To use all functions of this page, you should register.

Garmin Zumo 660 - Vermeidungen. Ich steh auf dem Schlauch

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Garmin Zumo 660 - Vermeidungen. Ich steh auf dem Schlauch

    Hallo Leute!

    Ich habe das Garmin ZuMo660. Da gibts den Punkt Navigation - Vermeidungen und den Unterpunkt Saisonale Strassensperrungen.
    Irgendwie steh ich grad auf der Leitung oder so.
    Wenn ich den anklicke und markiere, was macht das Navi dann? :?: :?: :?:
    Es vermeidet Saisonale Strassensperrungen? Ich versteh darunter z.B. das Fahrverbot von Motorrädern auf Straße XY am Wochenende.
    und das heißt es routet nicht darüber oder es registriert die nicht und fährt darüber.

    ok. Mit ner Passtraße lässt es sich vielleicht besser erklären. Aber Prinzip ist das selbe. Wenn es saisonale Strassensperrungen vermeiden, was passiert dann?
    Irgendwie raff ich das nicht. Eine Sperrung vemeiden ...? Das versuche ich seit ich das Dingens habe raus zu finden. Und das sind so läppische drei Jahre. :banghead:
    Nun oute ich mich und frag mal bei den Cracks nach.

    DANKE für die Erleuchtung! :anbet2: :anbet2: :anbet2:

    Ich habe mir nun so ein TMC-Teild afür gegönnt und bin gespannt ob es was unterwegs sagt oder umrechnet. Die A2 und A1 runter ins Saarland sollte das ja was zu tun haben...
    Gruß Moni - vom Rand des Münsterlandes
  • Hallo Moni,

    soweit ich das verstehe vermeidet das 660 z.B. nachts das Timmelsjoch.
    Willst du jetzt aber nachts eine Route für den nächsten Tag berechnen,
    so würde die Routenberechnung z.B. über den Brenner ausweichen und keine
    Route über's Timmeljoch zulassen.
    Wenn du jetzt die Vermeidung für saisonale Sperrungen aktivierst, so kann
    das 660 auch nachts über's Timmeljoch routen.

    Kennst du schon die Infosammlung, die hier im ersten Beitrag verlinkt ist.

    Gruß
    Klaus
  • :anbet2: :anbet2: :anbet2: Danke Klaus für die Erleuchtung! :thumpup:

    Die pdf habe ich gespeichert und versuche sie zu verstehen. Ganz schön viel unverständliches und ich bin erst bei Seite 40 angelangt.
    Aber hilft ir viel weiter!
    Gruß Moni - vom Rand des Münsterlandes
  • Tach zusamm',

    das Setzen eines Hakens an einer Routenart wie z.B. "Kehrtwenden" oder "Autobahn" führt dazu, daß eine vom Gerät berechnete Route nach Möglichkeit keine Kehrtwenden oder Autobahnen beinhaltet. Das kann man einfach durch eine Neuberechnung einer bekannten Route ausprobieren, die sich schon auf dem 660 befindet. Also z.B. von Herne nach Saarbrücken, was ja im Normalfall über verschiedene Autobahnen geroutet wird. Fügt man nun bei "Autobahnen" einen Haken ein und ruft anschließend die Route auf und wählt unter "Bearbeiten" dann ganz unten "Neu berechnen", sollte schon in der "Vorschau" die veränderte Streckenführung erkennbar sein.

    "Saisonale Strassensperrungen" sind z.B. die Wintersperren der Alpenpässe. Macht man dort den Haken, berechnet das Gerät eine Strecke ohne über gesperrte Pässe zu routen. Unter "Benutzerdefiniert" lassen sich Gebiete oder Straßen selbst definieren, die vom Routing ausgenommen werden sollen.
    Wer mit einem kompatiblen TMC-Modul unterwegs ist, kann ja mal ausprobieren, was mit und ohne Haken bei "Verkehrsfunk" passiert.

    Und ansonsten, lieber Klaus_TBB, haben wir die "Infosammlung" tatsächlich so gemeint, wie sie auch in den Boards und der PDF betitelt ist: als Dokumentation. Die Handbücher, egal ob von Garmin oder BMW ausgeliefert, haben nämlich viele Fragen offen gelassen und jede Menge Dinge, die das Gerät kann oder die Anwender/innen mit dem Gerät machen können, sind dort nicht dargestellt.
    Die verlinkte Doku ist die letzte erstellte Version. Der Kreis, der sie erarbeitet hat, hat sich einige Zeit nach Einstellung der Pflege der ursprünglich zugrundeliegenden Routingsoftware "Mapsource" und ihren Ersatz durch "Basecamp" seitens Garmin aufgelöst.
    Für die 660er und die übrigen Zumos dieser Gerätegeneration lassen sich Routen mit der letzten Mapsourceversion erstellen, mit der je aktuellen Basecamp, mit routingfähigen OSM-Karten oder auch mit Internetroutingsoftware wie etwa MotoPlaner, die Daten in das Format GPX konvertieren können.
    Wer auf dem Rechner die gleiche Basecamp- oder OSMkarte zum Planen benutzt wie sich auf dem Gerät befindet, sollte am wenigsten Aufwand haben. Da die Route immer vom Gerät erneut berechnet wird, sollte man sie bei voneinander abweichendem Kartenmaterial auf Rechner und Zumo / Navigator sorgfälig überprüfen, um keine Überraschungen zu erleben.

    Und für alle Fälle immer eine gute Straßenkarte mitnehmen... ;)
    [Blocked Image: http://www.taz.de/taz/gifs/nf/k_taz.mini.gif] Frank, Piemontkirsche GT [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/170501/ghgl54p9.png]
  • Danke dir auch Frank.
    Das mit den Autobahnen vermeiden usw. erklärte sich mir von selber. Nur eben der eine Punkt mit den Vermeidungen. Ich hätte von einem Motorradnavi erwartet dass es unter diesem Punkt eben auch das Wochenendfahrverbot für Motorräder erkennt. Da ich aber am Wochenende vor solchen Schildern das eine oder ander mal stand dachte ich dass ich irgendwo einen Denkfehler habe.
    Aber wenn es damit nur Pässe meint habe ich nix falsch gemacht.

    Trotzdem führe ich mir das eine oder ander nochmals zu Gemüte. Beim 3. oder 4. lesen versteht man ja schon ein bisserl mehr vom Text - wenn man dazwischen ausprobiert hat.

    Das TomTom fand ich aber auch nicht intuitiv zu bedienen. Ein Bekannter hat sich das gekauft fürs Moped und ich sollte ihm beim eingeben von Routen helfen.

    Euch allen eine gesunde Woche!
    Gruß Moni - vom Rand des Münsterlandes