Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

GARMIN Basecamp Workshop 3.3.2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klaus_GP schrieb:

    Und man ist absolut sicher, dass die Route auf dem Navi identisch zur vorgeplanten ist. Das geht mit keiner anderen Kombination.
    Ich habe da gänzlich andere Erfahrungen als Garmin-, Tomtom-, Medion-, Becker-Nutzer gemacht. Bisher hat mich jedes Navi so geroutet, wie geplant. Ob ich dann auch so fahren konnte, ist ein anderes (Baustellen)-Kapitel. :whistling:
    Don't feed the trolls :coolesau:
  • Gustav schrieb:

    Bisher hat mich jedes Navi so geroutet, wie geplant.
    Das glaub ich nicht. Versuch mal, Dich mit dem Medion mit Karten von 2006 auf den seither neu gebauten Umgehungstraßen navigieren zu lassen.... :D Im besten Fall gibt's komische Haken in die Route. Und was macht das Navi, wenn eines der Zwischenziele dort sitzt, wo die Navi-Karte keine Straße hat? Möchte ich nicht als Tourguide mit einer Gruppe im Kielwasser demonstriert bekommen. Mir reicht noch die Erfahrung vom JT in Bernau, wo ich - mit 5 Mopeds hinter mir - in den Vogesen 2x deswegen in der Pampa stand.

    Klar ist Garmin/BaseCamp nicht der Weisheit letzter Schluss und man kann auch gut mit unterschiedlichen Toolketten arbeiten. Ich habe selber auch von 2007 bis 2014 ein Medion Autonavi in Verbindung mit dem Motorrad Tourenplaner benutzt und dabei die kleinsten verfügbaren Straßen gefahren. Der Aufwand dafür ist aber höher als mit der Kombination Garmin Navi / BaseCamp,
    meint der
    Klaus

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Klaus_GP ()

  • Klaus_GP schrieb:

    Gustav schrieb:

    Bisher hat mich jedes Navi so geroutet, wie geplant.
    Das glaub ich nicht. Versuch mal, Dich mit dem Medion mit Karten von 2006 auf den seither neu gebauten Umgehungstraßen navigieren zu lassen.... :D Im besten Fall gibt's komische Haken in die Route. Und was macht das Navi, wenn eines der Zwischenziele dort sitzt, wo die Navi-Karte keine Straße hat? Möchte ich nicht als Tourguide mit einer Gruppe im Kielwasser demonstriert bekommen. Mir reicht noch die Erfahrung vom JT in Bernau, wo ich - mit 5 Mopeds hinter mir - in den Vogesen 2x deswegen in der Pampa stand.
    Klar ist Garmin/BaseCamp nicht der Weisheit letzter Schluss und man kann auch gut mit unterschiedlichen Toolketten arbeiten. Ich habe selber auch von 2007 bis 2014 ein Medion Autonavi in Verbindung mit dem Motorrad Tourenplaner benutzt und dabei die kleinsten verfügbaren Straßen gefahren. Der Aufwand dafür ist aber höher als mit der Kombination Garmin Navi / BaseCamp,
    meint der
    Klaus
    Das es nie zu 100% geht seh ich seit ich bei meinem 590er die Möglichkeit nutze den geplanten Track mit einer Farbe als Overlay auf der Karte mit anzeigen zu lassen.

    Die Magentalinie weicht immer wieder mal ein wenig ab. Amschlimmsten wird es wenn ich im Routenapp den selben Track als Route laden lassen, der passt nie richtig mit der Planung zusammen.

    Nur wenn ich den Track aus der Track App als Route umwandle dann ist er so wie ich es haben will. Ob es dann aber zu 100 % hab ich noch nicht probiert!
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard
  • Halloele,

    Achim_BOT schrieb:

    Warum bitte gibt man Geld aus, um ein "kompliziertes" Programm besser kennen zu lernen?

    Wenn ich mit einem Motorrad nicht zurecht komme, sei es, das der Kniewinkel nicht passt. Oder ich komme, aufgrund der Sitzhöhe, nicht mit den Füßen
    auf den Boden, oder ich bekomme ruck zuck Nackenschmerzen, oder, oder, oder....
    Da nutzt es doch auch nichts, mit diesem Motorrad an einem Sicherheitstraining teil zu nehmen.
    Da macht es eher Sinn, sich ein anderes Motorrad zu suchen. Eines, was einem dann auch liegt.
    hast du in Deinem Leben jemals einen Kurs für irgendeine Software besucht. Wenn nicht herzlichen Glückwunsch Du scheinst ein Genie zu sein. Deine Motorradvergleiche hinken, aber ich kann mit hinken. Es soll Leute geben die passen das Motorrad an sich an um eine bessere Ergonomie zu erreichen.

    Garmin und Basecamp sind schrott da gebe ich Dir recht. Aber meines Erachtens sind sie der beste Schrott der derzeit auf dem Markt zu bekommen ist. Ist ähnlich wie gewisse HW und SW Produkte die ich nutze. Meine Erfahrung ist das ich fast jede Software die ich bislang gekauft habe nutzen konnte ohne Kurs, auch Lightroom und Basecamp. Aber in vielen Fällen ist es so das für mich ein Kurs manchmal hilfte Dinge zu verstehe die ich vorher nur schwer in meine Welt übersetzen konnte.
    Herzliche Grüße

    Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
    mein Hut, mein Stift, mein Blog: tremola.wordpress.com/
  • Klaus_GP schrieb:

    Versuch mal, Dich mit dem Medion mit Karten von 2006 auf den seither neu gebauten Umgehungstraßen navigieren zu lassen.... :D Im besten Fall gibt's komische Haken in die Route. Und was macht das Navi, wenn eines der Zwischenziele dort sitzt, wo die Navi-Karte keine Straße hat?
    ad 1: Wer veraltete Karten einsetzt, ist selbst schuld. Mein Medion war damals aktuell, war die Umgehungsstraße nicht in der Navikarte verzeichnet, hielt das Navi so lange stur die Richtung, bis wir wieder auf der vorgeplanten Route waren. Richtig intolerant war das Becker, das nicht einmal mehr die Himmelsrichtung halten konnte, wenn man die Navi-Karte verlassen musste.
    ad 2: meine Zwischenziele sitzen auf den Straßen, meist kurz hinter einer Kreuzung, warum soll die aktuelle Navi-Karte dort keine Straße haben?

    Momentan habe ich hier langsam das Gefühl, Garmin und Apple haben eins gemeinsam, sie haben Jünger. :hyene:
    Don't feed the trolls :coolesau:
  • tremola schrieb:

    Halloele,

    Achim_BOT schrieb:

    Warum bitte gibt man Geld aus, um ein "kompliziertes" Programm besser kennen zu lernen?
    hast du in Deinem Leben jemals einen Kurs für irgendeine Software besucht. Wenn nicht herzlichen Glückwunsch Du scheinst ein Genie zu sein.
    Garmin und Basecamp sind schrott da gebe ich Dir recht.
    Hallo Ralf,
    vielen Danke für das Kompliment! Ich reihe mich dann mal hinter Johann Wolfgang von Goethe, Albert Einstein und Leonardo DaVinci ein, :coolesau:
    nur habe ich nirgendwo geschrieben, das Garmin und Basecamp Schrott ist/sind.

    Gruß
    Achim