesser brachte es wieder zutage.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Flagg wrote:

    Das Cuttermesser brachte es wieder zutage.
    M.E. muss man ja nicht gleich mit dem Cuttermesser nachschauen. Wenn man pflichtgemäß alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit wechselt (hüstel :/ :saint: ), kann einem dichte Gummischläuche auch dadurch auffallen, dass bei geöffneten Entlüfternippel und Ausgleichsbehälter die Suppe nicht von alleine abläuft.
    Grüße von der Gummiente 8):

    Aller guten Dinge sind Drei! (Reinhard Mey)

    Fluchtursachen bekämpfen! Gegen Hunger, für Bildung.
  • Das "nachschauen" erfolgte natürlich nachdem die über 20Jahre alten Gummileitungen schon diurch Stahlflexe ersetzt wurden...
    Und das auc nur aus Neugier.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Herbert-Ver wrote:

    Moin,
    selbiges ist mir vor Jahren bei meiner K12RS auch passiert.
    Hatte vorher aber keinerlei Anzeichen darauf.
    War aber glücklicherweise bei Stadttempo vor einer roten Ampel.
    Fußbremse hat dann gereicht, nur die Scheibe und die Armaturen
    haben Bremsflüssigkeit abbekommen.

    Defekten Schlauch zu BMW eingeschickt zur Überprüfung.

    Haben wir noch nie gehabt, kann eigentlich garnicht passieren,
    ist ein bedauerlicher Einzelfall usw. usw.

    Hatte das damals auch hier im Forum gepostet.
    denn bis denn
    Auch wenn das Thema ca. 100 Jahre alt ist, bin ich gerade über das Topic gestoßen und hatte denselben Mist.

    Gruselige Sache, zumal man damit wohl leider doch nicht alleine ist ...
  • Erstens: Lass bitte diese alten Beiträge ruhen.
    Zweitens: Wechsle deine Bremsschläuche mal alle 10 Jahre und du hast keine selbstgemachten Probleme.
    Schöne Grüsse, Ralf CH

Footnotes